#Tageskolumne Ute Fugmann

Sonntag. #Berlin.

Laaangweilig! Schon den dritten Tag in Folge wurden im Bereich Liebig- und #Rigaer Strasse Polizisten mit Steinen beworfen. Eine unangemeldete Demonstration von zirka 40 #Autonomen versammelte sich am Bersarinplatz um über die beiden Strassen zum linksautonomen Wohnprojekt ‚Liebig 34‘ zu ziehen. Dort flogen wieder Steine und zündete Pyrotechnik. #Bunt.

Grasgrün ist die Farbe der #Stadien. Auch Kleinerer. Kunstrasen ist praktisch und in der Anschaffung nicht billig. Die Europäische Union plant nun ein Verbot dessen ab 2022. Schuld sei das Gummi-Granulat. Viele Amateur-Fussballvereine in deutschen Kommunen wären bedroht. Bundesinnenminister Horst #Seehofer will sich für eine Übergangsfrist von 6 Jahren einsetzen. „Als Sportminister werbe ich für einen vernünftigen Ausgleich zwischen Umweltschutz und den berechtigten Interessen des Sports“, sagte der CSU-Politiker. Heuchler! Vereinsarbeit ist wohl eher nicht in seinem Interesse. Dort redet man miteinander. Nicht nur über Sport.

Ein Vereinsausflug von 111 #Migranten endete 40 Seemeilen vor der griechischen Halbinsel Peloponnes tragisch. Zumindest anders als geplant. Das Kreuzfahrtschiff ‚#Marella Discovery‘ nahm die in Seenot geratenen Schipperer auf und brachte sie in den griechischen Hafen Kalamata. Ahoi!

Aus dem Ruder gelaufen ist nach Ansicht der Polizei eine Geburtstagsparty in #Eisenach. Die Beamten lösten sie auf. Die Feier fand in den Räumlichkeiten der Geschäfsstelle der NPD statt. Hmm. Warum auch nicht. Die Partei hat im Stadtrat Eisenach mehrere Sitze. Das störte die Ordnungshüter nicht. Sie vermuteten eine öffentliche Veranstaltung bzw die Verlegung eines Konzertabends mit rechter Musik aus dem Kloster Veßra (LK Hildburghausen). Damit waren die Anforderungen nicht gegeben. Für mich liest sich die Meldung auf n-tv als staatliche Willkür.

Völlig willkürlich und aus purer Mordlust stiess der 28 jährige polizeibekannte Serbe Jackson B. auf dem Bahnhof Voerde die 34 jährige Anja N. gestern 8.49 Uhr vor den einfahrenden Regionalzug. Die Mutter einer 13 jährigen Tochter starb. Der Lokführer hatten keine Chance das Unglück zu verhindern. Das Amtsgericht #Duisburg hat Haftbefehl wegen Mordes erlassen. Mir graut vor dem Urteil.

Schönen Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s