#Tageskolumne Ute Fugmann

Tageskolumne Rückblick Samstag.

Berlin. In Alt-Treptow ist auf der Bouchéstrasse in der Nacht auf Samstag ein ziviler Polizeiwagen mit Blaulicht in der Unterführung der ehemaligen Eisenbahnbrücke von einem Pflasterstein getroffen worden. Die Windschutzscheibe wurde dabei zerstört und Splitter verletzten den Beifahrer leicht am Hals. Die beiden anderen Insassen erlitten einen Schock. Die Direktion 6 der Kriminalpolizei ermittelt.

Die Ermittlungen zu vier ausgebrannten Autos in der Marzahner Liebensteiner Strasse hat das Berliner Brandkommisariat wegen Brandstiftung aufgenommen. Gegen Mitternacht waren die Flammen von einem Mercedes Sprinter aus- und auf drei weitere Fahrzeuge übergegangen.

Durchgegangen sind wohl die Einhörner mit der 81 jährigen US-Schauspielerin Jane Fonda. Sie fühlt sich berufen und von Greta Thunberg inspiriert. „Ich habe entschieden, mein Leben auf den Kopf zu stellen und für vier Monate nach Washington DC zu ziehen, um mich auf den Klimawandel zu konzentrieren“, sagte die einstige Diva. Die Seniorin wurde Freitag im knallroten Mantel bei dem Klima-Protest ‚Fire-Drill-Friday‘ vor dem Capitol in Handschellen abgeführt, weil die Demonstration nicht genehmigt war. ‚Fire Drill‘ bedeutet Brandschutzübung. Hmm. Fühlte sie sich als Hydrant? Vielleicht kommt nächstes mal die Feuerwehr mit der speziellen Jacke.

Dieses schützende Kleidungsstück wurde einem offenbar psychisch Kranken in Hamburg-Tonndorf zu spät angelegt. Auf der dortigen Hauptstrasse hatte er in den frühen Morgenstunden des Samstages drei Fussgängern wahllos und hinterrücks mit einem Messer ins Gesäss gestochen. „Keines der Opfer wurde schwer verletzt, glücklicherweise“, sagte ein Polizeisprecher nach der Festnahme gegen 6.30 Uhr der Mopo. Nationalität und Ethnie sagte er nicht. Die unglücklicherweise Auserwählten stehen vorerst wohl lieber oder liegen auf dem Bauch.

An der Bundesstrasse 206 bei Lübeck lag zwischen Monkhagen und Stockelsdorf eine mit blauen Klebeband gefesselte und geknebelte 20 jährige Frau im Strassengraben. Ein 62 jähriger Autofahrer entdeckte die Verklebte bei einer Pinkelpause. Die junge Frau fand er vollständig bekleidet, aber mit erheblichen Verletzungen, vor allem Prellungen im Gesicht, auf. Ihre Erinnerungen an das vorherige Geschehen fand die etwa 1,80 m grosse und schlanke Blondine bisher wohl nach Aussage der Polizei nicht. Vielleicht will sie das ja auch nicht. Wer weiss.

Schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s