Tageskolumne: Strafanzeige gegen Olaf Scholz!

Berlin. Nahe der ehemaligen deutschen Hauptstadt liegt in Brandenburg im Stadtzentrum von Oranienbaum die Gedenkstätte Sachsenhausen. Das war 1933 das erste Konzentrationslager in Preussen nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten. Die Sozialisten treiben es heutzutage wieder auf die Spitze. Egal. Windspitzen des Sturmtiefs „Ylenia“ haben rund 200 Meter der 2,80 m hohen östlichen Lagermauer zum Einsturz gebracht. Derzeit wird geprüft ob eventuell die AfD oder gar Putin selbst mitgepustet haben könnten. Spässle.

Viel weiter östlich von Putins Macht können die Menschen in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires jetzt per Whats App herausfinden, ob sie Corona-positiv sind. Sie müssen nur in ihr Smart-Phone husten. Den Rest erledigt Künstliche Intelligenz. Oh mein Gott! Bei mir würden tagtäglich automatische Todesanzeigen via Whats App versendet werden! „Please hold the line, der Gesprächspartner ist soeben verstorben“

Unser aller Olaf hat jetzt richtig Kacke an der Hacke! Der renommierte Hamburger Anwalt Gerhard Strate hat gegen den Bundeskanzler Olaf Scholz (63) und seinen Handlanger aus Hamburger Zeiten Peter Tschentscher (56) Strafanzeige erstattet. Die zwei Spezial-Sozialisten sollen sich der Beihilfe zur Steuerhinterziehung und Scholz der falschen Aussage schuldig gemacht haben. Hmm. Bei Scholz ist das der Punkt, weswegen er Kanzler geworden ist. Kein Spässle!

In Sachsen regiert derweil der Wahnsinn ähm der kleine bösartige Kobold Pumuckl. Noch vor einer Woche hatte der niemals gewählte sächsische Ministerpräsident der CDU von Tillichs Erbe und Merkels Wohlwollen Michael Kretschmer gefordert die Impfpflicht vorerst auszusetzen. Jetzt schickt der Kobold „ermessensleitende Vollzugshinweise“ an die Landkreise und Städte. Beschäftigte im Gesundheitswesen müssen demnach ihre bis zum 15. März ihre Impfung oder Genesung nachweisen. Bei Verweigerung droht ein Betretungs- oder Tätigkeitsverbot. Aber! Ungeimpfte dürfen weiter arbeiten, wenn ohne sie die Versorgungssicherheit gefährdet ist! „Ob eine Gefährdung der Versorgungssicherheit vorliegt oder nicht, liegt im Ermessen des zuständigen örtlichen Gesundheitsamtes“, teilte das Sozialministerium unter der Herrschaft der Spezialdemokratin Petra Köpping mit. Unglaublich.

Schönes Wochenende!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s