#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick: Montag.

‚B‘ wie Berlin oder BILD- Zeitung. ‚Irre‘ bezeichnet das Blatt die Tatsache, dass laut Statistik der Rentenversicherung 6,6 Millionen Personen aus berechtigten Ländern Versicherungszeiten in der deutschen Rentenkasse haben. Weitere 1,8 Millionen beziehen bereits deutsche Renten. Mehr als 40 europäische Staaten und solche mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat. Brasilien, Japan, Kanada, Indien und wahrscheinlich auch Hintertimbuktu gehören zu den Alimentierten. Manchmal bin ich froh, dass auf dem Mond nur einer wohnt. Vorerst. Jetzt warnt der Ex-Chef der ‚Deutschen Rentenversicherungsträger‘ Professor Franz Ruland (77) davor. Ah ja, jetzt schon? Vorher, als er noch was zu sagen hatte, bekam er den Suppenschacht nicht auf! Wegtreten!

Im baden-württembergischen Lörrach ist am Sonntagmittag eine 37 jährige Mutter zweier Kinder im Alter von 6 und 14 Jahren vom 38 jährigen Nachbarn mit einem Messer gemeuchelt wurden. Sie stammen beide aus dem Iran. Beziehungstat wahrscheinlich. Einseitigkeit ist anzunehmen.

Der mörderische Angreifer von Stuttgart auf die 77 jährige Seniorin ist psychisch krank. Wer hätte das gedacht? Der Haftrichter muss nun entscheiden ob der 37 jährige Mann in Untersuchungshaft oder in eine Klapper-Klinik kommt. Ich wüsste gern wie der Deutsche heisst. Michael erscheint mir zu banal.

Im Rahmen des Klimaschutzprogramms zahlt Deutschland banale 500 Millionen Euro extra. Der Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hob auf der UN-Klimakonferenz in Madrid nach den Reden von Greta Thunberg und dem deutschen High-Society-Girl Luisa Neubauer hervor, dass sich die Klimafrage in den Entwicklungs- und Schwellenländern entscheide. Darum stelle der CSU-Politiker und sein Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) die Kohle ähm das frischgedruckte Geld bereit. BMZ hiess für mich bisher Brandmeldezentrale. Naja. Passt ja auch irgendwie.

Brandaktuell ist seit paar Tagen die Warnung vor einem gefährlichen Bullen aus Kratzeburg im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Mit dem Rindvieh der Rasse ‚Highland cattle‘ sei nicht gut Kirschenessen. Zumindest nicht jetzt im Winter! Es kann nur Einen geben! Passt auf euch auf!

Schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s