Grüner CSU-Minister möchte 50 Milliarden Euro für den Nahen Osten und Afrika!

Berlin. Der Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Gerd Müller von der CSU rief die Europäische Union auf in der Corona-Krise in Afrika und den Nahen Osten mit 50 Milliarden Euro zu unterstützen. Das Eu-Hilfspaket von 500 Milliarden sei nur nach innen gerichtet. „Wir müssen den Schutzschirm auch auf unsere Nachbarregionen in Afrika und im Krisenbogen Syrien ausweiten“, sagte Müller. Zur Finanzierung denkt er auch an eine Finanztransaktionssteuer. Hmm. Die Grünen-Fraktionsvize Agnieszka Brugger applaudiert. „Gerd Müller scheint bisher der einzige Minister zu sein, der die internationale Dimension der Corona-Krise erkannt hat. Es ist nicht nur herzlos, sondern auch zutiefst unvernünftig, die schwächeren Staaten mit diesem Megaproblem allein zu lassen“. Mir kommen die Tränen! Die Grünen reden von Vernunft? Unglaublich.
Die WHO will Müller nach der Zahlungseinstellung der USA stärker staatlich finanzieren und von Spenden unabhängiger machen. Was ist dann mit Billy-Boy? Ach, nein. Das juckt Afrika so oder so nicht.

Apropos Spenden. In Deutschland dürfen homo- und bisexuelle Männer nur dann Blut spenden, wenn sie zwölf Monate keinen Sex gehabt haben. Die gleiche Regelung gilt für Transgender, die Geschlechtsverkehr mit Männern ausüben. Die gemeinnützige Organisation ,PrOUT at Work-Foundation’ vertritt die Interessen von AIDS- und LGBTQ-Aktivisten und hat zusammen mit 13 Grossunternehmen ein Positionspapier veröffentlicht, in dem sie ein Ende der Diskriminierung beim Zugang zum Blutspenden fordert. Nun ja.

Ob der sprunghafte Wirtschaftsminister Peter Altmaier irgendetwas spendet, weiss ich nicht so genau, aber er hat Bund und Länder zu mehr Einigkeit aufgerufen. „Wir dürfen nicht durcheinanderlaufen wie ein Hühnerhaufen und uns gegenseitig mit Verschärfungen und Lockerungen überbieten“, mahnte der schwergewichtige Bühnenspringer. „Wenn wir jetzt die Nerven behalten, können wir einen zweiten Lockdown vermeiden“, fügte er an. Oha! Ich halte diesen letzten Satz für äusserst bedenklich. Ist das Drehbuch etwa schon geschrieben?

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s