Weltärztechef: Wir erleben eine Tyrannei der Ungeimpften

Tageskolumne Rückblick Montag.

Berlin. Ein bundesweiter Lockdown und Kontaktsperren bleiben rechtlich möglich, schreibt die Welt. Natürlich nicht die ganze Welt, sondern nur die Gazette. Egal. Der entsprechende Paragraph im Infektionsschutzgesetz soll laut Gesetzesentwurf der Ampelkoalition nicht gestrichen werden. Eine Anwendung ist aber vorerst nicht vorgesehen. Phhh. Glück gehabt. Spässle.

Apropos Ampel. In meiner Farbenlehre ergeben die Farben Grün, Rot und Gelb flitzekackefarbenes Braun. Das ist so ungefähr die Quintessenz des neuen Gesetzesentwurfes für die Corona-Massnahmen der ungewollten Parteien-Mixtur am Hebel der Macht ähm der neuen Bundesregierung. Das Gesetz ist der Nachfolger der Epidemischen Notlage mit nationaler Tragweite. Harte Strafen für Spielverderber ähm Impfpassfälscher, Maskenpflicht bis zum Sankt-Nimmerleinstag und 3G-Regelungen überhaupt, sollen es den Machthabenden erleichtern, die Bevölkerung im Zaum zu halten. Bis Mitte März soll der Wahnwitz erstmal gelten. Die 2G-Regel wird nachgeliefert. Bestimmt. In Sachsen nicht mehr. Kein Spässle.

Der bayrische Bazi ähm Ministerpräsident Markus Söder von der Kleinstpartei CSU findet es „völlig absurd, ein Ende einer pandemischen Lage auszurufen. Das suggeriert ja, dass das Thema gar nicht präsent sei. Das Gegenteil ist der Fall“. Den Bundesgesundheitsverkäufer Jens Spahn von der CDU sieht Söder als Fehler. Dem würde ich zustimmen, aber er meinte nur dessen Forderung nach einer Aufhebung der Notlage. Spässle.
CDU und CSU sind bald Geschichte. Keine schöne. Egal.

Das kann die SPD auch! Neben der eher maskulinen amtierenden Frontfrau der Spezialdemokraten Saskia Esken (60) will sich nun der bisherige Generalsekretär Lars Klingbeil (43) im Rampenlicht positionieren. Ob das stumpfe Beil eine bessere Figur als der feminine Norbert Walter-Borjans macht oder als Damoklesschwert über der Parteizentrale droht, bleibt abzuwarten. Esken bezeichnete Klingbeil als ,Architekt der Erneuerungen der SPD’. Hmm. Ich kenne Architekten, welche diesen Vergleich als Beleidigung ansehen. Kein Spässle!

Wenn ich Arzt wäre, würde ich den Weltärztechef Frank Walter Montgomery und den den Chef der Kassenärztlichen Vereinigung (KBV) Andreas Gassen als Beleidigung für meinen Berufsstand sehen. Letzterer droht der Bevölkerung „Wir werden erleben, dass sich in den nächsten Monaten aller Voraussicht jeder, der nicht geimpft wird infizieren wird“ und der andere spricht von einer „Tyrannei der Ungeimpften“ Unfassbar! Da fehlen selbst mir die Worte!
Im Augenblick leb und arbeite ich noch als Ungeimpfte im Spitzen-Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge. Seit Beginn der Pandemie glaub ich ja auch schon fast, dass ich eher ein Highlander bin. Hoffentlich kommt kein zweiter Unsterblicher hierher! Spässle.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s