Esken möchte Regierung ohne CDU. Spahn will Lauterbach beerben.

Berlin ähm Halle an der Saale. Das bundesweite Aushängeschild für die aufstrebende SPD Saskia Esken (59) will eine Regierung ohne die CDU. Die Christlich Demokratische Union sei nicht nur in Sachsen-Anhalt, sondern auch im Bund ohne Orientierung, ohne Kompass. Hmm. Sie strebt eine progressive Regierung an. „Das heisst ganz klar ohne CDU“, sagte der pseudofeminine Teil der SPD-Spitze. Egal. Die Spezialdemokraten werden beim bisherigen Trend definitiv nicht mit der CDU regieren. Eine Koalition mit unter 5 Prozent schliesst sich aus. Esken gibt ihr Bestes und besucht in Halle den Landtagswahlkampf! Viel Glück. Spässle!

Der andere Sympathie-Träger der SPD Karl Lauterbach hat ebenfalls Ambitionen! Der selbsternannte Gesundheitsexperte will nach der Bundestagswahl den Bundesgesundheitslobbyisten Jens Spahn beerben. „Ich habe mich immer für das Amt des Bundesgesundheitsministers interessiert. Wenn die Gelegenheit sich noch einmal ergibt, würde ich es auf jeden Fall nicht ablehnen“. Gute Nacht und kein Bette!

Die Deutschen wollen laut Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur in der Mehrheit eine Amtszeitbegrenzung des Bundeskanzlers ähm -innen von acht Jahren. Immerhin 61 Prozent sprachen sich dafür und nur 24 Prozent dagegen aus. Nur 15 Prozent machten keine Angaben. Hmm. Bei den Wählern der Union ist die begrenzte Amtszeit mit nur 48 Prozent besonders niedrig. Das wird sich wohl auch mit Professor Doktor Max Otte als neuer Vorsitzender der Werte-Union und Doktor Hans-Georg Maaßen als Bundestagskandidat für Thüringen nicht ändern.

In Hamburg ist alles anders. Am Freitag wurde dort im Stadtteil Winterhude ein 36 jähriger libanesischer Terrorist ähm Angreifer von der Polizei mit Waffengewalt niedergestreckt. Tragisch. Alle Beamten, die den Messermann stoppen wollten, und die Einsatzkräfte, die mit ihm ihn Kontakt kamen, müssen sich jetzt testen lassen! Nicht auf Corona; sondern auf HIV! Landläufig auch AIDS genannt. Blöder geht wirklich nicht mehr! War das ein Stricher und die Kollegen in Uniform haben bei ihm Schlange gestanden? Es ist langsam wirklich nicht mehr zum Aushalten.
Ich muss morgen mal wieder arbeiten. Das ist auch nicht zum Aushalten. Spässle!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s