Tageskolumne 03.12.2020

„B“ wie Berlin oder bekloppt. Die WHO hat ihre Empfehlungen zum Maskentragen ausgeweidet ähm ausgeweitet. Ganz neu empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation das Tragen von Masken in der eigenen Wohnung, wenn die Lüftung dort nicht gut ist oder nicht richtig beurteilt werden kann. Dies gelte speziell bei Besuch von Aussenstehenden, wenn der Abstand von mindestens einem Meter nicht eingehalten werden kann. Hmm. Gilt das auch für Polizeibeamte die ab 6.00 Uhr in der Frühe auf der Matte stehen können? Egal. Trotzdem bleibt die von Bill Gates gesponserte Organisation dabei, dass der Nutzen des allgemeinen Maskentragens bei gesunden Menschen bisher nicht nachgewiesen sei. „Zur Zeit gibt es nur begrenzte wissenschaftliche Nachweise über die Wirksamkeit des Maskentragens bei gesunden Menschen, um Infektionen mit Atemwegsviren, einschliesslich Sars-CoV2, zu verhindern“. Hmm. Auch schön.

Ob Thomas Mettenleiter, Präsident des Friedrich-Loeffler-Institutes, schön ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Er hat erstmals seit der bundesweiten Meldepflicht für an Corona erkrankten Haustieren die Kenntnis von zwei infizierten Vierbeinern. Hmm. Es handelt sich hierbei um eine Katze aus Frankfurt und einen Hund aus München. Bestimmt ein Afghane. Grund zur Sorge sind die tierischen Coronafälle aber laut Mettenleiter nicht. „Die Pandemie spielt sich zwischen Menschen ab“, sagte der Tierseuchenexperte. Stimmt! Haustiere lesen, hören und sehen keine Mainstreammedien. Schlaue Viecher! Mein alter Fritz wird wahrscheinlich auch noch hundert Jahre. Corona hin oder her. Er kriegt Drogen und hat Fernsehverbot. Sein Fenster zur Welt werd ich wieder schliessen bzw. abkleben müssen. Er steht auf der Armlehne vom Sofa und guckt auf seine Strasse und kommentiert lauthals. So sind sie halt. Die Schwarzen. Schäferhunde!

Bei uns in Sachsen ist sogar der Grenzzaun geschlossen worden! Nein, nicht wirklich! Sachsen hat entlang der polnischen Grenze einen Wildschutzzaun errichtet. Hmm. „Wir erhoffen uns von dem festen Zaun im Grenzverlauf einen stärkeren Schutz vor dem Übergriff der Afrikanischen Schweinepest nach Sachsen“, verkündete Sachsens Sozialministerin Petra Köpping (62, SPD). Ach so. Wildschweine machen sich übrigens rein gar nichts aus Maschendraht. Sie beissen ihn einfach durch. Warum? Weil sie es können! Hab ich selbst schon live erlebt. Aber egal. Das ist wie mit der Impfung gegen Corona. Im Rahmen der Möglichkeiten.

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s