#Fakenews? Nein Danke!

Fakenews? Nein Danke!

In diesem kurzen Bericht geht es ausnahmsweise mal nicht um die Mainstream-Medien oder die sogenannte Lückenpresse. Diese Portale und Medienunternehmen werden von uns teilweise zurecht kritisiert, da eine ausgewogene und objektive Berichterstattung nicht gegeben ist.

Hier geht es um jene Menschen, die oftmals ohne Nachprüfung, Berichte und Meldungen verbreiten, die sich im Nachhinein als nicht wahrheitsgemäß, als sogenannte Fakenews erweisen.

In den letzten Tagen gingen gleich zwei solcher Meldungen durch die sozialen Netzwerke.

Ein Bild sollte den in Frankfurt grausam ermordeten 8jährigen Oskar darstellen, was sich letztendlich als falsch herausstellte. Seit gestern Abend schwirrte ein Bild aus Erfurt durch die sozialen Netzwerke, was zahlreich geteilt wurde. Auch dieses Bild stellte sich als Falschmeldung heraus.

Wir verlieren jegliche Glaubwürdigkeit, wenn wir ebenso agieren, wie jene Organe, die wir kritisieren.

Zum ‚Fall Erfurt‘ waren wir gerade dabei eine Presseanfrage anzufertigen, als uns die Meldung erreichte, dass es sich um eine Falschmeldung handelt.

Genau für solche Presseanfragen, für Recherchen und ungetrübte Reportagen, wurde Ungetrübt Media geschaffen.

Versorgt uns mit den nötigen Infos, Fotos und Hintergründen zu nicht versierten Meldungen und wir recherchieren als Medienportal bei den zuständigen Behörden.

Euer Team von Ungetrübt Media

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s