#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick: Samstag.

Berlin. Der SPD-Parteitag war zäh in den Wahlgängen zum neuen Vorstand. Aussenminimister Heiko Maas und Sachsens SPD-Chef Martin Dusslig ähm Dulig schafften es in der zweiten Runde ins hohe 34 köpfige Gremium. Die sind wie Fusspilz. Unschön und schwer loszuwerden.

AKK hat die SPD-Forderungen nach einer Nachschärfung des Klimapakets abgelehnt. Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer sagte:“Es gibt eine Einigung mit der SPD in der Regierung und im Bundestag“. Weiter sagte Merkels Sturmgewehr mit Ladehemmungen:“Wir können nicht wieder bei Null anfangen“. Stimmt. Unter 5 Prozent reicht erstmal für die einstigen Sozialdemokraten. Kein Problem mit Kevin Kühnert als Vize und ohne Pöbel-Ralle Stegner.

Der bis vor Kurzem noch ambitionierte und neuzuwählende Parteichef der Sozen in spe Jan Böhmermann will Dieter Nuhr die Fresse polieren. Natürlich nicht selbst. Es geht um das Klima-Gretel. Der ‚Neo Magazin Royale‘-Moderator ist ein Hardcore-Fan. „Sie hat drei wichtige Forderungen: Erstens Emissionen senken. Klimafreundlich leben ist Forderung zwei. Und die wichtigste Forderung von Greta Thunberg: Irgendjemand soll verdammt nochmal endlich Dieter Nuhr die Fresse polieren“. Hmm. Beide nehmen sich nicht viel. Nuhr weiss Manches nur besser. Der Dritte im Bunde des von Böhmermann befeuerten Satiriker-Krieges hat vorerst in den Sendeanstalten der öffentlich-rechtlichen Medien nichts mehr zu sagen.

Zu dem Brandanschlag auf das Gebäude des Landesamtes für Steuern und Finanzen in Leipzig in der Nacht auf Samstag kann die Polizei auch nichts sagen. Unbekannte legten Feuer. Hmm. Ein politischer Hintergrund sei nicht ausgeschlossen. Das polizeiliche Extremismus- und Terrorismus- Abwehrzentrum des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Viel Vertrauen hat der parteilose Landrat Kai Emanuel von Delitzsch/Sachsen in die Ermittlungsbehörden nach der Schändung der begehbaren Weihnachtskrippe im Ortsteil Schenkenberg. Das Christkind wurde gestohlen und später achtlos weggeworfen. Die Figur des Hirtenjungen verbrannten die Täter auf einem Spielplatz. Die Krippe steht nach Aussage des Landrats für die Grundwerte ‚unserer Gesellschaft‘, welche mit Füssen getreten wurden. Alles richtig. Hoffentlich stört sich kein Linker, Grüner, Roter, Gelber oder Neuer daran. Countdown läuft.

Schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s