Corona-Proteste in Deutschland. Ist Putin schuld?

Berlin. Bundesverkanzlerin Angela Merkel soll bezogen auf die Corona-Demos von ,organisierter Desinformation aus Russland’ gesprochen haben. Das will die BILD am 11. Mai aus der Schalte mit dem CDU-Präsidium erfahren haben. Merkel bezeichnete die Proteste demnach angeblich als besorgniserregend. Hmm. Ich würde eher die Bundesraute und das dazugehörige Präsidium als solches bezeichnen. Egal.

Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Reiner Hoffmann hat nach den teils aggressiven Protesten gegen staatliche Auflagen die Bürger dazu aufgerufen, sich von radikalen Kräften zu distanzieren. „Bei allen Verständnis für die Sorgen der Menschen: Ich kann nur davor warnen, sich einer Allianz von Verschwörungstheoretikern, Rechtsextremisten und Wissenschaftsleugnern anzuschliessen. Nochmal hmm. Den Rest macht dann wohl die vom DGB mitfinanzierte Sturmtruppe ,Antifa’? Die aggressiven Übergriffe auf die Polizei inbegriffen.

Apropos Aggression. Die erlebt man als friedlicher Demonstrant oder Spaziergänger derzeit leider hauptsächlich von den Staatsbediensteten.
Merkel ist über die angebliche Russen-Spionage empört! „Ungeheuerlich!“, soll sie gesagt haben. Echt jetzt? Nein. Es geht um einen Hacker-Angriff von 2015. Gääähn! Merkel nimmt das sehr ernst. „Ich darf sehr ehrlich sagen: Mich schmerzt es. Auf der einen bemühe ich mich tagtäglich um ein besseres Verhältnis zu Russland. Wenn man auf der anderen Seite sieht, dass es harte Evidenzen dazu gibt, dass da auch russische Kräfte daran sind, so vorzugehen, dann ist das schon ein Spannungsfeld (…), das auch ich nicht ganz aus meinem Inneren streichen kann. Das ist unangenehm“. Unglaublich! Ich hätte fast eine Träne im Auge gehabt! Vor Lachen!

Selbst Til Schweiger kann inzwischen nur noch lachen. Der Vorzeige-Gutmensch hat kein Vertrauen mehr in das Robert-Koch-Institut. Nu ei forbibbsch nochema! Wie kann denn so etwas passieren? „Wissenschaftler des RKI haben jetzt den sehr schlimmen Verdacht, dass selbst die Menschen die eine Corona-Infektion überlebt haben, eines Tages sterben. Die Massnahmen der Regierung dürfen daher auf keinen Fall gelockert werden.“. Ja, da hab ich auch geschmunzelt. Morgen rudert der Til bestimmt wieder zurück, aber was tut man nicht alles für die PR?
„Knockin’ on Heaven’s Door“ bleibt für mich ein zeitloser Film. Das Gefühl ist dasselbe.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s