Was jetzt zu tun ist!

Wir alle befinden uns infolge der gemeingefährlichen, verbrecherisch dummen Politik des Regimes in akuter Gefahr. Nicht Putin, sondern Scholz, Habeck und Co. sowie ihre transatlantischen Einflüsterer ruinieren sehenden Auges die elementaren Grundlagen unserer Zukunft wie etwa die Energieversorgung. Sie legen dadurch die Axt an die wirtschaftliche und technologische Zukunft unseres Landes, beschwören Massenverarmung und soziale Unruhen herauf. Gleichzeitig sabotieren sie durch ihre selbstmörderische Sanktionspolitik auf Jahrzehnte hinaus unsere Beziehungen zu Rußland, versuchen uns mit der Ukraine einen hochgefährlichen Brandherd ans Bein zu binden und steuern zielstrebig auf einen Krieg mit Rußland zu. Man muß fragen, ob unsere Politker verrückt oder bezahlte Auftragstäter sind.

Der Wahnsinn muß gestoppt werden. Um jeden Preis.

Wie in den letzten zwei Corona-Jahren geht es um eine existentielle Bedrohung. Sie bringt Elementarforderungen auf die Tagesordnung, die nicht verhandelbar sind. Das eröffnet die Möglichkeit, daß sich erneut Menschen, Deutsche, verantwortungsvolle Bürger über alle politischen Grenzen hinweg zusammenfinden, auf Grundsätzliches einigen und gemeinsam handeln. Für das Regime ist das das Schlimmste, was passieren kann. Für uns ist es eine Riesenchance.

Spätestens unter dem Druck unbezahlbarer Nebenkostenrechnungen, akuten Mangels und kalter Wohnungen werden viele den Handlungsbedarf erkennen. Das wird in wenigen Monaten der Fall sein. Es geht jetzt darum, operative Ziele zu formulieren, die auf die unmittelbare Gefahrenabwehr abzielen und die für die Betroffenen – eine kritische Masse der Bevölkerung – erkennbar sind. So muß Nord Stream 2 dem Regime weggenommen und in Betrieb genommen werden, damit der drohende Gasnotstand abgewendet werden kann. Auch der brandgefährliche Konfrontationskurs gegen Rußland muß sofort gestoppt werden. Wenn nicht mit dieser Regierung, dann mit einer anderen.

Die Krise kann innerhalb kürzester Zeit entschärft und Schaden von unserem Land abgewendet werden. Aber dazu müssen wir dem Regime in den Arm fallen. Jetzt.

Karl Richter

Ein Gipfel voller Narren

Offensichtlich verbringen die Presseschreiber von ARD und ZDF ihre Arbeitszeiten im Paulanergarten. Beim G 7-Gipfel trafen sich lt. Staatspresse die SIEBEN mächtigsten Männer und Frauen der Welt. Die Kosten: 170 Millionen Euro !!!

Vielleicht sollte ARD und ZDF öfter mal ein Blick auf die Weltkarte werfen. Mitnichten sind diese Herrschaften die mächtigsten der Welt, denn jeder Einzelne von Ihnen, lässt gerade die eigene Bevölkerung über die Klinge springen und schneidet die weltweite Grundversorgung aus rein ideologischen Gründen ab.
Die Bedeutung des Westens sinkt zusehends und was sich dort beim G-7-Gipfel getroffen hat ist auch nicht beliebt, denn sonst müsste man nicht 18.000 Polizisten herankarren, um sich sicher zu fühlen.

Außerdem leben 90 % der Weltbevölkerung außerhalb der G 7 – Staaten und zwar in den BRICS-Staaten. Das sind Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika. Demnächst will sich auch der Iran anschließen, ein Land das in der Ölbranche ebenfalls gut da steht und auch Argentinien strebt ein Beitragsgesuch zu BRICS an.
Mit Ausnahme von Südkorea und Japan haben ganz Südamerika, Afrika und Asien keine Sanktionen gegen Russland eingeführt und Putin lädt bereits weitere Länder außerhalb des Westens zur Zusammenarbeit ein.

Dieser Wunsch nach Zusammenarbeit deckt sich wohl kaum mit der Umdeutung der westlichen Medien, Putin würde Hunger als Waffe einsetzen oder den Rest der Menschheit schaden wollen.
Es sind – und das weiß die Mehrheit der Gesamtbevölkerung längst – die westlichen Sanktionen, die der eigenen Wirtschaft schaden. Sämtliche Preisexplosionen die zu Mangel führen, ist hausgemachte Politik. Und dagegen wird nicht nur in Europa protestiert, sondern weltweit. Wie es in den nächsten Jahren dann mit der amerikanischen Weltherrschaft aussieht wird abhängig davon sein, ob die BRICS- Staaten ein krachendes Bündnis oder aufstrebende Staaten werden. Russland ist mit der größte Gaslieferant der Welt und hat mit vielen Ländern langfristige Verträge.

Wenn sich der Kreis der anti-westlichen Staaten also erweitert, wäre die EU quasi isoliert und es gäbe eine neue Weltwirtschaftsordnung.
Sicher mag es da geteilte Meinungen geben, aber wenn man die Bevölkerungszahlen der G 7-Staaten und der BRICS-Länder vergleicht und der historische Wirtschaftseinbruch in Deutschland und Europa anhält, wäre es durchaus denkbar. Auf der G 7 Tagung machten die niveaulosen „mächtigen“ Männer unf Frauen reichlich Witze über Putin. Nur wer die wirtschaftliche Bedeutung Russlands unterschätzt, dem wird wohl bald das Lachen vergehen.

Deutschland drohen harte Zeiten, unser Widerstand ist wichtiger denn je

Die politische Klasse zerstört bekanntlich unsere Wirtschaft sowie unsere Energieversorgung durch völlig unsinnige Russland-Sanktionen! Zugleich werden schwere Waffen zur Verlängerung des Krieges in die Ukraine geliefert. Zusätzlich kündigt die Ampel-Regierung mögliche Ausgangssperren, eine Maskenpflicht sowie weitere freiheitseinschränkende Maßnahmen bereits für den Herbst an. Das wovor sogenannte Querdenker, Aluhutträger und als Extremisten verunglimpfte Freiheits- und Friedensdemonstranten gewarnt haben, wird wieder zur Realität werden. Menschen die sich aus Angst oder wegen gesellschaftlicher Ausgrenzung impfen ließen, werden bald ihren Impfstatus verlieren, wenn sie den Booster oder weitere sogenannte Auffrischen verweigern. Ich sagte schon damals: Freiheit wird nicht erspritzt, sie wird erkämpft! Dieser Freiheitskampf ist kein Sprint, er ist ein Marathon.

Wir sollten also diesen Sommerurlaub 2022 nochmal wirklich auskosten und die nötige Kraft sammeln. Danach wird es mehr als ungemütlich werden und das in verschiedenen Bereichen. Haben die Altparteien im Zuge der Maßnahmenpolitik bereits jede rote Linie überschritten, gehen sie jetzt noch einen Schritt weiter. Brandgefährliche, Irrsinnig und Selbstmörderisch anders kann ich die aktuelle Politik nicht bezeichnen.

Leidtragende werden primär die sozial Schwächeren sein. Eine epochale Wirtschaftskrise kündigt sich überall in Deutschland an. Im kommenden Winter wird das warme Duschen zum Luxusgut. Wobei Menschen die regelmäßig Duschen wohl bald zum Staatsfeind erklärt werden, da der Verzicht auf eine warme Wohnung und auf die tägliche Dusche zum Pflichtprogramm im Kampf gegen Vladimir Putin gehört.

In Deutschland wird dank der Politik der Altparteien nicht nur gefroren sondern möglicherweise auch gehungert werden. Die Energiepreise werden ins uferlose steigen und es droht eine gewaltige Inflation wie sie in Bundesrepublik noch nie erlebt hat! Und das alles weil uns die USA und die ,,Kräfte des großen Geldes“ uns in einen völlig unnötigen Wirtschaftskrieg gegen Russland gehetzt haben.

Die Zeche zahlen nicht die Politiker sondern unsere Bürger! Ausgenommen sind hiervon natürlich Politikerdiäten, die auch in Krisenzeiten merklich steigen.

Wir müssen und werden in diesen schwierigen Zeiten standhaft bleiben und als Teil einer breiten gesellschaftlichen Opposition weiterhin die Stimme gegen die verhängnisvolle Kriegspolitik und Entrechtungspolitik der Altparteien erheben! Ich als Stadtrat in Leverkusen werde meinen kleinen Teil dazu beitragen, sowohl parlamentarisch aber auch außerparlamentarisch.

Herzlichst:

Markus Beisicht Ratsherr & Rechtsanwalt

Deutschland versinkt im Chaos

In Deutschland bricht das Chaos aus!

Niemand kann ernsthaft behaupten, dass Deutschland überhaupt noch was im Griff hat. Die Ferien haben noch nicht mal begonnen, aber es herrscht bereits Chaos auf sämtlichen Flughäfen. Es gibt nicht genug Sicherheitspersonal, stundenlanges Warten beim einchecken, Flüge starten verspätet oder fallen aus und mit der Kofferabfertigung gibt es ebenfalls Probleme. Besonders der BER-Flughafen Berlin/Brandenburg führt uns vor Augen, was sich in den letzten Jahren für Nieten im Bundestag angesammelt haben.
Sie warfen das Geld mit vollen Händen aus dem Fenster und pfuschten herum, was das Zeug hielt. Ein volles Jahrzehnt brauchte man für die Planung, die Bauzeit verlängerte sich von fünf Jahren um weitere 9 Jahre und gekostet hat der „Spaß“ mindestens das Zehnfache.

Weiter geht es:
Jedes 3. Intensivbett kann nicht belegt werden, weil das Pflegepersonal fehlt. Viele Pflegekräfte geben ihren Job auf, weil sie an Überlastung leiden oder die Impfpflicht ablehnten. Um die Alten angemessen zu versorgen, fehlen tausende Pflegekräfte.
Lehrermangel und fehlendes Personal in Kitas verschärfen sich ebenfalls.
Deutschland will immer Vorreiter in allem sein. Und so liebe Leser, sieht es tatsächlich aus:
Im Umgang mit dem Militär ist Deutschland bereits die weltweite Lachnummer. Erst mit Von der Leyen und die jetzige Strickliesel ist lediglich das Sahnehäubchen der Lächerlichkeit. Seit Jahren klagen Soldaten über fehlendes und fehlerhaftes Material. Kein Schwein hat´s interessiert. Jetzt ist Krieg und erst jetzt bemerken die Schlaftabletten, dass die Bundeswehr unfähig ist das eigene Land zu verteidigen.

Raus aus Kernkraft und Kohle ging den Politikern nicht schnell genug, sogar unsere alte Heizung sollten wir schon entsorgen und plötzlich bemerken sie, dass erneuerbarer Energieträger mit dem Ausstieg nicht Schritt halten können. Klammheimlich sind sie vielleicht sogar froh, dass wenigstens noch etwas von Putins Gas durch die Rohre fließt. Man sollte meinen, so viel Dummheit kann es doch gar nicht geben. Doch!!!! Die Bundestagsabgeordneten beweisen es uns jeden Tag.

„Wir schaffen das“ und „Deutschland ist gut organisiert“ stellte sich 2015 als reiner Selbstbetrug heraus. Keine einzige Verwaltung war in dieser Krise richtig leistungsfähig, keine Behörde war der Aufgabe gewachsen, fehlendes Personal, schlechte technische Ausrüstungen und schlampige Registrierung sind das Ergebnis. Aus Fehlern nichts gelernt, trotzdem große Klappe und nichts dahinter, beweisen sie es auch bei den Ukraine-Flüchtlingen. Wieder fehlt Personal, wieder stehen Flüchtlinge Stunden lang vor den Türen der Meldebehörden und die Bürokratie zeigt sich wieder mal hilflos. Adieu Digitalisierung, auch Du bist Opfer politischer Nieten.

In der Baubranche stehen manche Baustellen still, weil es an Baumaterial wie Holz und Kies hapert. Man könnte die Aufzählung natürlich noch fortsetzen. Das Beste aber kommt noch, nämlich wenn sich das bisherige nicht aufhalten lässt. Die Ausbeutung der Menschen nimmt auch infolge der Globalisierung immer mehr zu und irgendwann wird es Verteilungskämpfe wegen fehlender Güter, mangelhaftes Gesundheitswesen und vieles andere geben. Anzeichen für das was gerade passiert, gab es lange vor Corona nur leider ist das Wegschauen als eine der größten Tugenden der Deutschen. Die Regierung nimmt das Volk nicht Ernst, vielleicht wäre ein großer Streik der arbeitenden Menschen ein Anfang. Nur noch Notprogramm. Angesetzt für 4 Wochen mit Verlängerungsoption, wäre eine Überlegung wert.

Demonstriert für euer Recht und jeder der als Nazis tituliert wird, sollte sich davon nicht mehr abhalten lassen.

Gastbeitrag von André Poggenburg

Die Unkenntnis unserer roten Verteidigungsministerin über militärische Belange ist schier grenzenlos und wird nur noch von ihrem Desinteresse übertroffen.

Selbstverständlich ist der Flak-PANZER Gepard ein Panzer und er kann aus seinen RohrEN „in die Luft“ schießen aber natürlich auch effektiv Bodenziele bekämpfen.

Wenn eine Verteidigungsministerin immer wieder solchen fachlichen Stuss von sich gibt, lädt das feindlich gesonnene Nationen aufgrund offensichtlicher Wehrschwäche förmlich zum Überfall auf unser Land ein. Daher müsste solches Verhalten eigentlich als Landesverrat bewertet und geahndet werden.

Wütendes Bulgarien

Bulgarien steht gerade ohne Regierung da, denn der Ministerpräsident Petkow wurde durch ein Misstrauensvotum gestürzt. Gerade mal 6 Monate war er im Amt.

Die Gründe:
Im Gegensatz zu Deutschland sind die Bulgaren eher Moskau als Brüssel zugeneigt. Nachdem Ministerpräsident Petkow die Beziehungen zu GAZPROM beendete, stoppte Russland die Gaslieferungen an Bulgarien komplett. Auf diese Art von Sanktionen sind die Bulgaren offenbar nicht so gut zu sprechen, weil nun auch der Balkanstaat eine Wirtschaftskrise zu befürchten hat. Das ist erst der Anfang, denn man kann davon ausgehen, dass weitere Länder folgen werden. Vielleicht sind es ja gerade die östlichen Länder nicht so leicht manipulierbar sind wie die westlichen Länder.
Es scheint also, als könne Russland ganz entspannt bleiben, denn die Töne das man NICHT auf russisches Gas verzichten kann, werden mehr und lauter.

Diese Einsicht gibt es auch unter der deutschen Bevölkerung, nur sind es immer wieder die EU- und USA- freundlichen Politiker die im Wege stehen. Auch in Italien häufen sich die Proteste im Parlament. Die Opposition wirft Draghi vor, Politik gegen die Mehrheit zu machen.
Putin ist nun mal ein Stratege und macht sich die Dummheit sämtlicher Regierungschefs in Europa zunutze. Auch Länder die auf russisches Getreide angewiesen sind, scheint das eigene Hemd näher zu sein, als Selenskys Bettelei nach Sanktionen. Abnehmer für russisches Gas gibt es ebenfalls reichlich.
Es ist also nur eine Frage der Zeit, in welchem EU-Land oder Nicht-EU-Land es den nächsten Regierungswechsel geben wird, denn auf Dauer kann kein Volk die Sanktionen und Preissteigerungen mittragen.

Weil sich unsere deutschen Politiker nie an der Realität, sondern nur an ihren Wünschen orientieren, wird der Rachefeldzug gegen Putin für Hungersnöte in Afrika und weitere Zuwanderung in Europa sorgen. Jeder sieht das heraufziehende Unheil, welches nichts im Vergleich zu jenem Desaster ist, was die Bundestagsabgeordneten in der Sicherheitspolitik bereits angerichtet haben.
Ich kann mich auch nicht daran erinnern, wann die Bundesregierung mal nicht in Erklärungsnot stand. Ob Schröder, Merkel, Scholz oder ganz gleich welche Opposition, sie alle haben Deutschland mit Fehlentscheidungen, Versäumnissen und Fehleinschätzungen lächerlich, schwach und schutzlos gemacht. Unsere gesamter Wohlstand fällt gerade der Dummheit deutscher Politiker zum Opfer und alle Krisen die wir haben und hatten, sind Kompetenzkrisen.

WIR WERDEN VON IDIOTEN REGIERT!

USA verbietet Mord an Kindern

USA verbietet Mord an Kindern!

Während in der von den USA Besetzten BRD die Werbung für Mord an ungeborenen Kindern heute legalisiert wurde, und somit auch die Tat selbst weiterhin Straffrei bleibt, hat der oberste Gerichtshof der USA die Praxis des Kindsmorders heute verboten!
Dies ist natürlich grundsätzlich zu begrüßen.
Jedoch zwei Einwürfe:

A)
Natürlich muß eine Abtreibung möglich sein wenn:
Gefahr für Gesundheit oder Leben der Mutter besteht.
Das Kind mit Behinderungen zur Welt kommen könnte.
Bei Vergewaltigung.
Und aus Sicht von weiten Teilen der Nationalen Opposition käme, mutmaßlich, wohl auch eine befürchtete Mischlingsgeburt für diesen finalen Akt in Frage.

B)
Warum wird im Ungeist der „Wokeness“ der Volkstod in der BRD mit straffreien „Abtreibungsrecht“ vorangetrieben, und bei der Besatzungsmacht USA selbst, der größten Völkermordzentrale auf dem Erdenball, nicht?
Sind die Multikulturellen US Amerikaner hochwertiger als der Eingeborene Deutsche in Europa?

Orte des Grauens

Orte des Grauens

Irgendwann werde ich meinen Enkelkindern erzählen müssen, wie sich die Welt verändert hat und wie fantastisch und unbeschwert sie in meiner Kindheit noch war. Ich werde ihnen erklären müssen, dass viele Orte in der Stadt zu einem gefährlichen Ort geworden sind. Ich werde ihnen erzählen, dass man früher an heißen Sommertagen den ganzen Tag ohne Angst, ohne Polizeieinsätze im Schwimmbad verbringen konnte. KONNTE, denn die vergnüglichen sommerlichen Stunden im Freibad werden meine Enkelkinder nicht mehr kennenlernen. Sie werden nicht einmal lernen, wie man mit dem Fahrrad oder mit der S-Bahn den Weg zum Freibad findet, noch werden sie jemals die Vorfreude auf Freibäder erleben, die man selbst als Kind erlebt hat. Meine Enkelkinder werden sich nie in eine Umkleidekabine eines Freibades begeben, noch werden sie an einem solchen Ort das Schwimmen lernen.

Alle vernunftbegabten Eltern oder Großeltern werden ihren Kindern / Enkelkindern davor warnen müssen, dass Freibäder und sonstige öffentlichen Badeanstalten zu einem Ort des sexuellen Missbrauchs, Gewalt und Schreckens durch aggressive Männer arabischer Herkunft geworden sind.
Und egal was links-grüne kultursensible Pauker versuchen meinen Enkelkindern in Kita und Schule einzutrichtern, sie werden trotzdem erfahren, wie schön es war, als die neuen Herrenmenschen noch nicht bei uns waren. Jene, die glauben, die Freibäder gehöre ihnen und bei jeder Gelegenheit das Messer ziehen oder glauben sie dürften jedes heranwachsende Mädchen begrabschen, wie es ihnen gerade passt. Frei nach dem Motto: Leicht bekleidet ist gleich Freiwild.
Meine Nachkommen sollen auch erfahren, dass man damals auch Nachts noch durch Parkanlagen gehen durfte, wofür man heute ein Taxi benötigt, um unversehrt nach Hause zu kommen. Sie sollen wissen, dass es die Schreibtischtäter in Politik, Verbänden und Medien sind, die diese Zustände möglich gemacht haben.
Auch diesen Sommer ist zu befürchten, dass es wieder jede Menge Übergriffe auf Frauen und Kinder geben wird. Dreck, Müll, ekelerregende Toiletten und dem primitiven und aggressiven Klientel was sich in öffentlichen Spaßbädern tummelt, machen solche Orte nur noch unattraktiv und gefährlich. Erste Freibäder drosseln bereits die Temperaturen. Vielleicht sollte man wegen Habecks Spartipps zum Gasmangel gleich alle Badeanstalten schließen, wenn diese eh nur noch ein Gefühl der Bedrohung sind.
Zitat vom 20. Juni 2022 aus der öffentlichen Presse: „ Im Freibad von Kaufbeuren (Allgäu) wurden drei Mädchen im Alter von 12 Jahren von mehreren Jugendlichen mit „dunklerem Teint“ sexuell belästigt. Laut Polizei hielt die Gruppe die Mädchen im Wasserbecken fest. Es sei zu Berührungen im Intimbereich gekommen. Nachdem der Bademeister die Sex-Attacke bemerkt hatte, verwies er die Grapscher aus dem Freibad. Diese werden wie folgt beschrieben: „dunklerer Teint, dunkle, kurze Haare, gebrochenes Deutsch“.

Derartige Vorfälle gibt es nicht erst in diesem Jahr. Es wird sich auch nichts ändern, wenn man Debatten scheut, nur weil das Täter-Klientel einen Migrationshintergrund hat. Was diese Unterwerfung für erschreckende Konturen angenommen hat, sehen wir auch an vielen anderen Beispielen. Die Gewerkschaft der Polizei schlägt vor, Personenkontrollen im Eingangsbereich der Badeanstalten durchzuführen. Falsch! Die Personenkontrollen hätte bereits vor Jahren an den deutschen Grenzen erfolgen müssen. Migranten beanspruchen nämlich immer mehr unseren öffentlichen Raum. Das ist nicht rassistisch, sondern eine Tatsache die wir täglich mit eigenen Augen sehen können. Willkommen in der realen misslungenen Integration.
Künftig soll es auch Frauen erlaubt sein, sich in Freibädern OBEN OHNE bewegen zu können. Ein Vorschlag aus der Politik der Ahnungslosen. Ich weiß jetzt schon wie es ausgeht.

Tageskolumne: Frankreich zeigt wie es geht

Heidenau. Ich hab heute an meine Mutter gedacht. Das mach ich täglich. Heute hab ich einen Kriegsfilm aus ihrer Mediathek geschaut. Mama ist bereits am 6.10.16 gestorben. Das ist von vorne und hinten nicht schön. Fast egal ist es inzwischen schon. „Die Feuerzangenbowle“ als DVD hatte sie in ihrer Zeit seit längerem in Besitz. Nun war die Zeit, zum Gucken und Vergleichen. Ja, der Film ist nur eine Illusion, aber unsere wirkliche Schulzeit war nicht sooo weit davon entfernt. Zumindest nach paar Jahrzehnten betrachtet. Schlimmer sind nur die Erzählungen der Männer von ihrer Armeezeit. Spässle.

Die Komödie mit Heinz Rühmann wurde mitten in den Kriegsjahren gedreht. Die heile Welt gab es zu der Zeit schon lange nicht mehr. Zur Zeit ist das ähnlich bis gleich. Ja; ich hab es genossen wieder anderthalb Stunde deutschem Wortwitz zu lauschen. Ich brauch auch Inspirationen. Spässle?

In Berlin gehen die neuen Dichter und Denker im Freibad aufeinander los! „Ey Alder, meine Rutsche, Du Baby“ oder „Ich hau dir den Schnuller weg“. Egal. Mein Herr Seppl hat seinen eigenen Pool. Ätsch, ihr Loser!

Ich ertrag diesen Wahnsinn nicht mehr. Ja, auch zum letzten Samstag hab ich eine andere Meinung. Dreitausend angemeldete Demonstranten sind nichts. Auch 50 angemeldete Montagsspaziergänger sind nichts! Seit 2015 ähm 16 bin ich überall mit auf der Strasse gewesen. Was hat es gebracht? Nichts! Wacht endlich auf! Entweder stehen wir wirklich geschlossen auf oder lassen es. Frankreich zeigt wie es geht!

Schönen Tag!

Ute Fugmann