Tageskolumne 9.12.2020

Berlin. Dass die Bundesverkanzlerin einen an der Klatsche hat, ist nicht neu. Spätestens seit ihren Zitteranfällen hat Angela Merkel die Kontrolle über ihr Leben verloren. Egal. Ihren bitterbösen Humor hat der personifizierte Untergang Deutschlands noch. Das bewies Merkel in einem Interview mit dem Radiosender Jerewan ähm ,Radyo Metropol FM’, in welchem sie frierenden Schülern riet: „Vielleicht macht man auch mal eine kleine Kniebeuge oder klatscht in die Hände“ Da kann man schon mal klatschen! „Nun wenn einem kalt ist, hilft es ja manchmal“. Genau! Gegen Zitterpartien beim Klang der Deutschen Hymne helfen auch Stühle. Ohne Steckdose. Die kinderlose Mutti riet den Schülern sich eventuell etwas Wärmeres zum Anziehen mit zu bringen. Toll.

Ihr zwangsimplantierter Ziehsohn als Ministerpräsident von Sachsen Michael Kretschmer (45, CDU), will am Freitag den totalen Lockdown beschliessen. Reine Formsache. Pumuckel, der Küchentisch-Experte Dusslig ähm Martin Dulig von den Spezialdemokraten der SPD und der giftgrüne Wolfram Günther (47, Bündnis 90/Die Grünen) sprachen am Dienstagnachmittag in einer Sonderpressekonferenz über neue und deutlich strengere Massnahmen für Sachsen ab Montag 0.00 Uhr. Hmm. „Heute sind wir inzwischen an der Kapazitätsgrenze angelangt. Es geht um nichts Geringeres als um Leben und Tod“, bellte Dulig unter seinem Tisch vor! Die „Unvernunft einiger Weniger“ kritisierte er dabei scharf. Ach? Er wird doch nicht die gesellschaftspolitische Arbeit seines Sohnes bei den schwarzvermummten Systemkriegern in Frage stellen? Natürlich nicht. Egal.

Kretschmer stellt nichts in Frage. Bezüglich möglicher Ausgangssperren antwortete er dreist: „Darüber muss in den nächsten Tagen diskutiert werden, weil Ausgangsbeschränkungen nicht mehr allein wirken“. Hui! Ehrlich ist er.
In Baden-Württemberg erklärte der Landessozialminister Manfred Lucha (Grüne) nach einer Kabinettssitzung, dass Menschen künftig von der Polizei in zentrale Krankenhäuser gebracht werden können, wenn sie sich trotz Corona-Infektion nicht in Quarantäne begeben und auf andere Sanktionen nicht ansprechen. Hmm. Ich hab schon von positiven Test-Ergebnissen gehört, die völlig wahllos ähm per Post oder Internet verteilt wurden. Eine Anwesenheit beim Test war dabei nicht zwingend erforderlich. Seltsam, aber nicht auszuschliessen. Ähnliche Erfahrungen hab ich auch schon machen müssen. Ausgang offen.

Der Ausgang des Verbotes der Querdenker-Demonstration am kommenden Samstag auf der Cocker-Wiese in Dresden ist auch noch offen. Das Ordnungsamt als Versammlungsbehörde der sächsischen Landeshauptstadt sieht lieber in die Glaskugel als in das Gesetzbuch. Da geht noch was!

Apropos sehen. Sachsen-Anhalt hat die Erhöhung der Zwangsgebühren für die Öffentlich-Rechtlichen erstmal gestoppt. Ministerpräsident Reiner Haseloff (66, CDU) zieht den Gesetzesentwurf zum Staatsvertrag vor der entscheidenden Abstimmung im Parlament zurück! Unglaublich! Das gibt Mecker von Muddi und hat bestimmt ein kemmeriches ähm jämmerliches Nachspiel!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s