Steinmeier fordert weitere Kontakbeschränkungen!

Berlin. Der ungewählte ähm ungewollte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft zur freiwilligen Kontaktbegrenzung auf. „Wichtig ist, dass wir jetzt alle gemeinsam handeln. Halten wir uns an die Regeln, reduzieren wir noch einmal unsere Kontakte“ Hmm. Was soll ich tun? Frühs, vor der Arbeit, werd ich als eine der Wenigen getestet und dann in das Arbeitsleben geschmissen. Ich hab zwangsläufig viele Kontakte. Bis jetzt ist daran in den knapp zwei Jahren noch niemand gestorben. Egal. Steinmeier meinte „Wir könnten doch so viel weiter sein! Das ist eine bittere, aber notwendige Erkenntnis“ Das stimmt sogar! Wenn sich das Volk wirklich mal einig wäre, könnten wir viel weiter sein. Kein Spässle!

Unser Arbeitsminister HH will die totale Impfpflicht! Hubertus Heil sieht den Endsieg nur mit der Impfverpflicht für das Pflegepersonal. „Ich finde es richtig, dass wir in einem ersten Schritt noch vor Weihnachten dafür sorgen, dass es zum Beispiel in Kliniken, in Pflege-, Alten- und Behinderteneinrichtungen eine Impfverpflichtung gibt“ Hmm. Trübe Aussichten. Unser aller Heil ohne Segen will auch den Rasenkaspern ans Leder! „Das Wichtigste ist, dass sich mehr Menschen impfen lassen. Das gilt auch für diejenigen, die viel Geld verdienen und im Rampenlicht stehen, zum Beispiel Profi-Fussballer. Es gibt eine moralische Pflicht“ Hmm. Stell dir vor es ist Fussball und keiner geht hin oder es keiner mehr da. Spässle!

Der Chef des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery fordert eine Befristung des Impfstatus. „Jede Impfung muss ein Verfallsdatum bekommen“, sagte der oberste Quacksalber zur Funke-Mediengruppe. Hmm. Jeder der drüber ist, verfällt automatisch wieder in den Status „Umgeimpft“. Wer sich boostern lässt, ist wieder einer von den Guten. Ich schmeiss mich wech. Herrlich! Wer es jetzt noch nicht merkt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen! Es ist ein Witz! Nur das Lachen fällt schwer. Kein Spässle!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Es wäre so einfach…

Heute wird‘s (m)ein recht kurzer Senf zum aktuellen Geschehen.

Warum?

Weil einfach alles gesagt ist!

Die Spaltung der Gesellschaft ist so weit fortgeschritten, dass mittlerweile sogar Familien auseinander brechen wegen dem C Thema.

Was mich allerdings viel mehr auf die Palme bringt, sind die meisten der vermeintlich halbwegs normal gebliebenen, die sich den Schuss nicht setzen wollen.

Jammern, meckern, Vergleiche zur Vergangenheit ziehen und das alles vor allem in den sozialen Netzen.

Erfolgsaussicht: 0✅

Auch der (im Netz) beworbene „Generalstreik“ wird genau so eine Totgeburt wie das im Kreis Gelatsche der letzten Jahre.

Der einfachste – und tatsächlich für jeden umsetzbare – Weg wäre es, wenn man einfach beim Doc anruft und sich krank meldet.

Das geht aktuell total entspannt, da meist der Anruf ausreicht, um erst mal ein paar Tage auf Doof zu kriegen.

Wenn das ALLE Systemkritiker machen würden, wäre es ein (kleines) Brett.

Die Firmen würden ins Schwimmen kommen und dafür sorgen, dass sich einiges ändert…

Denen geht‘s nämlich auch nur ums Geld, genau so wie denen, die sich wegen Knete, Freiheit oder was weiss ich, spritzen lassen.

Also, Schluss mit Laberei – MACHEN!

Tageskolumne: C. Roth wird Staatsministerin für Kultur!

Berlin. Der noch amtierende Bundesgesundheitsverkäufer der CDU Jens Spahn erklärt Südafrika zum Mutationsgebiet wegen dem neuen Virus B.1.1.529! Sind die lateinischen Buchstaben schon alle? Unglaublich.

Meine Mutter wollte mit mir immer mal dahin. Ich hatte es ihr zur Motivation versprochen, als sie mit Blasenkrebs im Krankenhaus lag. Ich bin ein Lügner. Ich wollte da nie hin, aber ich wollte, dass sie Ziele hat. Die hatte sie auch die nächsten zwei Jahre. Mit Beutel am Bauch ging es eigentlich ganz gut. Nach Südafrika wollte ich trotzdem nicht. Mein innerlicher Schweinehund war vertretungsweise mein Hund Fritz. Ich Schwein. Meine Schwester hatte mir und ihr die unangenehme Wahrheit auf den Tisch gelegt. Dafür bin ich ihr immer noch dankbar. Interessiert wahrscheinlich keine Sau. Egal. Ich bin abgeschwiffen.

Die neue Virus-Variante gibt dem Haus- und Hofvirologen der scheidenden Regierung Christian Drosten wieder einen Tafelberg ähm eine Plattform. Okay, das war sehr flach. Spässle! Egal. Drosten beruhigt nach der ersten Panikmache. „Der beste Schutz auch gegen die neue Variante ist daher das Schliessen aller Impflücken in der Bevölkerung und die schnelle Verabreichung von Auffrischungsimpfungen“ Klar. Das Zeuch muss wech bevor es schlecht wird. Gestorben ist dann schnell. Spässle.

Die neue Bundesregierung schmeisst schon mal Ton, Steine und Scherben auf ihren Weg. Das unfähigste Element aus dem Bundestag Claudia Roth soll Staatsministerin werden. „Es ist vorbei bye bye, Junimond“ Unglaublich. Deutschland, mir graut vor Dir! Kein Spässle!

Noch mehr graut mir vor dem sächsischen Kobold mit dem roten Haar namens Michael Kretschmer. Den ungewollten ähm ungewählten Ministerpräsidenten von Sachsen hat das Südafrikafieber erfasst! „Wir brauchen nun umso dringlicher bundeseinheitliche Regelungen im Kampf gegen das aggressive Virus. Die derzeit möglichen Massnahmen reichen dafür nicht aus. Hier besteht dringender Abstimmungs- und Handlungsbedarf und dieser kann keine 14 Tage mehr warten“, sagte der bösartige Pumuckl. Hmm. Noch hat er die Sachsen nicht bösartig erlebt. Wird er auch nicht. Spässle!

Schönes Wochenende!

Ute Fugmann

Tageskolumne: Gottvater der Corona-Panik ohne Ministerposten!

Berlin. Die noch amtierende Bundesraute des Grauens Angela Merkel sagte „Die Lage ist deshalb so ernst, weil wir nach wie vor in exponentiellen Wachstum sind“ Hmm. Die Wirtschaft meint der personifizierte Untergang Deutschland damit nicht! „Wir brauchen mehr Beschränkungen von Kontakten“, sagte das, ach lassen wir das, am Rande eines Treffens mit dem polnischen Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki in Berlin. Merkel freue über den engen Kontakt zum Kanzler in Spee ähm spe Olaf Scholz. Egal. Der ist ja auch frisch gewaschen. Spässle.

Laut ,Bild’ mehren sich offenbar Zweifel an der 2G-Regel, schreibt der ,Focus’. Hmm. In Geheim-Gesprächen im Kanzleramt mit dem Zieh-Sohn der Kanzlerin Helge Braun sollen Bedenken geäussert worden sein, dass 2G kein Allheilmittel gegen die stark steigenden Infektionszahlen sein sollen, da auch Geimpfte das Virus weitergeben. Upps. Blasphemie! Oder zumindest nahe dran. Spässle.

Der Gottvater der Corona-Panikmache Karl Lauterbach von der SPD wird vermutlich der Parität zum Opfer fallen. Der Herr der toten Fliegen wird seinen Platz in der neuen Regierung einer Frau freimachen müssen. Herrlich. Ich guck mir die Regierungsbildung wie eine Komödie an. Das schont meine Nerven. Lachen ist bekanntlich gesund. Ich freu mich schon auf Elvira Bognulisiwezka aus der hintersibirischen Provinz Schlagmichtot auf dem Posten der Bundesgesundheitsministerin. Spässle.

Die Provinz Sachsen befindet sich bald wieder im Lockdown. Der bösartige Ministerpräsident mit dem Koboldhaar Michael Kretschmer schliesst den vorweihnachtlichen Lockdown nicht mehr aus. Hmm. „Die Gefahr ist nicht von der Hand zu weisen. Es wird nur zu verhindern sein, wenn es ein kollektives Verständnis und gemeinsames Bewusstsein gibt, Kontakte zu vermeiden und die Massnahmen einzuhalten“, sagte das subversive Element einer normalen Familienstruktur. Menschen sterben in Einsamkeit! Das ist kein Spässle!
Mittlerweile teile ich mir mit meiner Freundin Hanka ihre Mama. Dieses Jahr war schwer für uns alle. Sie hat es geschafft. Nichts ist schöner als Mama im Arm. Danke, dass Du wieder da bist. Kontaktverbot mit oder ohne Corona hin oder her. Liebe hilft immer.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Unqualifizierte Angriffe auf Ungeimpfte sind Volksverhetzung!

Ungeimpfte als Opfer der Politik
Unqualifizierte Angriffe auf Ungeimpfte sind Volksverhetzung

Impfdurchbrüche, Geimpfte auf Intensivstationen und sogar eine höhere Sterbezahl als im Jahr 2020 ohne Corona-Impfung werfen Fragen auf. Je höher die Impfquote desto höher die Übersterblichkeit, ist inzwischen sogar eine bewiesene Tatsache. Gleichzeitig: Reduzierung von 4000 Intensivbetten, was sogar zu einer Rüge des Bundesrechnungshofes führte.

Besonders gemein: Der schamlose Druck auf ungeimpfte Gesunde, die öffentliche Verkehrsmitte benutzen oder sich am Arbeitsplatz testen und auch noch anfeinden lassen müssen. 3 G zwingt sie, zusätzlich zum täglichen Arbeitsstreß und zu familiären Verpflichtungen auch noch ein sinnloses Testmanagement bewältigen. Sinnlos, weil 3 G es zuläßt, daß sie sich der Gefahr aussetzen lassen müssen, von ansteckenden Geimpften in Bus und Bahn oder am Arbeitsplatz angesteckt zu werden.

Daß der Bundesgesundheitsminister die Werbetrommel für die Impfstoffe rührt, indem er sie mit Autonobelmarken vergleicht, ist kindisch und des Themas unwürdig. Es befremdet jeden kritischen Bürger, weil ganz nüchtern betrachtet bisher noch nicht einmal ein kleiner Billigwagen geliefert wurde, um im Bild zu bleiben:
„In welchem Maß die Impfung die Übertragung des Virus reduziert, kann derzeit nicht quantifiziert werden“.

Diese Aussage ist amtlich (https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Transmission.html); m.a.W.: Die Impfung bringt nichts.
Sind 2 G oder 3 G angesichts dieser Aussage des RKI nicht nur ein Leckerli zur Belohnung von Geimpften?

Daß Milliarden an Steuergeldern für wertlose Impfungen verpulvert werden, ist zudem verdächtig. Man erinnere sich in dem Zusammenhang an Vogel- und Schweinegrippe und die Namen der damaligen Akteure! Würden die Strafverfolgungsbehörden im „normalen Leben“ womöglich nicht schon längst wegen Veruntreuung ermitteln? Der Ruf nach einer Impfpflicht geht daher vollkommen daneben und soll allein von gravierenden und weitreichenden Fehlentscheidungen ablenken.

Angesichts der Verlautbarung des RKI stellen die angedachten Zwangsimpfungen eine Körperverletzung dar, für deren Schäden die Solidargemeinschaft haften muß.
Glaubwürdig und konsequent wäre allein die Testung aller!
Alles andere sieht nach Täuschung und Volksverdummung aus.

PRESSEMITTEILUNG 53/2021
Doris v. Sayn-Wittgenstein MdL, 25.11.21

Tageskolumne: Deutschland endgültig am Arsch!

Berlin. Der Computer sagt „Nein“, aber die Koalition der Wahlverlierer sagt „Ja“. Deutschland ist am Arsch. Entschuldigung für die unfeine Bezeichnung der Lage. Das Schwarz-Weiss-Model Christian Lindner der FDP wird Finanzminister und die sprunghafte Trampolinspringerin Annalena Baerbock der Grünen wird Aussenministerin. Egal. Wenn ich wirklich mal nach ihrem Antritt ins Ausland müsste, würde ich meine Herkunft verleugnen. Egal.

„Uns eint der Wille, das Land besser zu machen“, sagte der Kanzler in spe der SPD Olaf Scholz. Die Querelen um G20 und Wirecard sind längst Schnee von gestern. Spässle?

Schnee gibt es auch mit der neuen Bundesregierung noch nicht auf Rezept oder gar kostenfrei. Cannabis aber vielleicht bald schon. Danke! Spässle.
Eigentlich ist für diesen Black-Wednesday alles gesagt. Besser wird es nicht.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Gastbeitrag: Corona gehabt und alles bestätigt!

Liebe Leser,

vor ca. 2 Wochen erwischte mich das, was mir viele Corona-Hysteriker als Ungeimpften (ich bin übrigens auch nicht gegen Grippe geimpft, hab aber bspw. eine Tetanusimpfung) an den Hals wünschten: Ich hatte mir im Bekanntenkreis diese Erkrankung, die ich übrigens nie geleugnet habe, eingefangen…

Und was soll ich sagen – ja ich hatte 3 mittelprächtige Tage und Nächte mit typischen Grippesymptomen, lag aber nicht komplett flach, und konnte das mit etwas Ruhe, „Home-Office“, ausreichend Tee und ein paar Schmerztabletten und ohne Arztbesuch, Antibiotika etc. recht unproblematisch hinter mich bringen. Zudem bin ich längst wieder top fit. Im Grunde verlief das alles wie eine schwere Erkältung oder eben Grippe.

Um meine neulinken „Fans“ in ihrem Klischeedenken hier zu bedienen:
„Eine globalistische Pandemie kann einem deutschen Volkskörrrperrr doch nichts anhaben!“
War das gut?

Nein im Ernst, im Grunde hat sich für mich alles bestätigt, was ich zu dieser „Corona-Pandemie“ immer sagte – es handelt sich um eine grippeähnliche Infektionskrankheit, nicht mehr und nicht weniger. Und es dürfte bekannt sein, dass allein während der letzten schweren Grippewelle ca. 50.000 deutsche Bürger an – wohlgemerkt nicht „an oder mit“ – dieser gestorben sind. Allerdings gab es da keine Bilderserien von Intensivpatienten oder Zeitungsstories über deren teils qualvolles Ableben, von verordneten Zwangsmaßnahmen oder Grundgesetzeinschränkungen ganz zu schweigen.

Natürlich muss es bei solchen Erkrankungen Schutz für besonders gefährdete Personen und geeignete Notfallmedizin geben, das hat nie jemand ernsthaft bestritten.

Die beste Vorbeugung, der beste Schutz bleibt aber eben ein intaktes, vitales Immunsystem. In der modernen Gesellschaft wird darauf leider immer weniger Wert gelegt, da eine persönliche Lebensweise, die ein solches Immunsystem fördert, eben nicht „cool“ ist. Eine gesunde Lebensweise ohne Rauchen, wenig Alkohol, ordentlich Bewegung, Naturverbundenheit, halbwegs ausgewogener Ernährung, ausgiebigen mentalen Ruhephasen und Entschleunigung ist heutzutage eben kaum noch angesagt. Wir leben in einer schnelllebigen, trend- und konsumfixierten Welt, in der Verwurzelungen oder Familienbande, teils politisch gewollt, aufgebrochen werden und Ruhepunkte verloren gehen.

Und anstatt der Staat die Corona-Pandemie genutzt hätte, um auf genau all diese Defizite hinzuweisen und in einer großen Kampagne das Thema Gesundheit und Gesundheitsvorsorge anzupacken, hat die Obrigkeit mit Restriktionen und Einschränkungen noch mehr dafür gesorgt, dass gesunde Lebensweise und Wohlbefinden verloren gehen und die Anfälligkeit gegenüber solchen Erkrankungen drastisch steigt.

Ich kann daher nur jeden aufrufen, dieses Politschauspiel zu durchschauen und unserer Obrigkeit keinerlei Vertrauen und Gehorsam mehr zu schenken!

Herzlichst ihr André Poggenburg

Söder & Kretschmann: Eine Impfpflicht ist kein Verstoß gegen die Freiheitsrechte!

Berlin. Der noch amtierende Bundesgesundheitslobbyist der Pharmaindustrie auf Ministerposten Jens Spahn bekam ein bisschen Gegenwind vom bayrischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek. „Ich habe auf diesen Mist keinen Bock mehr: Jetzt ist Schicht im Schacht“, soll dieser gesagt haben. Hmm. Es ging aber nicht um den Mist der sogenannten Corona-Politik, sondern lediglich um die Begrenzungen der Liefermengen von BionTech. Hmm. Weitermachen.

Der Chef vom regierungstreuen Robert-Koch-Institut Lothar Wieler malt tiefschwarz. „Von den Menschen, die sich bereits infiziert haben, wird ein bestimmter Anteil ins Krankenhaus kommen und an Covid-19 sterben (…) Wenn sich an einen Tag 50 000 Menschen infizieren, werden 400 von ihnen sterben“ Hmm. Die würden wahrscheinlich auch so an Krebs, Altersschwäche oder anderen Wehwehchen sterben. Meine Meinung. Keine Spässle.

Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin fordert derweil unverhohlen neben einer allgemeinen Impflicht auch eine Kostenbeteiligung der Umgeimpften an den Krankenhausleistungen. „Der hohe Anteil der Menschen, die noch nicht geimpft sind, werden uns sonst in eine Katastrophe führen und unser Gesundheitssystem in einem Masse überlasten, wie wir es bisher nicht kennengelernt haben. Mit einer Impfpflicht allein kommen wir hier nicht mehr weiter“ Hmm. Sind in dieser Vereinigung eigentlich auch Ärzte? Ich glaube nicht. Auch kein Spässle!

Die allgemeine Impfpflicht gegen Corona halten die Ministerpräsidenten von Bayern und Baden-Württemberg Markus Söder und Winfried Kretschmann in einem gemeinsamen Gastbeitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung als legales Mittel. „Eine Impfpflicht ist kein Verstoss gegen die Freiheitsrechte. Vielmehr ist sie die Voraussetzung dafür, dass wir unsere Freiheit zurückgewinnen“ Ach so. Das sagen übrigens diejenigen, welche uns die Freiheit entziehen! Wieder kein Spässle.

Apropos Gewinnen: Der österreichische Staatsender ORF startet eine Impflotterie welche am Heiligen Abend in der Sendung „Licht ins Dunkel“ die Gewinner ins Rampenlicht zerrt. Als Preise winken ein Einfamilienhaus, ein Elektroauto und noch knapp 998 Sachpreise. Unglaublich! Teilnahmeberechtigt sind alle in Ösiland lebenden Menschen ab 18 Jahren, welche sich im Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 20. Dezember pieksen lassen haben oder werden. Völlig Wurst sei dabei, ob es sich dabei um die erste, zweite oder Boosterimpfung handele. Grandios. Bei uns gibts maximal eine Bratwurst auf ähm in die Hand. To go versteht sich. Merke: Nicht jeder Wiener ist nur eine Wurst. Der Senf muss von der Pharma kommen! Spässle!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Pandemie und Habgier

Pandemie und Habgier

Corona-Patienten – eine Goldgrube für Krankenhäuser

Gibt es für die hohen Corona-Zahlen in den Krankenhäusern, die das Gesundheitswesen an die Belastungsgrenze bringen, vielleicht einen naheliegenden Grund?:

Nach dem neuen Infektionsschutzgesetz erhalten Krankenhäuser, die Covid-Patienten aufnehmen, erneut eine deutliche Finanzspritze. Je nach Aufwand und Anzahl der Covid-19-Patienten beträgt dieser Aufschlag pro Kliniktag 360, 560 oder sogar 760 Euro. Diese Beträge kann das Krankenhaus dann mit 0,9 (Absenkung der Pauschale aus vorangegangenen Gesetzgebungen) sowie 13,9 (derzeit durchschnittliche Verweildauer von Covid-19-Patienten) multiplizieren und abrechnen. Bei einer Pauschale von 360 Euro wären das 4.500 Euro pro Fall, bei 760 Euro wären es sogar stattliche 9.500 Euro!

Man erinnere sich an die finanziellen Fehlanreize für ausgelastete Stationen im vergangenen Jahr: Die Zahl der Intensivbetten wurde um 4.000 reduziert. Sogar der Bundesrechnungshof hatte das moniert.

Ist so die Versuchung nicht groß, bei möglichst vielen eingelieferten Patienten eine Corona-Infektion festzustellen?

Dazu die schleswig-holsteinische Landtagsabgeordnete Doris v. Sayn-Wittgenstein: „Schon in der Vergangenheit kam es immer wieder zu Kritik an der Zählweise der Covid-Patienten auf den Stationen und der großzügigen staatlichen Subvention der Kliniken. Dadurch hatten viele andere Patienten das Nachsehen und sogar Operationen wurden verschoben. Und so passen überlastete Krankenhäuser perfekt in eine von Verschwörungstheoretikern behauptete Corona-Dramaturgie.“

PRESSEMITTEILUNG 52/2021
Doris v. Sayn-Wittgenstein MdL, 23.11.21

Lauterbach: „Der Moment der Impfpflicht ist gekommen“!

Berlin. Der systemkritische Journalist Boris Reitschuster hat ab sofort „Keine Fragen mehr“. Zumindest nicht vor Ort in der Bundespressekonferenz. Ab dem heutigen Tage gilt auch dort die 2G-Regel. Hmm. So kann man sich unliebsame Plagegeister auch von der Pelle pflücken. „Gefickt eingeschädelt“, hiess das ganz früher mal bei „Samstag Nacht“ Spässle.

Der Bundesgesundheitsverkäufer auf Ministerposten Jens Spahn gab heute auch eine kurzfristig einberaumte Pressekonferenz und darin eine düstere Prognose ab. „Wahrscheinlich wird am Ende des Winters so ziemlich jeder in Deutschland geimpft, genesen oder gestorben sein“ Unglaublich. Das mit geimpft und gestorben glaub ich sofort. „Immunität wird immer erreicht. Die Frage ist: ob durch Impfung oder durch Infektion?“, fügte er an. Hmm. Ich bleibe dann lieber bei der zweiten Option. Egal.

Der Lobbyist der Pharmaindustrie hatte sich bei den Bestellungen bei BionTech um ein paar Millionen Dosen Impfstoff leicht vertan und preist nun das Wundermittel vom Konkurrenten Moderna im selben Atemzug an. „Moderna ist ein guter, sicherer und sehr wirksamer Impfstoff. Manche impfenden Ärzte sagen: BionTech ist der Mercedes unter den Impfstoffen und Moderna ist der Rolls-Royce“ Ach so. Ich bin da nicht so anspruchsvoll. Ich will beide nicht. Herzschmerz inklusive. Kein Spässle!

Der ungewollte ähm ungewählte Ministerpräsident von Sachsen Michael Kretschmer ist in dieser Diskussion um die Qualität der Impfstoffe völlig schmerzbefreit. „Jeder Umstoff, den wir haben, ist ein Segen. Und wir sollten jeden Impfstoff nutzen, ganz gleich welcher es ist. Es geht hier nicht darum, was uns besser gefällt. Man soll beherzt zugreifen, das ist das Entscheidende.“ Genau! Hauptsache „allesindenArm“. Der böse Kobold Pumuckl ist wirklich nur noch arm dran. Kein Spässle!

Der noch bösere Pausenclown der Spezialdemokraten Karl Lauterbach will sich der Impfpflicht nähern. „Ohne Impflicht erreichen wir offensichtlich die Impfquote nicht, die wir benötigen, um bei der Stärke der Impfstoffe, die wir haben, und dem R-Wert der Delta-Variante über die Runden zu kommen“ Alles klar. Es folgen die Wasserstände und Tauchtiefen. Spässle

Schönen Tag!

Ute Fugmann