Tageskolumne 06.04.2020

Berlin. Die Aufhebung des Nachtflugverbotes am Flughafen Tegel gilt jetzt erstmal bis zum 14. April 2020 um 23.59 Uhr. Dies teilte die Senatsverwaltung für Verkehr mit. Grund seien die Urlauber, welche mit internationalen Flügen ohne Umwege nach Hause gebracht würden. Weitere Zwischenstopps und eine damit verbundene Ansteckungsgefahr würden damit verringert. „Anderenfalls müssten die Fluglinien ausweichen, von dort müssten die Passagiere mit Bussen nach Berlin fahren“, hiess es aus der Senatsverwaltung. Hmm. Urlauber hört sich zwar irgendwie freundlicher an, aber vielleicht bringen die ja noch paar Kneifzangen zum Hosenanziehen mit.

Wer in deutschen Haushalten die Hosen an hat, klärt sich aktuell zu Zeiten der Corona-Quarantäne. Bundesfamilienministrantin Franziska Giffey von der SPD sieht auch schwarz. Vor allem in den Städten sieht sie dies. Die Rede ist von häuslicher Gewalt. „Aus den Ländern bekommen wir unterschiedliche Rückmeldungen. Es gibt offensichtlich ein Stadt-Land-Gefälle, sagte die vertauschte Bauerntochter Giffey. Hmm. Auf dem Land gibt es von Hause aus mehr Möglichkeiten. Ähm. Also mehr Möglichkeiten sich aus dem Weg zu gehen. Andere gibt es auch, aber die will ich hier nicht weiter ausführen.

Laut dem Berliner Innensenator Andreas Geisel von der SPD sollen die Abstandsregeln und noch paar andere Kastrationen des Grundgesetzes bis Ende des Jahres erhalten bleiben. Hurra! Verlängerung inklusive.

In Köln Ehrenfeld hat sich die Designerin Jutta Grote der neuen Lage angepasst. Im Schaufenster stellt sie ihre Kreationen auf Klopapier-Rollen drapiert zur Schau. Das Toilettenpapier ist unverkäuflich. Hmm. Dann halt nicht,
Schäuble ist leider auch unverkäuflich. Den will eh keiner haben. Ich auch nicht. Egal. Der rollende Wolf im Gang denkt über ein Notparlament nach. Hmm. Warum? „So etwas haben wir in unseren Lebzeiten noch nicht gehabt“, sagte der CDU-Politiker. Hmm. Was haben wir denn jetzt? Todeszeiten? Anscheinend ,ja’! Im Zuge von Corona war als Sofortmassnahme im Bundestag die Beschlussfähigkeit des Parlaments von 50 auf 25 Prozent der Abgeordneten gesenkt worden. Gute Nacht!

In Leipzig Connewitz war es keine gute Nacht für die Bau-Firma ,Strabag’. In der Bornaischen Strasse brannte gegen 4.40 Uhr ein Bagger. Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus- Abwehrzentrum (PTAZ) hat die Ermittlungen übernommen. Schon mehrfach hatten Linksautonome Baustellen und -Fahrzeuge in dem südlichen Stadtteil in Brand gesetzt, um dadurch die Gendrifizierung ihres ,Kiezes’ zu verhindern. Unglaublich! Das schrieb doch wirklich sinngemäss Tag 24! Was ist denn da passiert?

Die neue Ciney-Meinungsumfrage für Focus-Online zeigt, dass jeder fünfte Bundesbürger einen Mitbürger beim Verstoss gegen die landläufig geltenden Verbote im Ehrenkranz des Coronaviruses anzeigen würde.Ich würde die Leser vom Focus …

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s