Tageskolumne: Heute gibt es ein Gemeinschaftswerk

Heidenau. Häää? Heute ging’s an’s Eingemachte! Mein Plattenspieler war eines natürlichen Todes gestorben. Das passiert nach dreissig Jahren schon mal. Mein Bruder ist Ersthelfer in Sachen Technik bei seiner kleinen Schwester. Klar. Er hat den gesamten Kabelsalat verzapft und neue Technik bestellt. Spässle! Mein Bruder hat eine Engelsgeduld. Damals wo ich in meine jetzige Wohnung eingezogen bin, wollte ich das Licht über meine geschichtsträchtige Theke. Die Lampe ist noch von unserer verstorbenen Mama. Gefühlte acht Stunden hab ich an der untergehangenen Decke nach dem Kabel gehorcht,Unvorstellbar, aber wahr. Ich bin wirklich froh so eine Familie zu haben. Morgen sehen wir drei Geschwister uns wieder. Ohne Masken und Tests.In Tschechland. Sicher ist sicher. Spässle.

Am 1. April ist es Tradition die Menschen in den selbigen zu schicken. Eines muss ich leidvoll anerkennen, diese Tradition beherrschen die jeweiligen Regierungen in Buntland mit Perfektion. Die aktuelle ReGierung ist zumindest der größte Aprilscherz seit Menschengedenken.

Auch von einem ehemaligen Minister mit akuter Hinterteilfixierung gibt es neue Nachrichten. Der Vorgänger der geistig entrückten Zahnfee aus dem Rheinland, fungiert nun als Energieexperte, damit auch in Zukunft unsere Behausungen schön warm bleiben. Spahn analysierte sogleich die neusten Verlautbarungen des russischen Präsidenten Vladimir Putin und hält diese für einen Bluff. Zeigt das Spähnchen als Energieexperte die selben Fähigkeiten wie als Gesundheitsministerdarsteller, wird es in Deutschland bald zappenduster.

Ich war am gestrigen 1. April zum Kulturausflug in Belgien. Nach dem erklimmen von
Montagne de Bueren, ein Wahrzeichen von Lüttich mit 374 Stufen gab es beim einkaufen und im Restaurant den nächsten Kulturschock, allerdings in positiver Hinsicht. Keine Masken, keine G-Apartheid und kein Testwahnsinn. Zum Auswandern ist Belgien aber trotzdem nicht geeignet, statt G ist K ein Markenzeichen des Landes. K wie Katastrophale Multikultur. Irgendetwas ist halt immer.

Wir wünschen ein schönes Wochenende

Ute und Alex

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s