Tageskolumne: WHO sucht neuen Namen für Affenpocken

Berlin. Der Bundesgesundheitskasper aus dem SPD-Ministerium Karl Lauterbach fordert zum freiwilligen Tragen von Masken in Innenräumen auf. „Die angekündigte Sommerwelle ist leider Realität geworden. Das bedeutet auch für die nächsten Wochen wenig Entspannung. Älteren und Vorerkrankten empfehle ich daher dringend, sich noch einmal impfen zu lassen“, sprach der verwirrte Bundesminister. Hmm.

Der neue und alte Top-Virologe der Bundesregierung heisst Hendrik Streeck. Der tut manchmal bissel aufmüpfig. Das ist aber nur Show. Er sieht die Gefahr eines SuperspreadingEvent zur Fussball-WM in Katar und in den heimischen Public Viewings. Echt jetzt? Das Bahnfahren mit dem 9-Euro-Ticket veranlasst den Laboranten jedoch nicht zu Kritik. Seltsam. Sein Ehemann arbeitete übrigens schon unter Spahn im bereits erwähnten Ministerium. Kein Spässle.

Apropos Ehemann: Ehe man sich versieht, sucht die WHO einen neuen Namen für die Affen-Pocken! Ich wäre ja für Prima-Pocken. Können ja auch ten ähm zehn nacksche Affen gewesen sein. Spässle.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s