SPD und Grüne wollen Naidoo-Konzert verhindern!

Tageskolumne Rückblick: Montag.

Berlin. Die Linksextreme Szene in der Bundeshauptstadt schliesst Proteste am 1. Mai nicht aus. Es wird umfassend diskutiert. „Nicht die Polizei, nicht der Senat von Berlin und auch nicht die Bundesregierung entscheidet, ob der 1. Mai in Berlin stattfindet, sondern wir selbst“, sagen die vorbereitenden Gruppen der diesjährigen Demonstration zum 1. Mai in Friedrichshain. Eine grosse Demo sei nur möglich, wenn es einen entsprechenden Rückenhalt und einige Schutzmassnahmen gebe. „…wir werden uns so gut es geht schützen; das heisst wir werden Schutzmasken und Handschuhe tragen“. Hmm.Eigentlich wie immer. Vermummt und mit Quarzhandschuhen. Dieses Mal fast legal. Das grosse Strassenfest ,Myfest’ in Kreuzberg wurde bereits schon abgesagt. Tragisch. Schaun ähm kieken wir ma, wa?

In München ist alles noch viel schlimmer! Die Paulaner-Brauerei liess in mehreren gastronomischen Einrichtungen abertausende Liter ihres Gerstensaftes in Tank-LKWs abpumpen und dann wegkippen. „Die Betriebe sind geschlossen, das Bier lagerte in Tanks und kann nicht mehr verwendet werden. In den Tanks konnte es auch nicht bleiben, denn wenn es nicht mehr gekühlt wird, fängt es an zu gären“, erklärte Paulaner-Sprecherin Birgit Zacher ohne Biergarten. Das Gesöff wurde auf dem Brauereigelände in Langwied fachgerecht entsorgt. Trauertag für die bayrische Antifa. Die Wirte sind entspannt, denn die Brauerei zeigt sich kulant. Prost!

Das tun die Linken und die SPD nicht. Der Wanderprediger Xavier Naidoo soll verhindert werden. Der geplante Auftritt des Sohnes von Mannheim beim Open-Air-Festivals in Ladenburg im Rhein-Neckar-Kreis ist ins Visier der Grünen, Linken und der Initiative gegen Rechts geraten. Zwar habe man keine Handhabe, aber so wie so und überhaupt recht! Klar! Basta! Toleranz um jeden Preis! Aber nur wenn sie der vorgegebenen Meinung entspricht. Naidoo’s Äussserungen seien inakzeptabel. Hmm. Sehe ich anders, solange er nicht singt. Vielleicht sollte der verlorene Sohn auf virtuelle Konzerte umsteigen? Keine Ahnung was das bringen soll, aber es wird schon zelebriert. Ohne Konzert, aber live in Dresden. Oder irgendwie so.

Konzerte wird es in Österreich ab dem 14. April auch noch nicht geben, aber der Bundeskanzler Sebastian Kurz kündigt die Öffnung kleinerer Läden an. Wow! Merkel ist im Zugzwang. Ramadan steht an . Schöner Mist aber auch! In Jena ist ab heute Maskenzwang. Naja. Wenn’s schön macht.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s