#Update Recherche Islamisches Kulturzentrum in Dresden

Liebe Leser, 
wie versprochen, bleiben wir auch bei dieser Recherche #ungetruebt am Ball. 
Die erfolgte Presseanfrage an die Stadt Dresden,  können Sie unter folgendem Link nachlesen:
Da die Stadt Dresden nicht alle wichtigen und relevanten Fragen zu dieser Thematik beantworten kann, versandten wir am heutigen Tag einen Fragenkatalog an das Sächsische Innenministerium sowie an das Landesamt für Verfassungsschutz. 
Den Fragenkatalog finden Sie am Ende dieser Einleitung.
Wir sind gespannt, ob die zuständigen Behörden ebenfalls so zeitnah antworten wie die Stadt Dresden.
Recherche: Islamisches Kulturzentrum in Dresden
Presseanfrage: Islamisches Kulturzentrum in der Dresdner Marchner Str.
Sehr geehrte Damen und Herren,
der angekündigte Bau eines islamischen Begegnungszentrums in Dresden sorgt mittlerweile überregional für Schlagzeilen. Obwohl der Bauantrag derzeit unvollständig ist und deshalb nicht bearbeitet werden kann, sind Baubestrebungen klar erkennbar. Auch unser Medienportal recherchiert seit einiger Zeit zu dieser Thematik. Ziel muss es sein, Halbwahrheiten oder sogenannte Fakenews zu vermeiden. Nur so funktioniert objektiver und ungetrübter Journalismus. Eine Presseanfrage zum geplanten Bau an die Stadt Dresden wurde uns bereits beantwortet. In den letzten Tagen erreichten uns allerdings Informationen, die eine Nachrecherche unserer Meinung nach zwingend notwendig machen. Wir bitten Sie deshalb höflichst zeitnah um die Beantwortung folgender Fragen:
1. Den Bauantrag stellte das sogenannte Marwa Elsherbiny Kultur- und Bildungszentrum e.V. unter dem Vorsitzenden Dr. Saad Elgazar. Der Verein, sowie dessen Vorsitzender, steht im Fokus Ihrer Behörde. Welche Erkenntnisse liegen derzeit über eventuell extremistische Bestrebungen des Vereins und seiner Anhänger vor?
2. In Pirna existiert bereits ein Objekt dieses Vereins. Wie viele Veranstaltungen fanden im zurückliegenden Jahr in diesem Objekt statt und von wie vielen Personen wird das Objekt im Durchschnitt genutzt?
3. Gab es bei zurückliegenden Veranstaltungen des Vereins Redebeiträge und Aktionen die unsere FDGO in Frage stellen?
4. Laut Aussage Ihrer Behörde befindet sich die Sächsische Begegnungsstätte (SBS)  auf Expansionskurs in Sachsen. Wie viele Mitglieder und Unterstützer umfasst der Verein derzeit in Sachsen?
5. Wie viele Immobilien und gemietete Objekte sind dem Verein (in Sachsen) zuzurechnen? 
6. Der Verein gehört zur islamistischen Muslimbruderschaft (MB). Wie viele Unterstützer und Sympathisanten sind in Sachsen der MB zuzurechnen?
7. In den Leitlinien der MB und ihren Partnergruppierungen erfolgt ein klares Bekenntnis zur grundgesetzwidrigen Sharia. Wie beurteilen Sie diesen Sachverhalt?
8. Wird der Verein, der hinter dem geplanten Bauprojekt in Dresden steht, durch öffentliche Gelder gefördert?
9. Wie beurteilen Sie die Gefährdungslage, die durch den Bau des Kulturzentrums entstehen könnte?
10. Einige Objekte des Vereins befinden sich in Vereinsbesitz. Wie finanziert sich der Verein? Verschiedenen Meldungen zufolge erfolgt zumindest ein Teil der Finanzierung über das Ausland (Katar).
Wir bedanken uns für die Beantwortung der Fragen im Voraus.
Mit freundlichen Grüßen 
Elke Metzner
UNGETRÜBT MEDIA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s