#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick: Donnerstag.

Es ist vollbracht. Weihnachten ist durch. Okay, für den Handel noch nicht. Der Umtausch fängt erst noch an.
Diesen gibt es im Öffentlichen Dienst nicht. Den Umtausch. Der Beamtenbund schlägt Alarm! „Der Öffentliche Dienst ist ein Sanierungsfall, kaputt gespart, heruntergewirtschaftet, verschlissen“, sagte Ulrich Silberbach, Vorsitzender des Deutschen Beamtenbundes und Tarifunion. „Wir steuern auf einen Systemkollaps zu, wenn nicht schnell gegengesteuert wird“. Silberbach sieht die Stabilität der Gesellschaft in Gefahr. „Allen muss klar sein: Wenn der Staat nicht mehr funktioniert, hat das massive Auswirkungen auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land“. Hmm. Seiner Ansicht nach hielten 60 Prozent der Deutschen den Staat bei der Erfüllung seiner Aufgaben, insbesondere mit Blick auf Bildung und innere Sicherheit, für überfordert. „Das ist ein Alarmsignal. Das kann uns alles um die Ohren fliegen, wenn wir nicht die Kurve kriegen…“. Falsch! Es wird euch um die Ohren fliegen! Von Herrn Silberbach wird man vermutlich bald nicht mehr viel hören.

Die Bundespolizei in Sachsen sorgt vor, dass uns keine illegalen Böller aus Tschechien oder Polen um die Ohren fliegen. Zum Jahreswechsel funktioniert der Grenzschutz sogar mit Kontrollen. Die Feuerwerkskörper sind aber auch gefährlich! Knapp 10 Jahre Haft können dafür am falschen Platz drohen! Egal. Die Knaller und Raketen werden gnadenlos eingezogen. Die mit ‚ck‘ leider nicht.

Beim Brand auf dem Augsburger Christkindlmarkt entstand laut Schätzung der Polizei ein Schaden von rund 50 tsd Euronen. Die Ursache steht noch nicht fest.

Das Motiv eines 31 jährigen Mannes seine 26 jährige Ehefrau in Idstein, nördlich von Wiesbaden in Hessen, am Mittwoch zu erstechen, steht auch noch nicht fest. Vermutlich war es eine traditionelle afghanische Scheidung.
In NRW wachsen die Islamisten durch Geburten nach, berichtet der Verfassungsschutz Nordrhein-Westfalen. Bereits Kinder würden hauptsächlich von ihren Müttern radikalisiert. Dürfen die das?

Die Schweiz kämpft auch mit Terror- ähm Aktivisten. In die Kirche Kleinhünigen in Basel drangen während des Christnacht-Gottesdienstes solche mit einem Transparent mit der Aufschrift „Frieden statt Hetze“ ein. Lesen können sie offenbar auch nicht. Der Spuk galt der Pfarrerin, welche sich vor Jahren nationalistisch geäussert hatte. Die Kirche will juristische Schritte gegen die Störer einleiten. Amen.

Schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s