Zweierlei Maß?

Am letzten Wochenende erschütterten schwerste linke Ausschreitungen die Stadt Leipzig, teils so heftig, dass sogar Ordnungskräfte den Rückzug antreten mussten. Direkte Angriffe auf Polizisten, gespickt mit der Aussage „Advent, Advent, ein Bulle brennt“ sind mittlerweile keine Seltenheit mehr.

Im Gegensatz zur Belegung der Treppe des Reichstages durch friedliche Demonstranten am vorletzten Wochenende, melden sich zu den militanten Krawallen in Leipzig weder Kanzlerin Merkel noch Bundespräsident Steinmeier zu Wort. Diese schweren Ausschreitungen werden, im Gegensatz zum angeblichen „Sturm auf den Reichstag“, nicht von höchster Stelle als Angriff auf unsere Demokratie gescholten.

Warum ist das so? Warum wird hier wieder dermaßen offensichtlich mit zweierlei Maß gemessen? Sind wir schon längst im #Linksstaat angekommen und ist der #Rechtsstaat bereits Geschichte?

Gastbeitrag von André Poggenburg, Landtagsabgeordneter und ehemaliger Vorsitzender der Linksextremismus-Enquete in Sachsen-Anhalt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s