Bauernsterben

Seit Jahren wird der klassische Bauer von den Raubtierkapitalisten bekämpft. Viele Höfe mussten schon schließen, Familienbetriebe, die über Generationen für die Nahrungsversorgung der Menschheit da waren, wurden ausradiert.

Die Großen haben – bisher – überlebt, meist auch, weil sie Teile ihrer Grundstücke u.a. an Windrad Betreiber verpachtet / verkauft haben.

Die nächste Stufe der Eskalationsleiter dürfte nun auch dem Rest den sprichwörtlichen Rest geben💀

Gesunde Nahrung scheint nicht von allen gerne gesehen zu werden👀💰👀

Die Verbände (ebenfalls im Sack des Kapitals) werden jetzt wieder kurz aufmucken, im besten Fall werden ein paar Traktoren hupend durch Berlin fahren und in einem der letzten Gasthöfe auf dem Dorfe, wird beim Bierchen darüber schwadroniert, wie schlecht doch heute alles ist und wie gut früher alles war.

Stellt euch mal vor, was passieren würde, wenn ALLE Bauern ab sofort den Traktor in der Scheune stehen lassen würden.

Gastbeitrag von:

https://t.me/freiwollenwirsein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s