Tageskolumne: Umfaller-Partei FDP stimmt Koalitionsvertrag zu

Tageskolumne Rückblick Sonntag.

Berlin. Die unterbelichteten Liberalen der FDP stimmten auf ihrem digitalen Parteitag mit einer überwältigenden Mehrheit für den Ampel-Koalitionsvertrag. Am Sonntag stimmten 535 der Farblosen mit „Ja“ und nur 37 dieser mit „Nein“. Nur acht von ihnen hatten nicht nur den „Farbfilm vergessen“. Das ergibt dann eine Zustimmung von 92,24 Prozent. Egal. Die Speichellecker der einstigen Regierungsparteien wollen endlich selbst regieren. Auch mit der SPD. Unglaublich. Das einstige schwarz-weiss Model und Vorsitzender der Verarsche-Partei Christian Lindner zeigt sich kämpferisch: „Ich bin überzeugt davon: Dieses Land wird von dieser Koalition profitieren, ein neuer Aufbruch in Deutschland ist möglich. Es ist ein Koalitionsvertrag für eine Politik der Mitte, der unser Land nicht nach links rückt, sondern nach vorne führen will. In diesem Koalitionsvertrag sind viele Projekte und Anliegen der Freien Demokraten enthalten“ Hmm. Die Mitglieder der Spezialdemokraten der SPD haben übrigens dem Vertrag um Pest oder Cholera am Samstag auf ihren Parteitag mit mehr als 98 Prozent zugestimmt. Na dann sind meine Tränen um Deutschland wahrscheinlich wirklich nur Freudentränen. Spässle.

Apropos Sozialdemokraten: Die Bätschi und damalige SPD-Vorsitzende Andrea Nahles wollte der damaligen CDU/CSU-Regierung 2017 in die Fresse hauen. Im Sommer 2019 war sie weg vom politischen Fenster. Jetzt will und soll sie laut ihrer baldigen Scholz-Regierung möglicherweise Chefin der Bundesagentur für Arbeit werden. Hmm. Seit gut einem Jahr ist diese unflätige Person Präsidentin der Bundesanstalt für Post und Kommunikation. Dass diese Behörde dem Finanzministerium unter den Kanzler in spe Olaf Scholz unterstellt ist, dürfte niemand wirklich verwundern. Kein Spässle!

Der designierte Kanzler Scholz mit erschreckenden Gedächtnislücken will ein Gesetzgebungsverfahren zur Corona-Impflicht zeitnah bis spätestens Anfang März auf den Weg bringen. Die grösste „Opposition“ hat er mit den Wahlverlierern der CDU schon auf seiner Seite. Einer davon ist der 56-jährige Anwärter für deren Parteivorsitz Norbert Röttgen. „Die Spaltung dadurch, dass man es immer noch einer Minderheit überlässt, eine riesige Infektionswelle auszulösen, die die gesamte Bevölkerung trifft und einschränkt, wiegt deutlich schwerer“, sagte Röttgen. Hmm. Nun ja. Ich glaub ja nicht, dass die Geimpften die Minderheit sind. Spässle.
Jeder kann von mir aus machen was er will. Das gilt für sexuelle Vorlieben bis zu medizinischen Vorsorgebehandlungen. Ich will meine paar Lebensjahrzehnte so gut wie es eben geht abzappeln. Nächstes Frühjahr hol ich mir endlich wieder einen Partner mit ner kalten Schnauze. Ich brauch unbedingt mehr Menschlichkeit. Kein Spässle!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Ein Kommentar zu „Tageskolumne: Umfaller-Partei FDP stimmt Koalitionsvertrag zu

  1. Der Tiefstaat rückt näher zusammen, die BRD ist Titanic… es geht Abwärts mit dem Okkupationsverwaltung-Konstrukt BRD, da müssen die Tochterfirmen u. ihre Galionsfiguren Einfalt zeigen ! Was wäre eine illegal gewählte Partei, auf dem so bezeichneten deutschen Boden, innerhalb eines BRD Verwaltungs-Systems, wenn es nicht vom GLAUBEN der seit Jahrzehnten belogenen und mißbrauchten BeVolkung leben würde ?! Solange, wie der Michel unaufgeklärt über seine eigene Historie (Yahua Immanuel Christ der Essener, aus dem Essener Stadtteil Jerusalem an der Ruhr im heutigen NRW, war ein Preuße der den Widerstand gegen die Römische Belagerung u. die Festsetzung ihrer „Kultur“, ihrem Verständnis von „Wirtschaft“, ihrer Sprachverdrehungen, die sich mittels preußischer Sprachkultur in Form des Goetheschen Hexenalphabet entschlüsseln lassen, so wie die vom Vatikan eliminierten 2000 Wörter die der `deutschen´ Sprache, die Genauigkeit und Präzision ihrer Asen Herkunft bestätigen/Jerusalem liegt unter dem Krupp Gelände, gut Verborgen für die Nachfahren des Revoluzers Christ/Siehe Mario Prass) und der Installation ihrer Ursprungsdynastien aus Ägypten. Die dann wie Heuschrecken über den südlichen Teil Nord-Westeuropas herfielen aus Asen u. Zwergen (Türken=Zwergen/Altdeutsch, lebten zwischen dem heutigen Frankreich u. Italien bis Bayern, waren einst Hellhäutig und Blond), weitere „Rassen“ schufen, in ihrer Gesinnung, Land und Menschen in die körperliche und geistige Sklaverei trieben. Hier angekommen, erkennen wir ihre Nachkömmlinge, die nun selbstversorgende Machtpositionen bekleiden u. in ihrer unermesslichen Gier, genau wie einst ihre Vorfahren, Heuschreckenartibg alles vernichten und Kahlfrass hinterlassen. Das ist es, was sie können !!! Sie können nichts erschaffen, sie können nur zerstören. Sie nisten sich seit Generationen in fleissige redselige Völker, hinterlassen nach dem sie eine unersättliche Überpopulation ihresgleichen schufen, Tod, verderben, verbrannte Erde. Aktuell ist die Zeitenwende, sie trocknet den Vielfrass und menschenverachtenden Leviathan aus, so das er nie wieder ein Ei lege. Sie versuchen noch möglichst viele Unschuldige mit sich zu reissen! Wenn der Michel doch nur wüßte das ausnahmslos alles was sich derzeit auf dem sogenannten Deutschem Boden abspielt, Null und Nichtig ist, überhaupt keine Rechtslässigkeit hat. Revidierte Preußische Verfassung v. 1850 und somit die einzige Rechtmässige, alle anderen waren vom Vatikan unrechtslässig verändert worden: Der Mensch ist Träger aller Rechte !
    Natürlich wird das Wort König durch Souverän ersetzt und das war des Kaisers letzter Wille , das wird dem Michel natürlich nicht mitgeteilt, mittels Lug u. Trug wird er seit über Hundert Jahren in die Irre geleitet (Medienanstalten sind vom so bezeichnetem „Sieger“ installiert/ das TV Gerät ist die Hirnwäsche des „Siegers“)
    Art. 4
    Alle Preußen sind vor dem Gesetz gleich. Standesvorrechte finden nicht statt. Die öffentlichen Aemter sind, unter Einhaltung der von den Gesetzen festgestellten Bedingungen, für alle dazu Befähigten gleich zugänglich.
    Art. 9
    Das Eigenthum ist unverletzlich. Es kann nur aus Gründen des öffentlichen Wohles gegen vorgängige, in dringenden Fällen wenigstens vorläufig festzustellende Entschädigung nach Maaßgabe des Gesetzes entzogen oder beschränkt werden.
    Art. 10
    Der bürgerliche Tod und die Strafe der Vermögenseinziehung finden nicht statt.
    Art. 27
    Jeder Preuße hat das Recht, durch Wort, Schrift, Druck und bildliche Darstellung seine Meinung frei zu äußern.
    Die Censur darf nicht eingeführt werden; jede andere Beschränkung der Preßfreiheit nur im Wege der Gesetzgebung
    Art. 29
    Alle Preußen sind berechtigt, sich ohne vorgängige obrigkeitliche Erlaubniß friedlich und ohne Waffen in geschlossenen Räumen zu versammeln.
    Diese Bestimmung bezieht sich nicht auf Versammlungen unter freiem Himmel, welche auch in Bezug auf vorgängige obrigkeitliche Erlaubniß der Verfügung des Gesetzes unterworfen sind.
    Art. 33
    (das wir immer noch unter Kriegsrecht beherrscht werden sollte jeder wissen)
    Das Briefgeheimniß ist unverletzlich. Die bei strafgerichtlichen Untersuchungen und in Kriegsfällen nothwendigen Beschränkungen sind durch die Gesetzgebung festzustellen.https://www.jura.uni-wuerzburg.de/lehrstuehle/dreier/verfassungsdokumente-von-der-magna-carta-bis-ins-20-jahrhundert/revidierte-preussische-verfassung-1850/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s