#Ein Abend mit Uwe Steimle

Ein Abend mit Uwe Steimle

Schon eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung war das Hyzet-Kultur- und Kongresszentrum in Zeitz gut besucht. Ein Abend mit Uwe Steimle unter dem Motto „Uwe Steimle & Band – Zeit heilt alle Wunder“ lockte die Menschen in Scharen in das Kulturzentrum mit DDR-Charme.

Immer wieder war in Gesprächen, die man mitbekam, der Rauswurf von Uwe Steimle beim MDR Thema – aber auch tagespolitische Ereignisse wurden diskutiert.

Fast jeder Platz im Kongresszentrum war am gestrigen Abend besetzt, mit Menschen unterschiedlichen Alters. Als Uwe Steimle und seine Band die Bühne betraten wurde als laut. Kein einstudierter Applaus, diverser Klatschbasen, wie wir es aus dem Staatsfernsehen kennen, sondern ehrliche Sympathiebekundungen für einen von uns. Für einen Freigeist, der sich trotz medialen Erfolges nie den Mund verbieten ließ und lässt.

Zu Beginn gab es eine spezielle Akustikversion des bekannten Volksliedes ‚Die Gedanken sind frei‘, ein Lied aktueller denn je. Uwe Steimle brachte es mit folgenden Zitat auf den Punkt: „Gedankenfreiheit ist die Hauptschlagader der Demokratie. Wenn diese beschädigt wird, droht der Infarkt.“

In seinem Bühnenprogramm ging Uwe Steimle auch mehrfach auf die jüngsten Ereignisse ein, die für bundesweite Schlagzeilen sorgten. Ein politischer Kabarettist, der trotz Topquoten entsorgt wird, im angeblich „freisten Staat“, den es jemals auf deutschen Boden gegeben hat. Entsorgt und kaltgestellt von Systemschranzen, die noch vor wenigen Wochen die friedliche Revolution vor 30 Jahren hochleben ließen, aber genau das verkörpern, was man glaubte überwunden zu haben.

Viele der am gestrigen Abend präsentierten kabarettistischen Einlagen wären wohl nicht durch den MDR-Satirefilter gegangen – ob die Biotonne Altmeier, die beste Verteidigungsministerin aller Zeiten AKK, bis hin zu Ursula von der Leyen und Markus Lanz bekam jeder sein verdientes Fett weg. Beim Publikum gab es dafür teils stehende Ovationen.

Natürlich gab es auch eine gehörige Portion Ostalgie, die bei so manchem Besucher Erinnerungen weckte – Erinnerungen an längst vergangene Tage. Für viele auch Erinnerungen an bessere Zeiten. Gerade Zeitz kann davon ein Lied singen, wenn man sich die versprochenen „blühenden Landschaften“ im Jahre 30 nach der sogenannten politischen Wende anschaut.

Ein ausführliches Resümee vom gestrigen Abend würde diesen Artikel sprengen, zu vielfältig war die Themenpalette.

Wir wollen schließen mit einem Zitat von Uwe Steimle, das die derzeitige Situation in unserem Land mehr als treffend bezeichnet: „In einer Gesellschaft, wo selbst dem Kasper die Rübe runtergehauen wird, müssen die Nerven blank liegen.“

Der Abend in Zeitz wird uns sicherlich in langer Erinnerung bleiben. Er war Balsam auf die Seele von den verbliebenen Vernunftmenschen in diesem Land. Wir wünschen Uwe und seiner Band weiterhin viel Erfolg und volle Hallen und bleiben natürlich ungetrübt am Ball.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s