Tageskolumne 20.03.2020

Berlin. Horst der Seehofer macht ernst. Nach dem ersten bundesweiten Verbot einer Reichsbürger-Gruppierung durch den Bundesinnenminister von der CSU sind in Schleswig-Holstein zwei Wohnungen und drei weitere Objekte des Vereins ,Geeinte deutsche Völker und Stämme’ durchsucht worden. Zwei Personen aus den Kreisen Siegburg und Steinburg waren im Fokus. Beide waren da. Sie waren sogar friedlich und unbewaffnet! Unglaublich! Es wurden auch keine Waffen gefunden! So eine Scheisse aber auch! Bargeld sowie Informationsmaterial wurden zu dem vorrangig elektronischen Medien auf Beweiserheblichkeit sichergestellt. In zehn Bundesländern wurden die Wohnungen von 21 führenden Mitgliedern durchsucht. „Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus werden auch in Krisenzeiten unerbittlich bekämpft“, schrieb der Sprecher des Bundesinnenministerium Steve Alter, bei Twitter. Alter Falter! „Jetzt gilt es die sichergestellten Medien und weitere Beweismittel auszuwerten und daraus entsprechende Schlüsse zu ziehen“, sagte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Hans-Joachim Grote. Hoffentlich!

Der Berliner Senator Michael Müller von der SPD tobt wegen der Trotz-Partys. Update Donnerstag 19.25 Uhr MEZ: Bundesverkanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder wollen einem Medienbericht des ,SWR’ zufolge unter Berufung auf den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann von den Grünen an diesem Sonntag über Ausgangssperren in der Krise beraten. Ich bin gespannt! Wenn jetzt noch die Antifa für die Partys auf ,Indymedia linksunten’ wirbt, wird es interessant. Ich muss Popcorn kaufen!

In der fränkischen kreisfreien Stadt Ansbach kann man ähm Frau jetzt im einzigen Menstruationsladen der Welt Stoffbinden und Periodenslips kaufen. Muss Mann aber nicht. Früher hatte sich die heutige Ladenbesitzerin Stefanie Wagner immer geschämt, wenn sie Binden kaufen musste. Heute sind sie ihr täglich Brot. Guten Appetit!
Die 24 jährige Berliner Aktivistin Franka Frei hypt den Laden. Sie hat ihre Bachelor-Arbeit über das Thema Menstruation geschrieben und dabei erlebt wie tabuisierend dieser Themenbereich in der Gesellschaft verhaftet ist. So würde in der TV-Werbung nie eine Binde mit roter Flüssigkeit gezeigt. Unglaublich. Frei hat sogar ein Buch geschrieben! ,Periode ist politisch’, lautet der Titel. Autsch!

Schönen Tag!

Tageskolumne 19.03.2020

Paris. Der französische Präsident Emmanuel Macron (42) Hat sich mit seiner deutschen verzogenen ähm Zieh-Oma Angela Merkel (65) getroffen. Sie haben zusammen Fernsehen geschaut. Die Sendung ohne Maus berichtete am Dienstagabend live aus Ankara. Dort war der liebe Diktator vom Bosporus Recep Tayyip Erdogan auch vor dem TV-Gerät. Der türkische Präsident gewann im europäischen Tele-Bingo Millionen von Euro. Der britische Premier Boris Johnson (55) sah zu. Warum eigentlich?

Der sogenannte Video-Gipfel gipfelte vorhersehbar in einer Aufstockung der EU-Mittel für die Versorgung von syrischen Flüchtlingen aus ganz Afrika. Man habe sich klar zum EU-Flüchtlingsdeal bekannt. Ach ja? Bekennerschreiben stehen sonst eigentlich immer auf ,Indymedia ganz unten’. Egal. Die Verhandlungspartner dürften die unterbrochenen Gespräche über eine Ausweitung der Zoll-Union zwischen der Europäischen Union und der Türkei ,nicht aus den Augen verlieren’. Natürlich nicht! Geld regiert die Welt. ,Und prompt macht die Türkei die Grenzen zu Griechenland und Bulgarien dicht’, schreibt die Bild. Ähm, wie jetzt? Die Griechen und Bulgaren hatten schon ihre schon zu. Denen und Gott sei Dank!

Das Bundesinnenministerium will die ,Humanitäre Flüchtlingsaufnahme’ vorübergehend aussetzen. Das sagte ein Sprecher am Mittwoch. Unfassbar. Es wird alles vorübergehen. So oder so!

,Die Wochen gegen Rassismus’ von ,Remscheid tolerant’ sind auch nur verschoben auf die interkulturellen Wochen gegen Rassismus irgendwann. Derweil geht es online scharf mit Toleranz. Zumindest in Remscheid. Selfies machen und fertsch ist der Held vom Regenbogenfeld.

Klaas Heufer-Umlauf ist auch bunt. Das war jetzt nett. Der Kasper hatte den Journalistenpreis für die Moderation von ,Late night Berlin’ bekommen. Der wurde ihm wieder aberkannt. Tragisch. Zusammen mit dem Pausenclown Jako Winterscheidt setzten sie Schauspieler in ihren Einspielfilmen ein, obwohl die Geschehnisse als spontan und echt dargestellt würden. Hmm. In der Politik fragt danach keiner! Egal. „Vieles was in Fernsehstudios passiert, und vieles, was in dieser Reportage aufgezeigt wurde, ist völlig zu Recht teil einer Inszenierung namens Entertainment, die das Ziel verfolgt, Witze möglichst gut zu erzählen, Sie zu unterhalten und abzulenken, und das ist auch gut so“. Richtig!

Die Bundesraute Merkel hat das in ihrer Ansprache auch so gemacht. Der Michel ist beruhigt. Alles gut. Besser wird’s nicht!

Schönen Tag!

PS: Ich hab’s geschafft ohne C-Wort! Crazy!

Ute Fugmann

Hat #Corona alles im Griff?

Gastbeitrag: André Poggenburg, MdL

Oder hat die Regierung Corona im Griff? Oder greift die Regierung nach Corona, um sich der Situation zu bedienen?

Das sind einige Fragen, welche die Menschen aktuell bewegen. Dazu muss man auch weder Verschwörungstheoretiker noch Anarchist etc. sein, allein der gesunde Menschenverstand erlaubt diese Hinterfragung.

Keinesfalls sollte man die Pandemie „Corona“ ungebührlich verharmlosen, das wäre gegenüber den bisherigen Opfern und den vielen Helfern unangebracht.

Trotzdem wirkt es schon skurril, ja fast erschreckend, wie sich das gemeine Volk von der Obrigkeit direkt lenken und massiv einschränken lässt, ohne Protest und Gegenwehr, allein im Vertrauen darauf: das müsse so sein.

Selbstverständlich hoffen wir alle darauf, dass alle einschränkenden Maßnahmen, alle Aussetzungen grundlegender Bürger- oder sogar Menschenrechte, von oben wohl dosiert und überlegt, nur dem Allgemeinwohl dienen und zum Besten des Volkes oder der Bevölkerung sind.

Aber… haben wir eigentlich Grund zu dieser Annahme? Hat sich unsere Regierung, hat sich die Obrigkeit in der Vergangenheit so verantwortungsvoll, so volksfreundlich und bürgernah gezeigt, dass wir per se davon ausgehen können, von ihr nur das Beste erwarten zu dürfen? Haben wir wirklich Grund zur Annahme, dass alle Einschränkungen, alle Überregulierungen zum Wohl des Volkes, zum Guten der grauen Masse ist? Oder handelt es sich tatsächlich um Repressalien, die vielleicht anderen dienen und ihnen Vorteile verschaffen? Und was würde dann dahinter stecken? Wird die Ausnahmesituation (aus)genutzt, um die Bereitschaft des Volkes zur willigen Unterwerfung zu testen? Sollen im Zuge der umfangreichen Maßnahmen andere Dinge unbemerkt durchgewunken werden? Sollen Gesetze, Verordnungen und Restriktionen eingeführt und verfestigt werden, die danach – nun einmal vorhanden – (in Teilen) erhalten bleiben?

All dies sind Fragen, die einen wachen Verstand weit mehr umtreiben und zu gesunder Vorsicht animieren sollten, als der unerbittliche Kampf um die letzte Klopapierrolle oder irgendwelche übertriebenen (Hamster)käufe in unseren Großmärkten.

Bleiben wir also besonnen, solidarisch, hilfsbereit und trotzdem wachsam, bei allem was geschieht und noch kommen mag!

Tageskolumne 18.03.2020

Berlin. Déjà vu! Am frühen Dienstagmorgen fingen in der Elbestrasse Ecke Laubstrasse in Neukölln gegen 2.19 Uhr drei Autos Feuer. Die Ursache des Brandes ist natürlich ähm selbstredend unklar. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Feuerwehr löschte den vermutlich hohen Sachschaden an einem Mercedes, einem Audi und einem Nissan. Zwei weitere Fahrzeuge wurden beschädigt. Es besteht der Verdacht auf Brandstiftung, sagte die Polizei. Laaangweilig.

In Suhl war es nicht langweilig. Dort kämpfte die Polizei mit Sondereinsatzkommandos, Wasserwerfern, Panzern und Rettungswagen gegen den Islamischen Staat! Hä? Die Erstaufnahmestelle für sogenannte Flüchtlinge (EAE) in Suhl-Friedberg steht unter Quarantäne. Das passte einer Gruppe von bewohnenden Störern nicht. Eine Fahne des IS hatten sie schon geklöppelt und provokativ zur Schau gestellt. Das geht immer! Die wenigen Kinder ohne Bartwuchs wurden als Schutzschilde genommen. Auch wie immer. Die Polizei rückte ganz in weiss gegen 17.00 Uhr an. Die Atemmasken, Helme und Pistolenholster müssen noch farblich auf die Schutzanzüge abgestimmt werden. Sie trennte die seit Tagen auffällige Gruppe von den restlichen Bewohnern. Frank Haspel, Leiter der Suhler Polizei, erklärte den Einsatz damit, dass einige wenige all-inklusive-Gäste der Einrichtung ihren persönlichen Bewegungsdrang nicht den Gegebenheiten hätten anpassen wollen. Hmm. Ich sag lieber nix. Ob und wann die bewegungsfreudigen Astro-Physiker abgeschoben werden, steht vermutlich in den Sternen. Gaaanz hinten.

Zu Fussball kann ich nicht viel sagen. Die Europa-Meisterschaft wird aber jedenfalls um ein Jahr verschoben. „Besuchen Sie Europa, so lange es noch geht! Besuchen Sie Europa, so lange es noch steht!“, sangen 1983 schon ,Geier Sturzflug’ in der Neuen Deutschen Welle! Heute nicht mehr vorstellbar. Die NDW!

Obwohl? Die Bundesverkanzlerin Angela Merkel hat einem Einreise-Stopp für Nicht-Europäer zugestimmt! Damit dürfte auch der letzte Ansatz von ihren Fingernägeln weggefressen sein. Ob dieser Stopp auch für die vielen tausenden traurigen Kinderaugen von der türkisch-griechischen Grenze gilt, weiss ich jetzt nicht so genau.

Der Friedrich guckt auch grad dumm aus der heimischen Wäsche. Merz ist positiv getestet. Nicht für Deutschland!
Gegen die lange Weile zu Hause in Quarantäne hilft der Marktführer für Grossraum-Puzzles nicht mehr. ,IKEA’ schliesst seine Märkte vorerst.
,Verstehen Sie Spass?’ versteht auch keinen mehr. Eine Tragödie!

Der Lungenfacharzt und Ex-Mitglied des Bundestages für die SPD Dr. Wolfgang Wodarg versteht die Hysterie nicht. Er gab bereits Anfang März via YouTube ein Statement auf http://www.ganzheitsarzt.de ab. Sucht es und habt Spass!

Schönen Tag!

Tageskolumne 17.03.2020

Tageskolumne Rückblick: Montag.

Berlin. Hier läuft Einiges schief ähm queer! Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf soll richtungsweisend für andere ausserhalb des LSBTIQ-Kiezes um den Nollendorfplatz in Tempelhof-Schöneberg einen Queerbeauftragten mit Sternchen bekommen. Hmm. Was für ein Kiez? Die lange Abkürzung steht für Lesbisch-Schwule-Bi-Trans-Inter-Queer und schliesst vielfältige sexuelle Orientierung und Identitäten ein. Ach so. In dem zum Grossteil aus DDR-Neubaublocks bestehenden Wohngebiet brauche es mehr Unterstützung und Angebote für Jugendliche oder Regenbogenfamilien, sagte die SPD-Abgeordnete Luise Lehmann zur Begründung des gemeinsamen Antrages der Spezialdemokraten und Linken in der Bezirksverordnetenversammlung. Es müsse mehr Antidiskriminierungsarbeit geleistet werden. Von Szene-Clubs sieht sie vorerst ab. Klar. Die wären zur Zeit eh dicht.

Im Bundestag mahnt derweil der drogenpolitische Sprecher der Linksfraktion Niema Movassat zu ,Safer Use’. Hä? Es geht um die Sicherheit von Cannabis-Rauchern. „Lasst keine Joints und Vapos mehr in der Runde rumgehen“, warnte der iranischstämmige Wuppertaler in Bezug auf die Corona-Pandemie.

Ob die Agrarministerin Julia Klöckner Shit geraucht hat, weiss ich nicht, aber ihre Idee die derzeit arbeitslosen Beschäftigten der Gastronomie, statt der ausbleibenden Saisonarbeiter aus dem Ausland, bei der Spargel- und Rhabarberernte einzusetzen, löst bei den potentiell Betroffenen keine Euphorie aus. Die importierten Fachkräfte sind für solch niederen Arbeiten scheinbar leider zu überqualifiziert. Irgendwas ist ja immer.
Bundesaussenminimister Heiko Maas wäre aufgrund seiner Grösse ähm Länge prädestiniert zur Spargelernte. Er wäre näher dran. Egal. Es geht auch ohne. Spargel!

Zurück zu Maas. Er kritisierte den mutmasslichen Versuch der US-Regierung das Tübinger Pharma-Unternehmen ,CureVac’ zu einem Standortwechsel zu bewegen. „Deutsche Forscher sind führend an der Entwicklung von Medikamenten und Impfstoffen beteiligt, in weltweiten Kooperationen. Wir können nicht zulassen, dass sich andere ihre Forschungsergebnisse exklusiv aneignen wollen“, sagte der SPDler. Das hat er auch schon seinen Kollegen aus Kanada, Süd-Korea, Brasilien und Australien gepetzt. „Dieses Virus werden wir nur gemeinsam besiegen, nicht gegeneinander“, betonte Maas. Mit oder ohne Hitsche?

Ute Fugmann

Schönen Tag!