#BRD (Justiz) Irrsinn

#BRD (Justiz) Irrsinn


Pünktlich zu Heiligabend verschickt das Amtsgericht Gera einen Strafbefehl über 90 Tagessätze a‘ 50€.


Der Tatzeitpunkt der schweren Straftat war der 28.02.2019. Der Tatort war die Staatsanwaltschaft in Gera.


Der Tatvorwurf – und jetzt bitte ganz tapfer sein – lautet:


Missbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln gemäß §26 Nr. 2 VersammlG. §§145 Abs. 1 Nr. 1, 52 STGB


Frei übersetzt:


Der Anmelder einer Spontankundgebung soll die 110 gewählt haben, um eben diese Spontankundgebung anzumelden.


Für diese fürchterliche Straftat flatterte an Heiligabend ein Strafbefehl über 4.500€ (+ Verfahrenskosten) rein.


Wir sagen:


Danke BRD. Danke, dass diese Republik – auch durch dieses Urteil – ein Stückchen weiter sicher gemacht wurde✅

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s