Habeck offen für Waffenlieferungen an die Ukraine!

Berlin. Der Bundesgesundheitslobbyist auf Ministerposten Jens Spahn reagiert auf den Betrugsskandal in den Testzentren. Nein, der Bankkaufmann tritt nicht zurück! Der Besitzer der Vier-Millionen-Villa „Neu-Spahnstein“ sieht die Kommunen in der Überwachungspflicht. „Der Bund setzt den Rahmen, der Bund gibt die Regeln vor, der Bund übernimmt die Kosten, aber der Bund kann nicht die Teststellen vor Ort kontrollieren“, sagte der arrogante Kassierer und lügt ungeniert. Es ist nicht der namenlose Bund, der den Wahnsinn finanziert, sondern der fleissige Steuerzahler! Unglaublich. Die Fehlbesetzung der Bundesregierung kündigt „stichprobenartig mehr Kontrollen“ an. Hmm. „Egal ob bei Masken oder beim Testen – jeder, der die Pandemie nutzt, um sich kriminell zu bereichern, sollte sich schämen“ schrieb die hinterrückse Prinzessin auf Twitter. Unfassbar! Ich erinnere mich an LKW-Ladungen von unbezahlten Masken, welche vom Gesundheitsministerium geordert wurden. Schwamm drüber oder inzwischen drin. Egal.

Das Geld anderer Leute geben die Grünen genauso gerne aus. Der Vize-Parteichef der Gift-Grünen Robert Habeck schlug bei einem Besuch in der Ukraine vor Defensivwaffen dahin zu liefern. Vorsichtshalber hatte er beim Foto-Termin in dem seit 2015 verlassenen Dorf Schyrokyne nahe der russischen Grenze einen Stahlhelm auf und eine schusssichere Weste an. Hmm. Das gefällt nicht mal den Linken! „Robert Habeck hat sich da total vergaloppiert. Sich als deutscher Parteichef mit Stahlhelm in der Nähe der russischen Grenze ablichten zu lassen, ist angesichts unserer Geschichte unangemessen, für einen Grünen-Parteichef geradezu grotesk“, sagte der Fraktionschef der Linken im Bundestag Dietmar Bartsch. Nun ja. Ich find das nicht so dramatisch. Wenn der Robert nun kein Trampolin-Springer ist, muss er doch anderweitig den Höhenflug der Grünen beenden können. Auch wenn er nicht aus dem Völkerrecht kommt. Interessiert es eh kein Huhn, Schwein oder irgendeine Kuh. Egal.

Die andere Zitze ähm Spitze der Grünen Annalena Baerbock hat grad Trouble mit Peta. Die Ultra-Weltretter und selbsternannten Tierschützer werfen der Tiefdecken-Tramp-Springerin Fleischgenuss vom Grill vor! Herrlich! Da mach ich mir dazu ein Landskron aus der Lausitz auf. Prost!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s