Merkel wehrt sich gegen Vorwürfe!

Dienstag. Berlin. Das Grauen aus der Uckermark wehrt sich dagegen sie würde Kinder quälen. Da müssen wir dem Virus auf dem Kanzlerthron sogar mal recht geben. Mit Ihrer Politik quälen Sie ganz Deutschland und das nicht erst seit Corona.

Das Inventar der Bundestagskantine, das aktuell den Wirtschaftsminister simuliert, forderte bereits vor der gestrigen Konferenz weitere Verschärfungen, gemeint ist da natürlich nicht sein Diätplan. Zudem möchte er den Zugang zu Corona-Hilfen erleichtern, erst einmal sollte er dafür sorgen das die Betroffenen ihre Novemberhilfen ausgezahlt bekommen. Hier machte man einen Softwarefehler verantwortlich, der sich bestimmt leichter beheben lässt, als der Systemfehler unter dem Deutschland leidet!

In den nächsten Stunden wird in den USA der neue US-Präsident vereidigt. Böse Zungen behaupten, das „Sleepy Joe“ mittlerweile vergessen hat für was er überhaupt gewählt wurde. Washington gleicht aktuell einer Festung, wahrscheinlich möchte man verhindern dass der beliebteste US-Präsident aller Zeiten vom jubelnden Volk erdrückt wird. Donald Trump möchte derweil für die neue Regierung beten. Gebete allein werden da allerdings nicht helfen. Eine Amtszeit eines US-Präsidenten ohne eigenen Krieg, wird es wohl mit Biden nicht geben. Im Gegensatz zu Deutschland kann man in den USA noch nicht einmal sagen: „Wie bestellt, so geliefert!“

Der Arbeitsministerdarsteller Hubertus Heil, mit dem Nachnamen der Annetta Kahane die Zornesröte ins Gesicht zaubert, möchte stärkere Homeoffice-Kontrollen. Aktuell setzt das Berliner Seuchenkabinett nämlich verstärkt auf Homeoffice-Arbeit. Wie diese in einem Land funktionieren soll, was in Sachen Netzgeschwindigkeit selbst Rumänien hinterherhinkt, steht allerdings in den Sternen. Schneller war Rumänien übrigens auch bei der Überwindung von politischen Altlasten, wie ein Blick ins Jahr 1989 beweist. Zu diesem Zeitpunkt hatten auch die Menschen in Deutschland noch Hoffnung, aber das wäre eine andere Geschichte.

Ich wünsche trotzdem einen schönen Tag und viel Spaß beim Lesen.

Alexander

Tageskolumne 19.01.2021

Berlin. Der BER brach am Sonntagnachmittag aus allen Nähten! Das Jahrhundertbauwerk in Brandenburg war nicht vorbereitet auf zwei fast gleichzeitig landende Flugzeuge! Hunderte Passagiere drängten sich eine Stunde lang dicht an dicht vor der Zollkontrolle. Halb so wild. Alle die derzeit fliegen, sind PCR-getestet. BER-Sprecher Hannes Hönemann dazu: „Bei Ankünften mit Passkontrolle bestehen nicht viele Möglichkeiten, die Passagier-Prozesse zu entzerren. Aktuell ist es aber auch sehr wichtig, vermeidbare Reisen auf Zeiten nach dem Ende der Pandemie zu verschieben“. Herrlich! Humor hamm’se!

Heute früh hab ich in meinem russischen Dienstwagen mal kurz das Radio angehabt. Der Sender Jerewan aus dem Ammonhof in Dresden verkündete kurzzeitig schon eine Entscheidung des morgigen virtuellen Treffens der Ministerpräsidenten der Länder mit ihrer gottgleichen Kanzlerin. Der Nachrichtensprecher verlass die frohe Kunde zu nächtlichen Ausgangssperren ab 20.00 Uhr deutschlandweit. Hmm. Bei mir im kleinen Randstädtchen der Landeshauptstadt probt die Stassenbeleuchtung das Szenario auch schon paar Tage. Fünf Minuten an und dann wieder ’ne Weile aus. Nicht lustig, wenn ich Fritzes Endprodukt der Verdauung eintüten will / muss. Egal. Irgendwas ist ja immer.

Sachsens Kredolf passt nicht in meine kleine Tüte. Leider. Der vom ehemaligen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich eingesetzte Michael Kretschmer sprach sich am Montag für einen Stufenplan bis Ostern aus. „Wir müssen in Sachsen – glaube ich – nicht viel nachschärfen. Wir müssen nur das, was wir uns vorgenommen haben, konsequent umsetzen.“ Hmm. Wer hat sich das vorgenommen? Die Gastronomen, Friseure oder Mittelständler? Der kleine schwarze Kobold Pumuckl nannte den 14. Februar als Datum der Entscheidungen. Toll! Valentinstag. Wir haben uns alle lieb und den kleinen Michi so wie so. „Dann werden wir über Kindergarten und Friseure reden, wir werden mit Zeitverzug über den Handel reden. Wir wissen, dass Ostern das Datum ist für die Gastronomie und Hotellerie“. Ach wirklich? Ich freu mich drauf, wenn euch die ganzen Schikanen um die Ohren fliegen! Österreich und Italien machen es grad vor! Merkt euch die Namen! Jeden einzelnen.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Heiko Maas: Grundrechte nur für Geimpfte!

#Tageskolumne Rückblick Berlin. Der Aussenminimister der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, ähm Quatsch der Bundesrepublik Deutschlands, Heiko Maas fordert, dass Menschen mit Corona-Impfung früher in Restaurants und Kinos gehen dürfen. Hmm. „Geimpfte sollten wieder ihre Grundrechte ausüben dürfen“, sagte der Zwerg aus dem Aussenministerium. „Es ist noch nicht abschliessend geklärt, inwiefern Geimpfte andere infizieren können. Was aber klar ist: Ein Geimpfter nimmt niemanden mehr ein Beatmungsgerät weg. Damit fällt mindestens ein zentraler Grund für die Einschränkung der Grundrechte weg“. Unglaublich. Dieser nie gewählte Kniebeisser hat das Wort ,Grundrecht’ noch nicht mal im Ansatz verstanden! Er ist nur durch das Peter-Prinzip auf diesen Posten gekommen. Wer nichts kann und nervt, wird nach oben abgeschoben. Tragisch, aber wahr. Ich muss an mir arbeiten. Was der Heiko kann, kann ich schon lange! Die Alten tun mir inzwischen doppelt leid. Sie rennen jetzt mit ihren Rolatoren von Kneipe zu Kneipe und zwischendurch noch ins Kino oder Theater. Was für ein Stress auf die letzten Tage!

Sachsens Rentner können noch durchatmen. Der DRK-Sprecher Kai Kranich (39) ist überlastet. „Wir fahren auf Sicht und wollen nicht in die Situation kommen, Impftermine absagen zu müssen“. Das Online-Portal ging schon in die Knie. Schlimm. Wegen des kurzfristig angekündigtem Lieferengpass von Pfizer/Biontech weiss keiner, wieviele Dosen übernächste Woche eintreffen. Hmm. Die Terminvergabe wurde vorsorglich gestoppt.

Nochmals hmm.
„Der Bahn droht wegen Fahrplankürzungen Kurzarbeit!“, schreibt die BZ. Insbesondere sind dafür Streckenverbindungen in internationale Corona-Hochrisikogebiete verantwortlich. Diese sollen gestrichen werden. Die Verbindungen! Ein weiteres Problem seien die Staubmasken der Klassifizierung FFP2 für Reisende und Mitarbeiter. Der Verkehrsminister Andreas Scheuer (46,CSU) übernimmt selbstlos den Part des nackten Kaisers! „In einer Pandemie ist es gut, wenn man vorbereitet ist“, sagte der Versager der Maut-Gebühren. Ich bin gespannt mit was er seine ehrlose Blösse verdecken will. Das Leichentuch der Bundesregierung ist inzwischen sehr löchrig.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Wird Bayern-Sissy M.Söder die neue Kanzlerkandidatin der CDU/CSU?

Berlin. Das Thema des Tages war die Wahl des neuen CDU-Vorsitzenden. Hmm. Der glanzlose Ministerpräsident von Nordrhein-Westfahlen Armin Laschet ist jetzt Chef von Bundesraute-Angelas Haufen. Egal. Der macht dort keinen Schaden. Vorerst. Das vorherige Sturmgewehr mit Ladehemmungen AKK von Merkels Gnaden Annegret Kramp-Karrenbauer hat man in derselben Funktion auch nicht wirklich wahrgenommen. Als Kanzlerkandidat hat er gegen den Sonnenkönig Markus Södolf ähm Söder aus Bayern keine Chance. Das halte ich persönlich für viel bedenklicher. Abwarten. Der Pumuckl aus Sachsen hechelt ihm bestimmt schon bald hinterher.

Immerhin hat der Kredolf ähm Michael Kretschmer sein Volk, ähm Quatsch die Bewohner von den sächsischen Regionen schon mehr drangsaliert. Die Polizeipräsenz in den Corona- ähm Widerstandshochburgen ist nicht mehr zu übersehen. Ich bin arbeitsmässig viel in Dresden und Pirna unterwegs. Es fällt schon auf. Das gefällt bestimmt auch der Bundesraute des Grauens. Auch egal.

In Wien waren heute sehr sehr viele Menschen für ihre Grundrechte und gegen die Corona-Massnahmen auf den Strassen. Ähnlich wie in Deutschland berichtet der dortige Mainstream von ein paar hundert Hanseln. Ich hab gerade mit guten Freunden in Österreich gesprochen. Sie halten eine Zahl von mehreren 10 000 Teilnehmern für durchaus realistisch. Der Heldenplatz war voll und die Nebenstrassen auch. Die Polizei versuchte, wie in Deutschland auch üblich, Busse mit Demonstranten vom Geschehen fernzuhalten. Einzelne Vertreter der Wiener FPÖ waren wie der einstige blaue Vize-Kanzler Heinz-Christian Sprache auch vor Ort. Die sogenannten Freien sind in ihrem freien Fall im Zugzwang. Strache nicht. Ähnlichkeiten zur Alternativen in Deutschland sind rein zufällig.

In Sachsen gibt die frühere Bundesliga-Judoka Anja Puschmann (36) aus Chemnitz Fall-Tipps bei Schnee und Eis! „Wer bei einem drohenden Sturz die Körperspannung erhöht, senkt die Verletzungsgefahr an Gelenken und Wirbelsäule“. Jetzt bin ich beruhigt. Ich weiss nun zumindest, wenn’s mich auf die Gusche ledert wenigstens, was ich hätte tun sollen.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Merkel ist die eigentliche Gewinnerin der Laschet-Wahl!

Die Krisenkanzlerin die Deutschland im negativen Sinne prägte, wie kaum ein anderer Politiker vor ihr; hinterlässt dem deutschen Volk nicht nur ein vergiftetes Abschiedsgeschenk. Eines dieser Geschenke, wurde am heutigen Tag zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt. Laschet galt als Wunschkandidat vom Grauen aus der Uckermark. Merkel über die Altkanzler Helmut Kohl einst sagte, sie könne nicht mit Messer und Gabel essen, hat somit auch diese Schlacht für sich entschieden. In ihrer politischen Karriere ging Merkel sprichwörtlich über Leichen und dabei meinen wir nicht nur die Opfer ihrer umstrittenen Migrationspolitik.

Unter Laschet wird die CDU weiter nach Links rücken. Letzte konservative Restbestände der Partei werden wohl in den nächsten Monaten endgültig über Bord geworfen. Viel Restbestand war sowieso nicht mehr vorhanden! Um auf Landes- und Bundesebene noch in Regierungsverantwortung zu gelangen, wird das Rückgrat gleich mit über Bord des Narrenschiffes geworfen. So ziemlich jede Koalition, wird mit Laschet möglich sein, so fern nicht die AfD dabei ist. Obwohl auch die AfD mit dem Kurs von Jörg Meuthen keine wirkliche Alternative darstellt! Wer zu viele Restbestände der Gebrauchtparteien aufnimmt, aber Mitglieder vor die Tür stellt, die für wirkliche politische Veränderungen eintreten, wird selbst zur Gebrauchtpartei!

Abschließend ist festzustellen das der Zustand der Altparteien und der Zustand der BRD, eine perfekte Symbiose bilden, der einen an den Zahnstatus eines selbsternannten Gesundheitsexperten erinnert.

A.K.

HC Strache unterstützt Anti-Lockdown-Proteste in Wien

Heinz-Christian Strache / HC Strache unterstützt aktuell die Proteste gegen die Corona-Politik der Regierungsparteien in Österreich. Zu diesem Anlass haben sich erneut tausende Österreicher in Wien versammelt.

Der ehemalige Vizekanzler betonte in einem Interview, dass er sich darüber freut das sich Menschen aus allen Schichten Österreichs versammelt haben. Hier geht es nicht um Links oder Rechts und die Österreicher sollen sich nicht auseinanderdividieren lassen so HC Strache.

Aktuell findet ein Demonstrationszug durch Wien statt.

Laschet neuer CDU-Vorsitzender

EILMELDUNG ❗❗❗

Armin Laschet wird neuer Parteivorsitzender der CDU. Der aktuelle Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen setzt sich in der Stichwahl gegen Friedrich Merz durch. Norbert Röttgen schied bereits im ersten Wahlgang aus.

Der farblose und oftmals politisch überforderte Ministerpräsident von NRW tritt somit die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer an.

Laschet wurde unter anderem vom ehemaligen Bankkaufmann und jetzigen Gesundheitsministerdarsteller Jens Spahn unterstützt.

Sachsen plant Knast für Quarantäne-Verweigerer!

#Tageskolumne Rückblick Freitag. Berlin.Der innerlich verfaulte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach kündigt sein Dahinscheiden für den Sommer 2021 an. „Im Sommer wird das Schlimmste hinter uns liegen“ Spässle! Die Zahnfee der Spezialdemokraten rechnet nicht damit, dass die Durchimpfung der Bevölkerung an Impfskepsis scheitern wird. „Die Menschen werden mit der Zeit sehen, dass diejenigen, die geimpft sind, ein viel besseres Leben führen können“. Hmm. Echt jetzt? War das eine Drohung? „Das wird sich immer mehr herumsprechen, und dadurch der wird der Wunsch, sich impfen zu lassen, immer ausgeprägter sein“. Nochmal hmm. Wenn etwas wie Sauerbier über 24 Stunden am Tag auf allen Medien angepriesen wird wie Sauerbier, schellen zumindest bei ehemaligen DDR-Bürgern und deren Nachkommenschaft die Alarmglocken.

Die Sirenen gehen in Sachsen in den Dauerton. Das erste Lager für Quarantäne-Verweigerer soll in einem ehemaligen Flüchtlingsheim eingerichtet werden. Das teilte das Innenministerium am Freitag mit. Bislang sind allerdings noch keine Verweigerer bekannt, welche per Gerichtsbeschluss abgesondert werden sollten. Das Innenministerium teilte weiter mit „In der Praxis wird seitens des zuständigen Gesundheitsamtes zunächst die Quarantäne festgestellt. Daran schliesst sich die eindringliche Ermahnung und bei weiterem Widersetzen die Einleitung eines Bussgeldverfahrens an“. Erst dann folge ein Gerichtsverfahren. Ach so. Halb so wild! Wer wann und wie getestet wird, ist Wurscht. Das Ergebnis und das Urteil sind wahrscheinlich identisch. Nach Angaben des Innenministeriums sieht der Paragraph 30 des Infektionsschutzgesetzes eine zwangsweise Unterbringung von Verweigerern in einem abgeschlossenen Krankenhaus oder einer anderen geeigneten Unterkunft vor. Hmm. Ich hab vorgesorgt. Mein Bruder zieht bei mir ein, wenn ich ohne Test positiv getestet wurde und trotzdem mit Fritz Gassi gehen müsste. Der alte Hund hat ja noch das Glück nicht im Altersheim vegetieren zu müssen. Spässle? Bald schon Realität. Allmählich bleibt auch mir der Sarkasmus im Hals stecken.

Morgen wollte ich eigentlich ausschlafen, aber Wissenschaftler der Universität Pittsburgh haben jetzt festgestellt, dass sich Schlaf, der vom gewohnten Schlafrhythmus abweicht, negativ auf die Gesundheit auswirkt. Hmm. Meine Nachbarn werden sich freuen, wenn ich um fünfe früh anfange mit Staubsaugen.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Magdeburgs OB widerspricht den #Corona-Restriktionen!

Der Oberbürgermeister von Magdeburg, Lutz Trümper, fand kürzlich klare Worte zu den Einschränkungen im Zuge der Corona-Schutzmaßnahmen. Dazu eine kurze Reflektion des Abgeordneten im Landtag Sachsen-Anhalt/ Magdeburg, André Poggenburg, der bereits persönlich mit OB Trümper zu tun hatte:

„Herrn Trümper hatte ich auch als konstruktiven, sachlichen Politiker kennengelernt und seinen Austritt aus der SPD sehr begrüßt. Dass er seinen Wiedereintritt in die SPD im Jahre 2017 heute selbst als Fehler einräumt, ringt mir Respekt ab. Mit seinen Aussagen zu den Corona-Maßnahmen hier hat er vollkommen Recht, die Zwangsmaßnahmen sind großteils unsinnig, haben nichts gebracht und nur gesellschaftlichen Schaden verursacht. Mit mittelalterlichen Methoden, wie Ausgangssperren, Familienspaltungen etc., kann man eben keine neuzeitliche Pandemie bezwingen. Nun wird Trümper wohl auch als „Corona-Leugner“ diffamiert werden wie jeder, der es wagt, die #Merkel-Regierung hierbei zu kritisieren.

Allerdings am Schluss muss ich ihm doch widersprechen. Es hat schon Sinn, mit Corona Politik zu machen – nämlich für unsere Obrigkeit, die das perfide für ihre Zwecke ausnutzt!“

Tageskolumne 15.01.2021

Berlin. „Ich bin kein Berliner!“, sag ich. Gott sei Dank! Die Gesundheitssenatorin der einstigen deutschen Hauptstadt Dilek Kalayci von der SPD ordnet an, dass bis zum 10. Februar kein Besuch mehr in Pflegeheimen ab einem getesteten Corona-Fall mehr möglich ist. „Natürlich gibt es Ausnahmen für Demenzkranke oder Sterbenskranke“ Ach so. „Wenn ein Infektionsfall da ist, muss erst mal Pause gemacht werden, dass sich die Infektion nicht weiter ausbreitet“, Klar. Koste es was es wolle. Menschenleben sind heutzutage nichts mehr wert. Die Alten sowie so nicht und die jungen Suizide sind nur Randerscheinungen. Es werden täglich mehr. Egal.

Die Krematorien sind überlastet, schreiben die Main-Stream-Medien. Die Bestatter sehen das anders. Aber das will keiner wissen.
Der totale Lockdown steht vor der offenen Tür.

Das Robert-Koch-Institut hält eine weitere Verschärfung des Lockdowns auf Basis von Rechenmodellen in Deutschland für sinnvoll. Das sagte der Epidemiologe Professor Doktor Klaus Brinkmann aus der Schwarzwaldklinik ähm Quatsch Dirk Blockmann. Der ist der Handlanger und Option vom RKI-Tierarzt Lothar Wieler. Hmm. Eigentlich habe ich tiefe Hochachtung vor Tierärzten. Sie sind universal-gebildete Mediziner im Auftrag der Tiergesundheit. Wenn sie sich jedoch über die Menschheit ähm Menschlichkeit erheben, ist mein Respekt gen Null. Der Doktor von meinem Hund Fritz sieht das übrigens ähnlich. Er hat schon viel Elend gesehen. Das neue Elend der Menschheit macht auch ihm zu schaffen. Verständlich.

Bruce will es auch nicht. Der Hollywood-Star Bruce Willis (65) wollte in einer Apotheke der Kette „Rite Aid“ in Los Angeles ohne Fetzen vorm bekannten Gesicht einkaufen. „Zumal er hätte das Tuch um seinen Hals nur hochziehen müssen…“, hiess es in der Presse. Das ist der tägliche Wahnsinn! Ein Tuch, ein Schal, die geklöppelten Untersetzer von Oma sind perfekt gegen Corona. Egal. Der Held aus „Stirb langsam“, stirbt mit dem Main-Stream. Er entschuldigte sich. Stirb langsam, Bruce! Held meiner Jugend. Dann doch lieber der vierbeinige Cop Jerry von K9 aus „Mein Partner mit der kalten Schnauze“ mit James Belushi. Wau!

Schönen Tag!

Ute Fugmann