Tageskolumne. Olaf Scholz: Es darf keine roten Linien geben!

Sonntag. Berlin. Unser aller Olaf hofft auf Einsicht bei der Impfpflicht. „Wir sind ein Land, in dem sich die allermeisten an Gesetze halten. Wir halten vor roten Ampeln an. Wir achten die Verkehrsregeln. Nicht weil uns überall die Polizei kontrolliert; sondern weil es zu unserer Natur gehört, dass wir uns an solche Regeln halten“ Hmm. Ich nicht. Wenn ich in aller Herrgottsfrühe alleine auf der Strasse bin, interessieren mich rote Ampeln überhaupt nicht. Von der Gurtpflicht mal ganz abgesehen. Spässle?
Egal. Der neue Bundeskanzler Olaf Scholz will auch keine roten Ampeln ähm rote Linien! „Es darf keine roten Linien geben. Das hat uns diese Pandemie nun wirklich gezeigt. Wir müssen immer bereit sein umzudenken, wenn die Umstände es erfordern. „Damit die Krankenhäuser trotz der vielen Corona-Patienten genügend Intensivbetten anbieten können, haben wir gerade viel Geld bereitgestellt“. Ach wirklich? Wer hat denn das Geld erarbeitet? Die Ampelkoalition war das definitiv nicht! „Auch das Böllerverbot an Silvester zieht darauf ab, dass nicht weitere Verletzte zusätzlich die Notaufnahmen belasten“ Unglaublich. In Sachsen gab es vorvoriges Frühjahr mit derselben Begründung auch ein Motorradfahrverbot und eine 15 Kilometerbegrenzung. Hach, waren die Strassen schön leer. Ich weiss nicht, ob ich wirklich der geborene Rebell bin, aber wenn sich die Obrigkeit mit aller Macht in und gegen mein Leben stellt, werde ich äusserst rebellisch oder auch nur trotzig. Kein Spässle!
Zurück zum Olaf. Der sagte mit nur 25,7 Prozent zur Bundestagswahl: „Ich will das Land zusammenhalten. Und ich bin also auch der Kanzler der Umgeimpften“ Hmm. In Sachsen war dies die Zahl der AfD. Klingt komisch, ist aber so. Egal. Scholz will den Menschen in Deutschland den Optimismus zurückgeben. „Mein Ziel ist es, dass am Ende des Jahrzehnts alle antworten: ,Ja, es ist gut gelaufen für mich’.“ Hmm. Das mit dem „gelaufen“, seh ich viel eher kommen! Spässle.
In Schmölen im Muldentalkreis ist ein stiller Protest gegen die Regierung und die Corona-Massnahmen aus dem Ruder gelaufen, weil sich mehr als 10 Menschen an der Bundesstrasse 107 zusammengefunden haben. Das Video kursiert überall auf allen Netzwerken. Es mach mich einfach nur fassungslos. Ein befreundeter Polizist ist es auch.
Für den Montagabend hat der erdbeerblonde Kobold von Sachsen schon mehrere Eingreiftruppen aus dem gesamten Bundesgebiet geordert. Der ungewollte und ungewählte Ministerpräsident Michael Kretschmer dreht am Rad und die Eskalationsschraube fester an. Nach fest, kommt ab. Lasst euch nicht provozieren! Bleibt friedlich. Wir sehen uns auf den Strassen! Jeder an seinem Platz!

Abonnieren Sie auch unseren Telegram-Kanal:


Ungetrübt Media Info Kanal
https://t.me/ungetruebtmedia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s