#Gastbeitrag AFD NRW

Folgender Gastbeitrag, den wir wert- und kommentarfrei veröffentlichen, wurde uns heute zugeschickt.

Wackelt der Abgrenzungskurs der AfD? Patriotisches Urgestein wird Mitarbeiter bei nordrhein-westfälischem AfD-Landtagsabgeordneten

Die letzten Wochen und Monate waren von schweren Auseinandersetzungen zwischen den verschiedenen Lagern innerhalb der AfD über den Umgang mit vermeintlichen „Rechtsextremisten“ geprägt, also all den oppositionellen Kräften, die der BRD-Inlandsgeheimdienst mit einem Bannstrahl belegt hat.

Nicht zuletzt aufgrund ihrer hohen Dichte an Beamten und anderen Staatsangestellten, die bei einer VS-Beobachtung berufliche Nachteile befürchten zu müssen glauben, gehen der Bundesvorstand, einzelne Landesvorstände und untergeordnete Gebietsverbände immer wieder gegen Mitglieder vor, die sich dezidiert im patriotischen Sinne betätigen, äußern oder Kontaktverbote gegenüber den vom Inlandsgeheimdienst als böse deklarierten Zeitgenossen unterlaufen.

Dies geht hin bis zu Maßnahmen gegen eine demokratisch in ihr Amt gewählte Landesvorsitzende in Schleswig-Holstein.

Um so erfreulicher ist es zu bewerten, daß immer mehr Vertreter der AfD nicht länger bereit sind, diesen verhängnisvollen Aus- und Abgrenzungskurs länger mitzutragen, etwa die absurden Verbote, Mitglieder oder Sympathisanten der Identitären Bewegung aufzunehmen oder zu beschäftigen.

Als besonderes Zeichen kann es deshalb gelten, daß uns zugegangenen Informationen zufolge der nordrhein-westfälische AfD-Landtagsabgeordnete Roger Beckamp ein patriotisches Urgestein als Mitarbeiter eingestellt hat, das über jahrelange politische Erfahrung verfügt und dafür schon Verfolgung durch eine politisch weisungsgebundene Gesinnungsjustiz erleiden mußte:

Markus Wiener, Stadtverordneter in Köln, der über lange Jahre Generalsekretär der islamkritischen Landespartei PRO NRW war und in dieser Funktion federführend die wegweisenden Antiislamisierungskongresse in der Domstadt mit Vertretern von FPÖ und Vlaams Belang organisierte. Eine Personalie wie Markus Wiener bietet Gewähr für eine patriotische, islam- und überfremdungskritische Ausrichtung, ist insofern Beleg für einen guten Weg, auf dem sich die AfD im Kalifat NRW befindet.

Dies erscheint um so bemerkenswerter, als man bisher auch in NRW konsequent Zusammenarbeit mit und Aufnahme von ehemaligen Mitgliedern anderer patriotischer Parteien verweigert – erinnert sei in diesem Zusammenhang an den ebenfalls früher führend bei PRO NRW tätigen Aachener Stadtrat Wolfgang Palm.

Wir werden diese positive Entwicklung in NRW weiterhin im Auge behalten und über weitere Fortschritte bei der Aufweichung des unsinnigen Abgrenzungskurses berichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s