#Brennende Polizisten gewünscht?

Möchte Sachsens grüne Justizministerin Polizisten brennen sehen?

Garade in Sachsen beherrscht das Thema ‚linksextreme Gewalt‘ die Schlagzeilen. Neben mehreren Terroranschlägen, die bisher einen Sachschaden in Millionenhöhe verursachten, gab es in der Silvesternacht einen Mordversuch an einem Polizisten; dieser konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden.

Während selbst Teile der CDU mittlerweile ein härteres Vorgehen gegen Linksextreme fordern, hat Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer offenbar keinerlei Berührungsängste. Die jüngst ins Amt gehobene Justizministerin Katja Meier (Die Grünen) hat offenbar eine Vergangenheit, die tief im linksextremistischen und gewaltverherrlichenden Milieu angesiedelt ist.

Frau Meier soll diversen Pressemitteilungen zufolge Mitglied einer Zwickauer Punkband mit dem Namen ‚Harlekins‘ gewesen sein. In den Texten der Musikgruppe wird davon schwadroniert “Polizisten anzubrennen“. In einem Text kann man unter anderem hören: „Advent, Advent ein Bulle brennt.“ Justizministerin Meier war in dieser fragwürdigen Musikgruppe als Bassistin aktiv. Das Lied verlinken wir am Ende des Artikels.

Es erklärt sich von selbst, dass eine derartige Justizministerin untragbar ist. Wer derartige Personen in seinem Kabinett duldet, macht sich mitschuldig an den jüngsten Vorfällen. Wir sind gespannt, wie die CDU Sachsen auf erste Rücktrittsforderungen reagiert. Natürlich werden wir auch in dieser Hinsicht die ein oder andere Presseanfrage stellen und bleiben gewohnt ungetrübt am Ball.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s