Tageskolumne: Bei Putin rollt der Rubel

Berlin. Halleluja! Ich kann die nächsten drei Monate mit meinem Bus für schlappe 9 Euro per mensis fahren. Ähm, ach nee. Die Euphorie war zu früh. Bus ist nicht gleich Bus und so öffentlich bin ich dann auch nicht. Obwohl meiner auch mit Diesel fährt. Egal. Die Hälfte der zu versteuernden 300 Euro Energiepreispauschale nehm ich für einmal Volltanken. Mit 14 Cent pro Liter und einer höheren KFZ-Steuer freu ich mich besonders über das Zuckerbrot. Der Mittelstand empfindet bestimmt ähnlich.

Der Bundesgesundheitskasper Karl Lauterbach aus der Geschlossenen des Bundesministeriums für Wahnsinn hat wieder Ausgang. Er plant die Weltherrschaft ähm erstmal nur für Deutschland. Das steht fest! „Wir müssen an vier Stellschrauben drehen: Effizienzreserven im Gesundheitssystem heben, Reserven bei den Krankenkassen nutzen, zusätzliche Bundeszuschüsse gewähren und die Beiträge erhöhen!“ Klar. Um wieviel Prozent wusste der Bundespaniker nicht. Hicks. „Es wäre unprofessionell, würde ich Ihnen hier aus den laufenden Gesprächen berichten“, sagte der ,Herr der Toten Fliegen’ der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ Hmm.

In Baden-Württemberg gab es Verständigungsprobleme. Der Grüne Gesundheitsminister Manne Lucha (61) forderte vom Fliegen-Karle den Wechsel von der pandemischen zur endemischen Phase. Blasphemie! Ich bin nahezu entsetzt! Am Abend erklärte sein Sprecher, dass dies „offenbar einen falschen und irreführenden Eindruck vermittelt“ hätte. Hmm. Das glaub ich persönlich nicht. Es sind Rückversicherungen! Wenn dieses System kippt, sind diese … ähm egal fein raus. Auch kein Spässle!

Übrigens rollt der Rubel! Wer Gas will,l muss verhandeln oder frieren. Manchmal ist es so einfach. Die Politiker frieren definitiv nicht.

Zum Schluss noch das Spässle! Der Ex-DFB-Fussballstar Mesut Özil guckt blöd aus der Wäsche des türkischen Vereins „Fenerbahçe Istanbul“. Er wurde suspendiert. Fussball interessiert mich wie die Wasserstandsmedungen. Das Fischauge interessiert mich etwa genau so viel. Millionen Deutsche sehen dies leider anders. Sie sitzen zu hause und gucken Fussball. „Frank hör auf; du hast getrunken“, fällt mir dazu ein. Jetzt alle zur Polonaise! Vielen Dank. Das ist … egal.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s