Tageskolumne 8.12.2020

Berlin. Ich schieb Panik! Die Bundesraute des Grauens stellt klar, dass wir mit den bisherigen Massnahmen den Winter nicht durchstehen. Wir werden alle sterben! Die Bundesverkanzlerin Angela Merkel droht mit Diskussionen noch vor Weihnachten wie, wo und was man tun müsste. In Bundesländern wo die Infektionszahlen weiter steigen, müsse besonders viel getan werden, sagte sie im eingebildeten Weitblick eines Tunnelläufers mit Suizidgedanken. Verständlich. Sie ist bald obdachlos.

Der Bundestag muss wahrscheinlich abgerissen werden. Ein Mitarbeiter des Grünen-Abgeordneten Dieter Janecek hatte auf Twitter ein Bild gepostet, welches ein geritztes Hakenkreuz im Aufzug des Hohen Hauses zeigte. Die Bundestagspolizei ermittelt wegen dem verfassungsfeindlichen Symbols. Der Vorfall ereignete sich übrigens im Nebengelass Jakob-Kaiser-Haus. Hmm. Wir sagten als Kinder immer: „Wer’s zuerst gerochen, aus dem ist’s gekrochen“. Spässle!

Sachsens Pumuckel auf dem Posten des Ministerpräsidenten Michael Kretschmer macht noch keine Kreuze. Er schlägt Haken. „Die Zahlen haben sich anders entwickelt, als es notwendig ist“, verkündete der Kobold der sächsischen CDU. Die drastischeren Massnahmen sollen für alle Bürger kalkulierbar sein und mit einem entsprechenden Vorlauf veröffentlicht werden. Hmm. Ich muss Klopapier und Nudeln kaufen!

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung Marco Wanderwitz (45, CDU) ist der Witz schlechthin. „Es ist auffallend, dass die am stärksten betroffenen Regionen die sind, in denen der AfD-Stimmenanteil bei Wahlen am höchsten ist“ Hmm. Dass die CDU dort meist immer noch die Mehrheit hat, lässt der „Running-Gag“ unter den Tisch fallen. Ein Witz! Wofür brauchen wir in Mitteldeutschland eigentlich einen Ostbeauftragten? Der MDR heisst doch auch nicht ODR! Unglaublich. Aber auch egal.

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert steht nicht selten im Wald. Jetzt verkaufte er Teile davon medienwirksam beim Weihnachtsbaumverkauf irgendwo an der Pillnitzer Landstrasse am Rande der sächsischen Hauptstadt. Ob die toten Bäume ihn geduzt haben, ist nicht überliefert. Opern-Star René Pape war dabei. Schön. Kenn ich nicht. Wurscht. „Es geht mir wieder gut. Die Gallen-Kolik ist überstanden….“. Bla bla bla. „Ich muss auch keine Diät in der Weihnachtszeit machen“, sagte der gewichtigste Mann im Dresdner Stadtrat. Toll. Den schönsten Baum haben die beiden C-Promis zur Seite gestellt. Er soll versteigert werden. Hmm. Andersrum wäre es mir lieber. Egal.

In Köln liegen die Corona-Toten um die Glühwein-Buden! „Glühweinstände unterlaufen unsere Kontaktbeschränkungen. Ich verstehe nicht, weshalb die Stadt Köln das zulässt. Das kostet zum Schluss Neuinfizierte und Tote. Dazu ist später noch Zeit, wenn wir geimpft sind“, echauffiert sich die Zahnfee der SPD Karl Lauterbach. Kann dem mal einer seine Tabletten bringen? Bitte!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s