#Update Leipzig/Gohlis

⏩ Update: Trinkgelage, Belästigungen, Sachbeschädigungen und Verschmutzungen in Leipzig/Gohlis
Die Landesdirektion Sachsen antwortet.
Diese ist zuständig für die in die Thematik involvierte Asylerstaufnahmeeinrichtung.
Wir bedanken uns auch für diese Zuarbeit. 
Unsere bisherigen Recherchen finden Sie im Artikel verlinkt.
Hier der Fragenkatalog und die Antwort der Landesdirektion Sachsen:
⏬⏬⏬⏬⏬⏬⏬
Ihre Fragen beantworten wir wie folgt.
 
1.Sind Ihnen die obengenannten Probleme bekannt ?
Ja.
2. Gab es Beschwerden oder Nachfragen von eventuell Betroffenen auf Grund der geschilderten Probleme ?
Ja.
3. Gibt es Regelungen und Vorschriften für den Konsum von Alkohol in Ihrer Einrichtung ?
Ja. Entsprechend der einheitlichen Hausordnung für Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE) im Freistaat Sachsen ist der Konsum von Alkohol in den Unterbringungsobjekten nicht gestattet.
4. Kam es bisher zu Straftaten oder Auseinandersetzungen in Ihrer Einrichtung die durch den Konsum von Alkohol ausgelöst wurden ?
Im Zusammenhang mit Alkoholkonsum ist es bisher nicht zu Straftaten in unserer Unterbringungseinrichtung gekommen. Allerdings gab es Auseinandersetzungen, die auf den Konsum von Alkohol zurückzuführen sind.
5. Was tut die Einrichtung um Vorkommnisse wie am Gohlis Park zu verhindern?
Die Landesdirektion Sachsen arbeitet in der Arbeitsgruppe Ordnung und Sicherheit des Ordnungsamtes der Stadt Leipzig mit.
Alle Bewohner werden über die Satzung der Stadt Leipzig in Bezug auf das Verhalten im öffentlichen Raum mit Hinweis auf Verwarngelder belehrt. Als Moderator zwischen der Einrichtungsleitung und den Bewohnern wurde ein sogenannter Rat der Nationen eingerichtet. Außerdem werden die Bewohner der Einrichtung, welche regelmäßig in den Gohlis-Park gehen, gesondert über das Verhalten belehrt.
Die Gewerbetreibenden/Immobilienverwaltung, das Ordnungsamt der Stadt Leipzig, das Polizeirevier Leipzig Nord und die Johanniter stehen in stetigem Kontakt miteinander. Bei akuten Belästigungen wird direkt mit dem Betreiber der Einrichtung (Johanniter) Kontakt aufgenommen. Die Sozialarbeiter der EAE suchen dann mit Vertretern des Rates der Nationen das Gespräch mit den betroffenen Bewohnern.
Darüber hinaus gibt es in der Unterbringungseinrichtung vielfältige Freizeitangebote.
 
Freundliche Grüße
Mandy Peschang
Stellv. Pressesprecherin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s