#Mut zur öffentlichen Debatte

Quelle: t-online 17.12.19

Im Streit um Filmaufnahmen der AfD-Fraktion im niedersächsischen Landtag hat das Landtagspräsidium die Regeln verschärft. Die AfD hatte die Kamera im Rückraum des Plenarsaals in Hannover aufgestellt. Weil die Aufnahmen auch Abgeordnete anderer Fraktionen gezeigt haben sollen, fürchteten Politiker, dass ihre Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen werden könnten. Das Landtagspräsidium entschied nun, dass Aufzeichnungen im Plenarsaal einer Genehmigung bedürfen – ausgenommen sind Medienvertreter und Selfies. Präsidentin Gabriele Andretta sagte am Dienstag, es sei für sie von großer Bedeutung, dass die Fraktionen „auch bei der politischen Medienarbeit respektvoll miteinander umgehen“

Auch wir sehen Aufnahmen, die hinterher aus dem Zusammenhang gerissen werden, sehr kritisch.

Einfachste Lösung dafür wäre doch eine Dauer Live Übertragung aller Debatten.

So könnte nichts verfälscht werden und der interessierte Bürger könnte mit ansehen, was tatsächlich von den gewählten Volksvertretern zum Besten gegeben wird.

Wir könnten uns vorstellen, dass dieser Vorschlag auf große Sympathie bei der Präsidentin Gabriele Andretta stoßen würde.


Quelle: Screenshot Video Pfeffersprayeinsatz gegen linke Demonstranten Göttinger Tageblatt 22.5.16 Andretta mittendrin statt nur dabei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s