Tageskolumne von Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick:Freitag.

Berlin.Im Bezirk Hohenschönhausen haben Polizei und Zollfahndung einen 33 Jährigen in seiner Wohnung festgenommen, welcher den Verkauf von 6,2 Millionen unversteuerter und unverzollter Zigaretten aus Polen organisierte. Der seit 2016 illegal Hierlebende hat damit einen Steuerschaden von 1,2 Millionen Euro verursacht. Dem rührigen Händler, welcher aus dem Hintergrund über sein Handy zahlreiche Zwischenhändler steuerte, waren die Beamten seit vergangenem Oktober auf der Spur, teilte ein Zollsprecher mit. Sein Gehilfe wurde auch vorläufig festgenommen. „Dieser soll wohl 19 Jahre alt sein, aber das ist unklar wegen verschiedener Alias-Personalien“, sagte der Sprecher der Behörde. Die ,Gemeinsame Ermittlungsgruppe Zigaretten (GEZig)’ von Polizei und Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg wurde bereits vor 21 Jahren gegründet und ermittelt im Handel mit Zigaretten und Wasserpfeifentabak, sowie der zugehörigen Bandenkriminalität. Alles klar.

Beim Dresdner Ausländerbeirat ist auch alles klar. Der trennte sich von seinem Vorstandsmitglied Victor Vincze. Dieser hatte eine ,negative Geste’ im Stadtrat gezeigt, sagte der Verein. Der wird doch wohl nicht?! Nein, hat er nicht! Viel schlimmer! Vincze hat sich auf die ,Beschwichtigungsstrategien der AfD’ eingelassen und sie getroffen. „Als Vorsitzender vom Integrations- und Ausländerbeirat besuche ich mit meinen Kollegen die wichtigsten Vereine, Organisationen und alle Fraktionen des Stadtrates. Wir sprechen über unsere politische Agenda, was wir erreichen wollen. Heute sprachen wir mit der AfD-Fraktion Dresden. Ein wirklich lebhaftes Gespräch“, kommentierte der Ost-Ungar seinen Besuch inklusive Foto auf Facebook. Zu starker Tobak für die Wasserpfeifen des Multikulti-Rates. Ob seine Agenda noch dieselbe ist, wurde nicht übermittelt. Seine Parteizugehörigkeit wechselte er übrigens 2018 von grün in schwarz.

Die Agenda der Grün*in Renate Künast ist rot. Blutrot. Sie forderte öffentlich im Bundestag den schwarzen Schlägertrupp der Altparteien endlich dauerhaft mit mehr staatlichen Geldern zu finanzieren. Sie sei es Leid, dass die Antifa um Geld betteln muss! Meine Freundin Hanka kommentierte den YouTube-Clip treffend auf Facebook mit: „Der brennt wohl der Schlüpper?!“. Kurz gelacht, obwohl’s nicht mehr witzig ist.

Apropos Clips. Die Kinostarts mehrerer Blockbuster machen ohne Zuschauer keinen Sinn. Sie wurden um Monate wegen der Corona-Pandemie verschoben. Naja. Betrifft mich weniger bis gar nicht.
Fussball tangiert mich auch nur peripher. Die Deutsche Fussball-Liga hat den gesamten 26. Spieltag am kommenden Wochenende für die Bundesliga aus dem selben Grund abgesagt. Hmm.

Zeit zum Einkaufen. In Osnabrück gab es eine Rauferei beim Hamsterkauf. Im Stadtteil Hilter hatte ein 41 Jähriger 50 kg Mehl im Einkaufswagen. Das war zu viel für den Kassierer und einen Mitarbeiter. Eine körperliche Auseinandersetzung der drei folgte. Dann folgte die Polizei. Das Mehl blieb im Supermarkt. Fressen Hamster Mehl oder paniert man diese damit? Fragen über Fragen.

Schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s