#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick: Freitag.

Berlin. Greta Thunberg kommt in den Zirkus. Endlich! Zu früh gefreut. Der kanadische ‚Cirque du soleit‘ thematisiert die verhaltensauffällige kindliche Klima-Kaiserin in seinem neuen Programm. „Nysa“ erzählt mit akrobatischen Stilmitteln die Geschichte einer furchtlosen jungen Frau, die aus der Komfort-Zone ihres eigenen Lebens heraustritt, um ihren Horizont für eine bessere Zukunft zu erweitern. Hmm. Therapeuten können das besser und vor allem ohne wirtschaftlichen Totalschaden ganzer Nationen. Bis zur Premiere am 28. Oktober 2020 in Berlin sind noch viele Unternehmen durch den Wahn pleite. Schauen wir mal.

Prophylaktisch hat Til, der laut nuschelnde Schweiger, dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika Trump Hausverbot in seinem neuen Hamburger Lokal ‚Henry likes Pizza‘ erteilt. Der Donald ist ein richtiger Glückspilz! Eigentlich wollte er ja schon lange weg sein. Der Til!

Ich war auch weg. Zu einer Veranstaltung der ‚Oswald-Spengler-Stiftung in Gr.‘ am Dresdner Neumarkt. Die Stiftung versteht sich als ‚Freiheitliche konservativ-patriotische ZUKUNFTswerkstatt‘. Die Räumlichkeit im gediegenen Ambiente war restlos voll und das Interesse gross.
Moderator des Abends war Matthias Moosdorf, welcher neben seiner Aktivitäten für die AfD auch als ein international anerkannter Musiker im klassischen Bereich gilt. Oder andersrum. Er begann mit Chopin. Nicht meins, aber gut! Die Gäste auf dem Podium waren nicht minder prominent! Der Verleger des Antaios-Verlages Götz Kubitschek gesellte sich neben Moosdorf zu den beiden Mitgliedern des Bundestages Dr. Marc Jongen und Albrecht Glaser sowie zum Mitglied des Europaparlaments Dr. Maximilian Krah. Alle drei für die Alternative für Deutschland. Letzterer hatte ein Heimspiel. Die ursprüngliche Frage des Abends war: „Was ist konservativ?“. Nicht nur dieses Thema wurde von verschiedenen Seiten beleuchtet, sondern auch Ansätze erörtert, wie man daraus Strategieen zur Rettung des Abendlandes entwickeln kann. In Dresden darf man das sagen! Ein sehr interessanter Abend mit vielen bekannten Gesichtern. Dank an Hannes Kernert und seinen Helfern.

Schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s