#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick:

Donnerstag.

Berlin. Das Bundesumweltamt will das Verkehrsaufkommen in Deutschland verringern und Anreize für klimafreundlichere Verkehrsmittel setzen. Die Förderung des öffentlichen Nah-, Rad- und Fuss- sowie Schienengüterverkehrs soll den Klimawahn erhöhen. Im am Donnerstag veröffentlichten Positionspapier stellte das Amt eine Verteuerung des Diesel bis zum Jahr 2030 um 70 Cent und für Benzin um 47 Cent in Aussicht. Die Maut müsse stark steigen und die Geschwindigkeit auf Autobahnen per Dekret auf 120 km/h sinken. Die Klima-Terroristen ähm Bundesbeamten des UBA nannten ihre Ziele im Verkehr ‚ambitioniert, aber machbar‘.

Die Hohepriesterin der Klima-Hysterie Greta Thunberg betrifft das nicht. Sie hat nach ihrer dokumentationslosen Überfahrt von Amerika nach Lissabon ein Angebot von einem religiösen spanischen Nachbarschaftsverein namens ‚Acociación Fray Hernando de Talavera‘ für die Reise ins 600 km entfernte Madrid zur Weltklimakonferenz bekommen. Der Verein ist ganz auf ihrer Seite und bietet der wetterlaunischen Klima-Göre einen Esel an. Was peta dazu sagt, ist nicht bekannt. Nächsten Freitag will das verhaltensauffällige Maskottchen in der spanischen Hauptstadt ‚How dare you?!?‘ brüllen. Zeit wird’s! Es ist schon ganz schön kalt draussen mitten im Winter!

Ob der ehemalige Bahnchef Rüdiger Grube (68) jemals selbst mit der Bahn gefahren ist, weiss ich nicht. Er kassierte aber 2,251 Millionen Euro Abfindung nach seiner eigenen Kündigung. Ein Gutachten des Bundesrechnungshofes sagt nun, dass Grube gar keinen Anspruch darauf hatte. Hmm. Die Rechnungsprüfer sehen ein Fehlverhalten bei verschiedenen Institutionen. Unabhängig davon sei die Millionen-Summe zu hoch. Der FDP-Verkehrspolitiker Christian Jung sprach von einem mysteriösen Vorgang. Nun ja. So entstanden schon Sekten und Religionen.

Der Austro-Türke Azad G., welcher für den IS in den religiösen Krieg nach Syrien zog, muss seinen österreichischen Pass abgeben.
Österreich ist nicht Deutschland, aber als Vorbild zulässig. Am heutigen Donnerstag wollte die Bundesinnenminister-Konferenz in Lübeck auch mal kurz schwere Straftäter nach Syrien abschieben. Dann aber doch nicht. Die Kleinen sind noch nicht schwer genug und müssen mindestens bis zum 30. Juni 2020 alimentiert werden. Eine Farce.

Schönen Tag!

#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick: Mittwoch.

‚B‘ wie Berufsverbot. Naja, zumindest nahe dran. Der MDR kündigt die Sendereihe ‚Steimles Welt‘ mit Uwe Steimle. Hmm. Öffentliche Kritik, Reichsbürgersprache, Vorwürfe wegen überzogener Satire und ein Interview mit der ‚Jungen Freiheit‘ sind dem Mitteldeutschen Rundfunk Grund genug. Die konservative Szene kocht. Der Countdown läuft. Ich kenne das Prozedere! Ich lach auch nicht. Diesmal gibt es wahrscheinlich kein zurück. Ich erinnere mich noch an das erste Weihnachtsessen des Vereins ‚Dresdner Bürger für Obdachlose und Bedürftige e.V.‘ im Ballhaus Watzke in Dresden-Pieschen. ‚Unser‘ Uwe war auch da. Danach war alles ganz anders. An wieder ganz anders glaube ich nicht. Das Weihnachtsessen bleibt so wie es immer war. Nächsten Dienstag in der Ballsportarena Dresden. Ich bin wieder dabei. Jeder wie er kann.

In Leipzig werden auch wie inzwischen jedes Jahr Anschläge zu Silvester erwartet. ‚Anschlagstradition‘ wird dies liebevoll von der Polizei genannt. Die Beamten haben in den letzten Monaten eine Vorgehensweise der Linksautonomen und eine Beschaffenheit der der angegriffen Objekte genau ausgewertet und ins Verhältnis gesetzt. Herausgekommen ist eine Art Chart-Liste der besonders gefährdeten Objekte. Lass krachen.

Apropos Silvester. Der 31. Dezember 2019 soll laut einer plastischen Morddrohung der letzte Tag von Dr. Christina Baum sein. Sie ist Landtagsabgeordnete für die Alternative für Deutschland in Baden-Württemberg. Ein Holzkreuz mit Beschimpfungen wie ‚Nazihure‘ und dem Datum stand vor der Zahnarztpraxis der praktizierenden Stomatologin. In den bundesweiten Nachrichten hörte man davon nichts.
Dem Mörder des achtjährigen Leo vom Hauptbahnhof Frankfurt am Main blüht auch nichts. Er ist schuldunfähig wegen einer paranoiden Schizophrenie.

Schönen Tag!

#Gegenprotest AFD Parteitag

Liebe Zuschauer, werte Leser,

unser letztes Video aus Braunschweig welches die Attacken und versuchten Übergriffe auf Delegierte der AfD in Braunschweig aufzeigte, erzielte bisher über 110.000 Aufrufe und wurde fast 1900 mal geteilt.

Dieses Video stammt ebenfalls aus Braunschweig und zeigt Gegendemonstranten die gegen den Bundesparteitag der AfD demonstrieren.

Natürlich ist Gegenprotest vollkommen legitim, so fern dieser friedlich und gewaltfrei vonstatten geht. In Braunschweig war dies nicht der Fall, so gab es gewalttätige Übergriffe auf Polizeikräfte. Delegierte der AfD wurden bespuckt und man versuchte ihnen den Zugang zur Versammlungshalle zu verwehren. Die Mainstreammedien fabulierten hingegen von friedlichen, bunten und weltoffenen Gegenprotesten.

Wie friedlich, bunt und tolerant der Gegenprotest teilweise aussah, davon können Sie sich auf diesem Video überzeugen 😉.

Bei den Gegenprotesten ist es übrigens üblich das Altparteien, kirchliche Verbände, extremistische Antifa-Vereinigungen und selbst vom Verfassungsschutz überwachte Orgas und Parteien gemeinsam auf der Straße stehen. Darunter befinden sich oftmals Landes- und Bundespolitiker. Für die Mainstreammedien und für die mit Zwangsgebühren finanzierten Staatssender, ist dies natürlich kein Grund zu recherchieren oder über diesen Sachverhalt zu berichten. Jene Lohnschreiberlinge fabulieren lieber von einem angeblichen Rechtsruck der AfD, der unsere Demokratie gefährdet.

#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick: Dienstag.

Berlin. Der 25 jährige Libyer Hamed M. wollte aus der Justizvollzugsanstalt Tegel flüchten. Der Flüchtling hat Übung. Schon im Februar 2018 flüchtete er mit einem Lieferwagen. Er sitzt wegen Diebstahl und räuberischer Erpressung ein. Einen Stab des Fenstergitters zu seinem Haftraum hatte er schon durch gesägt. Wahrscheinlich war er vom Dresdner ‚Grünen Gewölbe‘ inspiriert. Die Anstaltsleitung vermutet, dass sie die Gitter austauschen müsse. In anderen Anlagen, wie etwa der JVA Moabit, sei bereits neuer harter Stahl verbaut worden. Ah ja. War vorher Aluminium oder Plastik?

Kevin käme vermutlich nicht mal durch die offene Tür. Rein oder raus ist unwichtig. Wichtig jedoch, weil nicht ausgeschlossen, ist seine mögliche Position als Vize-Vorsitzender der SPD. Kühnert’s Kevin (30) ist bereits Chef der Jusos und kandidiert hinter der in der Ausstrahlung benachteiligten Saskia Esken (58) und dem bedeutungslosen Norbert Walter-Borjans (67) für den Posten des Stellvertreters. Kevin ist nicht allein zu Haus und hat mit den 80 tsd Jusos einen erheblichen Anteil am Sieg der sym- sowie emphatielosen Doppelspitze. So sagte der optische Zwilling von Esken Ralf Stegner (60) ohne meine Attribute. Der Ralle wollte eigentlich auch. Wie immer. Wenn’s ganz dumm läuft wird er noch Kanzler. Der Kevin!

Apropos dumm. Die Pisa-Studie bringt die Auswirkungen von ‚Ey Alder!‘ und ‚Friday for future‘ ans Licht. Deutsche Schüler schnitten schlechter als 2015 ab. Kein Grund zur Sorge! Paar Länder sind noch dahinter. Die Tagesschau reagierte sofort mit ‚PISA-Studie wird überbewertet!‘. Achso.

Vielleicht liegt es auch nur an der verkürzten Tragezeit ähm Schwangerschaft. Durch den Klimawandel soll es zu vorzeitigen Geburten kommen. „Die Gesundheit von Säuglingen wird vielfach beeinflusst, aber eine frühe Entbindung ist eine wichtige Messgrösse, die nachweislich stark mit der Gesundheit von Neugeborenen und den geistigen Leistungen im späteren Kindesalter zusammenhängt“, schreiben Wissenschaftler im Fachmagazin ‚Nature Climate Change‘. Mildernde Umstände für alle! Wahrscheinlich sind das die selben Akademiker, die uns Greta Thunberg beschert haben. Die ist übrigens wieder in Europa angekommen. So oder so.

Schönen Tag!

#Geht‘s bald los?

Quelle: Bild 2.12.19

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.


Die grösste Gefahr ist natürlich der Terrorismus…


Wohlgemerkt von ausserhalb. In der BRD gibt‘s so etwas ja bekanntlich nicht.


Interessant ist übrigens auch, dass bereits vor Jahren vor diesen Szenarien gewarnt wurde.


Und es wurde natürlich als Verschwörungstheorie und Hetze Ewiggestriger abgetan.
Heute steht‘s in der Bild


🔽🔽🔽🔽🔽


https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/panik-bei-stromausfall-groko-bereitet-sich-auf-mega-blackout-vor-66431840.bild.html?fbclid=IwAR0PxpjRmgwdbBktEmG5mZY4OZNLoOGQJc_1yMyeAbbStPdHFUnpre2bg3U


Stellt euch auf heftige Szenen ein, sorgt vor und vor allem:


Vergesst nicht!