#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick Freitag.


Berlin. Eine Performance der Tanzgruppe ‚Young Boy Dancing Group‘ ging in die Hose. In die Unterhose! In d GVer Ruine der Franziskaner Klosterkirche nahe dem Alexanderplatz an der Klosterstrasse steckten sich die Tänzer und -innen Laserpointer zwischen die Beine und brennende Kerzen in die Buchsen. Beim Versuch eine Kerze anzuzünden, kam es zu einer Verpuffung. Mit leichten Verbrennungen kamen zwei Männer (26, 35) und eine Frau (23) aus dem Publikum in eine Klinik. Hmm.

Laserpointer puffen nicht. Manchmal wird es selbst dem heiligen Franziskus zu bunt, möchte man glauben.
Jeglichen Glauben verliert der Bürger beim brandneuen Klimaschutzpaket der grossen Koalition. Die Spitzen der CDU, CSU und der SPD haben ein 54-Milliarden-Euro-Paket um den Hals der Steuerzahler geschnürt. Sagenhafte 18 Stunden hatten SPD und CDU gerungen. Hmm. Mir kommen die Tränen! Vor Rührung! Alle zusätzlichen Einnahmen aus der CO2-Bepreisung sollen in Klimaschutz-Massnahmen fliessen oder an den Bürger zurück gezahlt werden. Das hatten wir schon mal mit den Überschüssen der Krankenkassen. Eingebüsst, ist auch gehandelt, sagte schon meine Oma.

Ein Kampfjet ‚recce-tornado‘ der Luftwaffe hat im Tiefflug gestern zwei leere Zusatztanks über Schleswig-Holstein eingebüsst. Einer ist auf einem Feld gefunden worden. Den anderen trägt Bauer Lindemann vielleicht als Helm. Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen natürlich nicht! Wir freuen uns einfach, wenn die Bundeswehr überhaupt fliegt.

In Hessen fliegt man bald schneller, wenn das neue Melde-System gegen rechte Hetze im Internetz aufgebaut ist. Menschen sollen ermutigt werden, für ein weltoffenes und einfältiges ähm vielfältiges Hessen aufzustehen, betonte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im Beisein seines Stellvertreters Tarek Al-Wazir von den Grünen. Klar. Kein Kommentar.
Zum lebens- ähm todesechten Galgen am Brandenburger Tor zum heutigen Klima-Wahn wird die Presse nicht so hysterisch berichten, wie zur Galgen-Attrappe vor Jahren montags in Dresden. Heute standen wirkliche Klimahelden im Schweisse ihres Angesichts mit Schlingen um den Hals auf Eisblöcken. Hüpfen gegen rechts hätte da noch gefehlt. Spielende Kinder im Gedränge lernen so im wahrsten Sinne des Wortes spielerisch die Scharia.


Schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s