Video von Connewitzer Blutnacht aufgetaucht

Quelle: ZEIT ONLINE

Video von Connewitzer Blutnacht aufgetaucht

Liebe Zuschauer, werte Leser,

noch immer beherrschen die Silvesterkrawalle und der Mordversuch an einem Polizisten in Leipzig/Connewitz die Medien. Die Blockparteien aus dem rot-rot-grünen Spektrum versuchen die Gewaltattacken zu bagatellisieren, mit kräftiger Unterstützung der Systemmedien. Insbesondere die SPD-Postille ‚LVZ‘ (Leipziger Volkszeitung) hat es geschafft, ihr schon sehr tiefes journalistisches Niveau nochmals zu unterbieten. Teilweise macht man sogar die Polizei für die Vorfälle in der Silvesternacht mitverantwortlich. Aus Reihen der CDU gibt es die üblichen Lippenbekenntnisse; Taten im Kampf gegen den Linksextremismus werden nicht folgen. Ein Ministerpräsident, der eine Ex-Punkerin, die in ihrer Jugend davon fabulierte “Polizisten brennen zu sehen“, das Amt der Justizministerin zuschanzte, ist in keinster Weise glaubwürdig.

Nur der anstehenden Oberbürgermeisterwahl in Leipzig ist es zu verdanken, dass überhaupt etwas intensiver über die Thematik ‚Linksterrorismus‘ diskutiert wird, wie beim gestrigen Wahlforum der ‚LVZ‘.

Nun ist ein Video aufgetaucht, welches Ausschnitte aus der Krawallnacht in Leipzig/Connewitz zeigt. Zu erkennen ist nicht nur der Angriff auf den Polizisten, sondern auch Attacken mit Pyrotechnik auf weitere Beamte. Jeder, der auch in Zukunft jene Extremisten mit Samthandschuhen anfasst, mit Steuergeldern mästet und nicht konsequent gegen linksextremen Terrorismus vorgeht, macht sich mitschuldig! Die Altparteien agierten auch bei diesem Mordversuch und diversen Gewaltattacken als Mittäter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s