#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick: Sonntag.

Berlin. Damit eines mal klar ist, Bundeskanzlerin Angela Merkel ist die beliebteste Politikerin Deutschlands! Punkt! Oder auch Doppelpunkt! Gezittert ist schnell. Das Meinungsforschungsinstitut Emnid hat für die BamS, Blöd ähm Bild am Sonntag, am 19. Dezember eine Umfrage unter 507 Personen durchgeführt. Demnach wünschen sich 40 Prozent der Befragten, dass Merkel auch 2020 eine möglichst grosse Wirkung in der Politik hat. Dahinter folgen ihr Parteifreund Friedrich Merz und Bayerns Bazi CSU-Chef Markus Söder.

Merkel hat ihr Sturmgewehr AKK im Kampf verloren. Annegret Kramp -Karrenbauer landet auf Platz 7. Äusserlich zwar ähnlich strandet Saskia Esken von der SPD mit ihrem Walter noch dahinter. Die Fragestellung war: „Von welchem der folgenden Politikern wünschen Sie sich im kommenden Jahr 2020 eine möglichst grosse Wirkung in der deutschen Politik?“. Jörg Meuthen von der AfD war das Schlusslicht. Immerhin!

Von Sachsens Pumuckel ähm Ministerpräsident Michael Kretzschmer wünscht sich die Bild nichts. Die Sachsen erwarten auch nichts. Egal. Merkels Zögling wirbt für einen neuen kollegialeren Politikstil in Deutschland. Schöne Umschreibung für Klungelei und Vetternwirtschaft. Das will er ab jetzt jeden Dienstag vor der Kabinettssitzung bei einem Arbeitsfrühstück mit den ungewählten Kenianern der SPD und den Grünen zelebrieren. Ich sag lieber nix.

Halle ist schon Sachsen-Anhalt. Dort ändert sich was. Ähm. Nicht viel. Der jährliche ‚Marsch des Lebens‘ wird stärker von der Stadt unterstützt, um eine grössere Aufmerksamkeit auf das jüdische Leben in Halle zu richten.

Der WDR hat sich auch geändert. Nach der Entschuldigung des Intendanten Tom Buhrow auf die gigantische Welle der Entrüstung zur Denunzierung der Grossmütter durch den hauseigenen Kinderchor folgten Aussagen von Mitarbeitern auf Twitter. Satire zieht nicht mehr. Polizeischutz hoffentlich nur im Rahmen des Erforderlichen. Ein Video von 2018 des NDR-Chores mit der Botschaft „F..k die Cops“ erfreut die uniformierten Beamten bestimmt. Im Kanon trällert die Sängergruppe von ‚Bullenschweinen‘. Satire und Kunst. Rattengift und Kaviar.

Schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s