Tödliche Messerattacke in Leverkusen. Interview mit Ratsherr und Oberbürgermeisterkandidat Markus Beisicht

In den zurückliegenden Stunden gab es in #Leverkusen eine tödliche Messerattacke, einen Raubüberfall und einen SEK-Einsatz. Wir befragen Ratsherr und Oberbürgermeisterkandidat Markus Beisicht zu den aktuellen Ereignissen.

  1. Herr Beisicht erstmal vielen Dank das Sie uns für ein Interview zur Verfügung stehen. In Leverkusen gab es in den letzten Stunden gleich drei Verbrechen die für überregionale Schlagzeilen sorgen. Ein Raubüberfall in Wiesdorf, einen SEK-Einsatz in Manfort und eine tödliche Messerattacke auf eine junge Frau in Leverkusen/Schlehbusch. Was sagen Sie zu den aktuellen Vorfällen?

Antwort:

Als erstes möchte ich den Angehörigen, der jungen Frau, die so tragisch aus ihrem Leben gerissen wurde, mein herzlichstes Beileid ausdrücken und der Familie viel Kraft wünschen.
In Leverkusen explodiert offensichtlich die Kriminalität. Es gibt in unserer Stadt seit Jahren rechtsfreie Räume und Plätze, die man besser bei Dunkelheit meidet. Die aktuellen Fälle sind die Spitze des Eisbergs! Es ist unfassbar, dass eine junge Frau brutal im Herzen von Schlebusch ermordet wurde ! Es ist befremdlich, dass die Polizei und die Ordnungsbehörden zur Herkunft des Täters keine Angaben machen.

  1. In der Berichterstattung der Leitmedien und auch in Presseanfragen bekommen wir immer mitgeteilt, dass die Kriminalität in Deutschland rückläufig ist. Wie beurteilen Sie die Situation am Beispiel von Leverkusen?

Antwort:

Oberbürgermeister Uwe Richrath und der Kölner Polizeipräsident behaupten ständig, dass die Kriminalität in Leverkusen rückläufig sei und dass man in der Stadt überall sicher sei! Das genaue Gegenteil ist richtig! Noch nie haben sich so viele meist ältere Menschen , aber auch junge Frauen aus guten Gründen unsicher gefühlt wie gegenwärtig ! Die Behörden ignorieren auch die Tatsache, dass unzählige Straftat gerade aus Angst gar nicht mehr zur Anzeige gebracht werden. In Leverkusen hat man darüber hinaus über Jahrzehnte die kriminellen Machenschaften einer stadtbekannten Großfamilie regelrecht toleriert und dann darf man sich über die stetig wachsende Clan-Kriminalität nicht wundern!

  1. Sie sind selbst Stadtrat und Oberbürgermeisterkandidat in Leverkusen. Was müsste Ihrer Meinung nach in den Bereichen Sicherheit und Kriminalitätsbekämpfung getan werden?

Antwort:

Wir dürfen keine rechtsfreien Räume mehr tolerieren! Auch für die Angehörigen einer stadtbekannten Großfamilie haben unsere Gesetze zu gelten! Leverkusen braucht ein eigenständiges Polizeipräsidium, um effektiv die ausufernde Kriminalität bekämpfen zu können. Kriminelle Migranten ohne Bleibeperspektive müssen konsequent abgeschoben werden! Der politisch korrekte Kuschelkurs in der Stadt gegenüber kriminellen Jugendgangs mit und ohne Migrationshintergrund muss unverzüglich beendet werden!

  1. Bei Tätern mit Migrationshintergrund wird oftmals die Herkunft des Täters verschwiegen, selbst Fahndungsaufrufe der Polizei sind oftmals sehr nebulös gestaltet. Was sagen Sie zu diesem Sachverhalt.

Antwort:

Wer aus Gründen der politischen Korrektheit die Herkunft eines Täters bewusst verschweigt, die versucht die Öffentlichkeit zu manipulieren und untergräbt das Vertrauen in Polizei und Medien! Wir müssen endlich ohne politische Scheuklappen auch über die Herkunft eines Tatverdächtigen eines Kapitalverbrechens sprechen dürfen!

Wir bedanken uns für das kurzfristige Interview.

Kurzbiographie Markus Beisicht

Markus Beisicht ist 57 Jahre alt und in Leverkusen als Rechtsanwalt tätig. Verheiratet mit einer Gynäkologin, er ist Vater von zwei Kindern. Dem Rat der Stadt gehört er seit 2009 an. Bei der Kommunalwahl am 13.09.2020 kandidiert er erneut für den Stadtrat. Zudem ist er der Oberbürgermeisterkandidat des Aufbruch Leverkusen.

https://www.ksta.de/region/leverkusen/stadt-leverkusen/frau-in-leverkusen-niedergestochen-sek-stuermt-wohnung-und-nimmt-38-jaehrigen-fest-36961462

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s