Ein Sonnabend in Sachsen

Ein Sonnabend in Sachsen

Gestern war Sachsen angesagt.

Um 11.00 Uhr kam ich mit meiner Frau bei meinem langjährigen Mitstreiter Alex in Leipzig an. Da gab‘s erst mal lecker Kaffee.

Dann ging‘s los auf‘s Dorf zu einem Termin.

Wir waren noch nicht ganz angekommen, da hörten wir schon Blasmusik und eine scheinbar sehr ausgelassene Stimmung.

Uns war klar, dass wir nach dem Termin unbedingt mal schauen müssen, was da los ist…

Gesagt, getan.

Ein Dorffest, wie ich es noch aus meiner Kindheit und frühen Jugend kenne.

Von Jung bis Alt war alles vertreten. Es gab verschiedene Futterbuden, die älteren Damen des Ortes verkauften selbst gebackenen Kuchen, die Männer erfreuten sich eines frisch gezapften Bieres und die Kinder spielten auf dem gesamten Platz.

Es herrschte eine komplett entspannte und fröhliche Stimmung.

Ich spare mir zu erwähnen, dass das übliche Klientel was sich sonst so auf Festen herumtreibt, nicht da war…

Wir wurden natürlich sofort als „Fremde“ erkannt und erst mal genau beobachtet👀

Allerdings – trotz der genauen Beobachtung – wurden wir sehr freundlich bedient und behandelt.

Nachdem wir uns dann rundum gestärkt hatten und los wollten, wurden wir gefragt, ob wir nicht noch länger bleiben wollen, da es den ganzen Tag über ein tolles Programm gäbe.

Da wir uns allerdings in Dresden zur Demo verabredet hatten, lehnten wir das nette Angebot ab – obwohl wir ernsthaft überlegt hatten – und machten uns auf den Weg.

Zur Demo brauche ich nicht mehr viel sagen, es wurde ja bereits gestern berichtet.

Nur so viel:

Es fasziniert mich immer wieder, dass es in Sachsen möglich ist, eine tatsächliche Volksgemeinschaft auf die Strasse zu bringen.

Das Publikum (bei den Freien Sachsen) war schön bunt gemischt😀

Von Lieschen Müller, über den klassischen AFD Anhänger bis zum Vertreter der etwas direkteren Art, war alles da und spazierte gemeinsam hinter einem Banner.

So wie es sein muss, wenn man diesen Irrsinn beenden will und einfach so leben möchte, wie es sich für unsere Identität und Kultur gehört.

Als Deutscher unter Deutschen in einem freien und friedlichen Deutschland✅

Sachsen zeigt wie‘s geht❗️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s