Linksextreme quälen jungen Familienvater mit Hammer!

Tageskolumne Rückblick Donnerstag.

Berlin. Der Doktor für das liebe (Schlaf-) Vieh vom Robert-Koch-Institut Lothar Wieler macht den Lauterbach. „Ich bin sehr besorgt. Wir haben ganz klare Anzeichen dafür: In Deutschland hat die dritte Welle schon begonnen“ Ach echt jetzt? Der Viechdoktor meint das ernst! Die Impfkampagne sei ein Wettlauf mit dem Tod ähm Quatsch, gegen das mutierende todbringende Virus mit niedrigerer Todesrate. Er sieht die Ziellinie. Bis zum Herbst könnten 80 Prozent der Bevölkerung gegen das Virus immun sein. Hmm. Ich weiss nicht welche line der sich reinzieht! Egal. Die anderen 20 Prozent haben wahrscheinlich Migrationshintergrund. Spässle.

Im vollen Ernst sagte die brandenburgische SPD-Bildungsministerin und Vorsitzende der Kulturministerkonferenz (KMK) Britta Ernst, dass sie eine Impfpflicht nicht ausschliesst. „Ich glaube, dass sich sehr, sehr viele Menschen freiwillig impfen lassen, aber wenn wir am Ende des Jahres zu dem Ergebnis kommen, dass die Freiwilligkeit nicht ausreicht, dann wird diese Frage diskutiert werden“. Die Impflicht für Kinder inklusive. „Es ist ein sehr aggressives Virus, und deshalb wird die Frage der Impflicht Ende des Jahres diktiert werden müssen“ Hmm. Diese herzensgute Person*in ist übrigens das Eheteil von Finanzminister Olaf Scholz. Äussere Erscheinung und Charakter bilden da eine Einheit. Gefährlich.

Für den NPD Nachwuchs-Politiker Paul Rzehaczek, welcher der Bundesvorsitzende der Jungen Nationalisten (JN) ist, blieb es nicht bei der Gefahr. Am Donnerstagmorgen drangen gegen 5.25 Uhr fünf schwarz vermummte Personen nach Rammschlägen auf seine Wohnungstür und der Aufforderung „Aufmachen,Polizei!“ in seine Wohnung in Eilenburg ein. Die Eindringlinge trugen Westen mit der Aufschrift ,Polizei’. Die vermeintlichen Beamten rangen ihn zu Boden und zertrümmerten dem Funktionär der systemkritischen Organisation mit einem Hammer beide Sprunggelenke! Möglicherweise war den Angreifern bekannt, dass Rzehaczek kurz vor dem Absolvieren einer Fahrlehrerlizenz stand, schreibt das SPD-Blatt Tag24. Die Soko LinX des Landeskriminalamtes ermittelt. Hmm. Gute Besserung!

Dem sächsischen Innenminister Roland Wöller (50, CDU) kann man nach solch einem abartig brutalen Überfall nur nahelegen, dass er endlich etwas gegen den „explosionsartigen Anstieg“ linker Gewalt unternimmt, vor welcher er erst am Dienstag warnte! Wunschdenken meinerseits. Leider.

Schönen Tag!

Ute Fugmann