#Tageskolumne Ute Fugmann

Sonntag. Berlin. 
Der Bundesbettvorleger ähm -Innenminister der Merkel-Regierung Horst Seehofer schrieb einen Brief an seinen italienischen Amtskollegen Matteo Salvini. 
Obwohl? 
Das stimmt so nicht. Salvini kann man nicht mit dieser zahnlosen deutschen Marionette vergleichen. 
Das mit dem Brief stimmt.
Darin schrieb er, man könne es nicht verantworten, dass Schiffe mit geretteten Menschen an Bord wochenlang im Meer trieben, weil sie keine Häfen fänden. 
„Ich appelliere daher eindringlich an Sie, dass Sie ihre Haltung, die italienischen Häfen nicht öffnen zu wollen zu überdenken.“, hiess es darin. 
Ob Salvini laut gelacht hat, ist nicht überliefert. 
Der kurze Ex-Kanzler Österreichs Sebastian Kurz springt dem Italiener bei.  Klingt komisch, ist aber so. „Solange die Rettung im Mittelmeer mit dem Ticket nach Mitteleuropa verbunden ist, machen sich immer mehr Menschen auf den Weg.“, sagte der Verlierer des Ibiza-Gates der ‚Welt am Sonntag‘. 
Inzwischen geht das Geschleppe weiter. Hü! Hott! Hü! …. 
Heute Mittag wollte Malta die 65 Goldbärchen vom Schlepper-Kahn ‚Alan Kurdi‘ der NGO-Organisation ’sea-eye‘ noch nicht.
Niemals! 
Jetzt sind sie halt da. Demnächst in deutschen Freibädern oder wo auch immer. 
‚Wo auch immer‘ war heute früh um 2.00 Uhr in der Ulmer Oststadt. Ein 16 jähriger Gliedvorzeiger, kurz GVZ, schlug drei Jugendliche zusammen und entwendete den zwei 17 jährigen Mädchen und ihrem 16 jährigen Begleiter die Taschen samt Smartphones und Geldbörsen.
Eines der Telefone liess sich orten und damit auch der öffentliche Schwanzträger aus Westafrika. Er wurde der Kriminalpolizei übergeben. GVZ geht als journalistische Perle der Neuzeit in die Geschichte ein! 
Ganz sicher!
Ein 14 Jähriger sollte zum Schippelrennen in Zwickau an der Tür für Sicherheit sorgen. Eine siebenköpfige Bande im Alter von 13 bis 15 Jahren liess er nicht zur Kinderdisco in der Olzmannstrasse rein. Die junge Migranten-Gang kam mit Latten und Plastikrohren wieder und vermöbelte den minderjährigen Türsteher. Die Polizei erwischte 5 der 7 dunklen Gestalten und übergab sie nach Feststellung der Personalien ihren Eltern. 
Bunte Gestalten waren heute in Köln unterwegs. Die CSD-Parade ‚Cologne Pride‘ erwartete hunderttausende Schwule und Lesben. Das Motto des Christopher Street Days war „50 years of pride. Viele. Gemeinsam. Stark!“
Ich zähl schon mal den Countdown. 
Schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s