Wieder heiße Anarchie in Leipzig!

In Leipzig-Connewitz kam es erneut zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Linksterroristen und dem Staat. Dabei wurden Ordnungsamtsmitarbeiter und Polizisten teils so schwer attackiert, dass eine unangemeldete linksextreme Kundgebung nicht aufgelöst werden konnte. Es wurde einmal mehr deutlich, dass Teile von Leipzig sich zu anarchistischen Parallelgesellschaften entwickelt haben, in denen der Staat sein Macht- und Gewaltmonopol verloren hat. Es müssen endlich öffentlich die Fragen gestellt werden, wie es überhaupt soweit kommen konnte, wer dafür die Verantwortung trägt und wann endlich damit begonnen wird, die linksextremen Netzwerke zu zerschlagen, die diese Ausschreitungen permanent auslösen, anheizen und lenken.

Dazu André Poggenburg, Abgeordneter im Landtag Sachsen-Anhalts und ehemaliger Vorsitzender der Linksextremismus-Enquete: „Die Grundforderung ist doch so einfach wie konkret: Der militante rote Sumpf in Leipzig muss endlich trocken gelegt werden. Es genügt eben nicht, die freiheitliche Demokratie nur an der rechten Flanke zu verteidigen und alles Weitere links liegen zu lassen. Es müssen endlich die linken Agitations- und Kommandozentren in den Fokus von Staats- und Verfassungsschutz rücken.“

Quelle:
https://www.tag24.de/leipzig/leipzig-unglaublich-demo-nicht-aufgeloest-weil-ordnungsamt-mitarbeiter-fluechteten-1635453

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s