Das Verbot der deutschen #Reichsflagge

als Hassobjekt linker Politik ist nun bereits in Teilen durch, die Länder machen da ihr eigen Ding und aktuell fabriziert Niedersachsen damit Schlagzeilen.

Die Flagge des Kaiserreichs soll als Zeichen der Ablehnung unserer Verfassung gelten und müsse daher weg. Dass andere Symbole und Flaggen, wie das Anarcho-Zeichen oder die Antifa-Flagge erst recht für gewalttätige Staatsfeindlichkeit und anarchistische Militanz stehen, ist wiederum unbedeutend.

Dass der Rechtsstaat dermaßen ängstlich überreagiert, dass die Politik bei „rechts“ und „links“ einmal mehr mit zweierlei Maß misst, stellt für unsere freiheitliche Demokratie dar. Düstere Vorahnungen werden wach, wenn man feststellen muss, dass sich der deutsche Rechtsstaat zusehends zum identitätslosen Linksstaat entwickelt.

Man kann nun zur Reichsflagge stehen, wie man will. Es ist und bleibt ein harmloses Relikt vergangener Zeit und ist vollkommen von der Meinungsfreiheit gedeckt. Ob diese Flagge nun angeblich auch von einigen Extremisten genutzt wird oder nicht, ändert daran nichts.

Die Spirale der Restriktionen im „Kampf gegen Rechts“ nimmt ein ungeahntes Ausmaß an und man darf gespannt sein, was noch folgen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s