Schwerste Straßenkrawalle!Kommt der Terror nun nach Deutschland?

Die Welle der Gewalt erreicht nun auch in Deutschland neue Ausmaße, die an längst vergangene Zeiten einer Weimarer Republik oder an Hochzeiten der RAF erinnern.

In Stuttgart, Berlin und anderswo schlugen linke Ideologie und Multi-Kulti-Streben abermals, diesmal allerdings mit neuer Eskalationsstufe, in militanten Anarchismus und hochaggressive Ausländerkriminalität um. Dabei wurde in schwerster Form randaliert, geplündert, verwüstet und sogar die Polizei massiv angegriffen.

Sehr verwunderlich sind die „verwunderten“ Äußerungen von Vertretern der etablierten Politik, die ja selbst für diese Entwicklung in Deutschland verantwortlich sind. Immerhin brechen diese unhaltbaren Zustände keineswegs überraschend über unseren Staat herein, der sich in den letzten Jahren spürbar vom Rechtsstaat zum Linksstaat entwickelte.

Bekannte Stimmen unserer Gesellschaft aus Staatsdienst und Politik, von Rainer Wendt über Hans-Georg Maaßen bis André Poggenburg usw., warnen seit Jahren vorausschauend vor genau den Zuständen, wie wir sie nun immer deutlicher zu spüren bekommen.

„Wer zusehends den Rechtsstaat zugunsten neulinker Bestrebungen und totalem Globalismus aufgibt, erntet letztlich Anarchie, Terror und Gewalt. Jedem normal denkenden Menschen ist das klar, auch die kommunistischen Versuche der Vergangenheit, mit über 100 Millionen Toten, beweisen das erschreckend deutlich“, so Poggenburg, Abgeordneter des Landtages Sachsen-Anhalt und ehem. Vorsitzender der Linksextremismus-
Enquete.

Die Polizei Stuttgart räumte bspw. selbst ein: „Die Situation ist völlig außer Kontrolle.“ Vertreter der Altparteien sprachen sogar von „bürgerkriegsähnliches Zuständen“, natürlich ohne dabei zu realisieren, dass gerade ihre Politik der letzten Jahre geradewegs zu diesen Zuständen führte.

Leider ist davon auszugehen, dass sich diese Entwicklung in Deutschland noch fortsetzen und weiter verschärfen wird, da sich die Regierung völlig im „Kampf gegen Rechts“ verzettelt und erschöpft und dabei die wirkliche Gefahr für den freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat konsequent herunterspielt. Aber der harten Realität entkommt man nicht, so sehr man sich auch in linker Utopie verliert.

Befremdlich wirkt natürlich, dass die Leitmedien nicht oder kaum auf die offensichtliche Klientel in ihrer Berichterstattung eingeht und den Leser darüber im Dunkeln lassen möchte. Hier soll die linkslastige Obrigkeit allem Anschein nach geschützt und der politische Irrweg im Dunkeln gelassen werden. Allerdings ist dies im heutigen Zeitalter nicht mehr zu verheimlichen, kursierende Videos und Augenzeugenberichte zeigen deutlich, dass gewaltaffine Gruppen linker Anarchisten und Migranten hinter den Ausschreitungen stehen. Selbstverständlich fragt Ungetrübt Media bei den verantwortlichen Stellen trotzdem wieder genauer nach, wir dürfen also gespannt sein.

weitere Infos/ Quellen:

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/stuttgart-strassenschlachten-polizei-100.html

https://www.welt.de/vermischtes/article209988097/Stuttgart-Die-Schreckensbilanz-der-Krawallnacht.html?cid=socialmedia.facebook.shared.web

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s