Macron will mehr Geld von reichen EU-Ländern!

Berlin. Die Bundesregierung warnt vor Nationalismus in der Europäischen Union zu Zeiten der Corona-Hysterie ähm -Pandemie. Der französische Präsident Emanuel #Macron sieht in der Krise ein ,Moment der Wahrheit’. Hmm. Spricht er für sich oder für die restliche verlogene Brüsseler Brut? „Wir brauchen Finanztransfers und Solidarität, und sei es nur, damit Europa durchhält“, forderte der, ach egal, von den reicheren Staaten.
Ein anderer fordert als Reaktion auf Macrons Appell eine gemeinsame europäische Finanz- und Steuerpolitik. Der andere ist der SPD-Vize Norbert Walter-#Borjahns (67): „Europa muss sich technologisch und digital aus der Abhängigkeit von #China und den #USA befreien und aus sozialen und ökologischen Fortschritt auch wirtschaftlich eine neue Vorreiterrolle zu entwickeln. Das geht nur, wenn Finanzen und Steuern in Europa gemeinschaftlich geregelt werden“, fügte der SPD-Co-Vorsitzende mit Doppelnamen hinten an. Ich glaub es liegt am Namen. Bei sogenannten Männern so wie so!

In Nordrhein-Westfahlen sollen die Schulen am 23. April wieder öffnen. Am Tag darauf ruft Fridays for Future zum Streik auf. Die Reemtsma-Erbin Luisa #Neubauer hat den Plan der Pläne. Klar. Im Netz. Da gibt es andere auch. Virtuelle Demonstrationen im Internet sind der Renner. Ich schmeiss mich wech. Unglaublich. #FfF habe sich in Netz verlagert. „Wir machen dort weiter Kampagnen und weisen auf die brodelnde Klima-Krise hin. Die Klima-Krise pausiert nicht“. Stimmt. Ohne Millionen von Diesel-Autos in den letzten Wochen in deutschen Städten wurde das Klima ähm die Luftwerte auch nicht besser. So eine Schei… aber auch! Egal. Unglaublich. Der Globale #Klimastreik am 24. April finde nun eben anstatt mit Hunderttausenden auf den Strassen im Internet statt“. Achso. Kenn ich schon aus #Dresden.

In #Giessen ist das anders. Internet gibt es dort zwar auch schon, aber ,Omas gegen rechts’ noch mehr. Die Grossmütter riefen unter Einhaltung der gesundheitlichen Auflagen zur Demo gegen ähm für das Recht zum Protestieren auf. Hmm. Naja, nicht ganz verkehrt, aber trotzdem nicht meine Veranstaltung.

Irgendwie logisch.
Die Demo für die Anwältin Beate #Bahner soll ein Nachspiel für die anwesenden Sympathisanten haben. „Ziel der Ermittlungen ist es, die Vorgänge aufzuklären und die Teilnehmer und -innen zu identifizieren, die gegen die #Corona-Verordnung verstossen haben“, heisst es in der Mitteilung des Polizeipräsidiums Mannheims. Unglaublich. Bahner hin oder her. Nicht jeder anfängliche Messias bringt Erleuchtung. Mancher auch nur Enttäuschung und Ärger. LdS.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s