#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick: Mittwoch.

Berlin. Im Schlosspark an der Wiltbergstrasse in Buch (Pankow) trafen sich am Dienstag kurz nach 18.00 Uhr zwei Gruppen Jugendlicher und junger Erwachsener zur Massenschlägerei. Eine 30 köpfige Gruppe traf eine 10 Köpfige. Mit Fäusten und Stöcken ging es um die interne Klärung einer sexuellen Belästigung einer 13 Jährigen im Bus Nummer 150 vom 10. Dezember. Hmm. Mindestens 10 junge Menschen im Alter von 16 bis 24 Jahren wurden dabei leicht verletzt. Die Belästigung zeigte das betroffene Mädchen erst im Nachgang der Schlägerei an. Die Nationalitäten der Gruppen standen leider nicht an Bussen.

Im ICE 74 wurde viel Wind um das Klima-Gretel am Boden gemacht. Die Fake-News lieferte sie selbst. Die Datenschützer der Berliner Datenschutzbeauftragten Maja Smoltczykt laufen Sturm. Plötzlich ist die Patientin mit Asperger Syndrom wieder ein Kind. ‚How dare you?!?‘ Greta ist kein Kind! Sie ist das goldene Kalb ähm Kindelein der Klima-Steuer! Unfassbar! Obwohl keiner weiss, wie das feindliche CO2 aus den klimafeindlichen Nachbarländern abgewehrt werden kann oder söllte. Vielleicht söllte jedes Molekül einen Pass bekommen? Oder zumindest 10er-Karten?

Kostenlose Flugtickets gibt es für Flüchtlinge. „Viele der grossen Firmen in Deutschland, wie zum Beispiel VW haben spezielle Ausbildungs- und Trainingsprogramne aufgelegt und so den Geflüchteten geholfen, auf dem Arbeitsmarkt Fuss zu fassen“, erklärt Dominik Bartsch, Repräsentant des UNHCR in Deutschland. Ausgeschrieben heisst das ‚United Nation high Commissioner for refugees‘ und übersetzt heisst das wiederum hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen bzw Hochkommisar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge und er begleitet oder bekleidet das persönliche Amt der Vereinten Nationen. Ihm untersteht das Hochkommisariat. Natürlich.

In Sachsen ist das ähnlich. Für die Lebensgefährtin von Ministerpräsident Michael Kretzschmer wurde eine Stelle als Referatsleiterin im Sozialministerium geschaffen. Annett Hoffmann sieht sich selbst nicht als Hobbit vom Pumuckel, sondern als Mann von ähm Quatsch also an seiner Seite irgendwie. Vorher war sie kurz weg, wegen der politischen Hygiene. Da war sie in der Uniklinik. Nicht zur Behandlung, sondern in der PR-Abteilung. Jetzt ist alles wieder gut. Für 6000 Euro brutto im Monat würde ich auch ins Sozialministerium gehen.

Schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s