AfD-Sachsen im Fokus des Verfassungsschutzes!

#Tageskolumne Rückblick Montag.

Berlin. Heute ist der „Word Hijab Day“. Hä? Das heisst der Weltkopftuch-Tag. Ach so. An diesem Tag sollen alle Frauen – muslimisch oder nicht – eine Kopfbedeckung tragen. Hmm. Hab ich verpennt. Ausserdem ist es mir noch zu kalt für den Helm auf meiner Domina (Honda NX650 Dominator) und die hält noch einen Monat Winterschlaf. Egal. Viele Frauenrechtlerinnen fordern an diesem Tag einen „No Hijab Day“. Puh. Da hab ich ja noch mal Glück gehabt. Ob Rana Ahmad (35) Motorrad fährt, weiss ich nicht, aber sie wurde in einer streng muslimischen Familie im Mittleren Osten geboren. „Ich habe mich gefragt: Warum soll ich meinen Körper abdecken? Wegen der Gesetze in Saudi-Arabien konnte ich nicht NEIN sagen. Ich will atmen, ich will das Wetter geniessen wie die Männer, aber das war für mich verboten. Als ich gemerkt habe, dass ich eine selbständige Frau bin, stark bin, ich für mich alleine Entscheidungen treffen kann, habe ich das Land verlassen und konnte die Verschleierung endlich wegwerfen. Als ich zum ersten Mal ohne Verschleierung auf der Strasse war, hab ich mich gefühlt wie ein neugeborenes Baby“ Hmm. Und nun? Wohin will sie jetzt ausreisen? Ich komm mit! Ich wurde selbst in der DDR frei geboren und musste bisher noch nie um frische Luft zum Atmen betteln! Das hätte ich mir auch vor 89 nie träumen lassen. Egal.


Am Samstag ist der Polizei in Pirna ein Opel-Fahrer auf dem Sonnenstein in der Krietschwitzer Strasse mit seinem ungesicherten Hund auf dem Beifahrersitz ins Netz gegangen. Puh. Wieder Schwein gehabt. Ich war erst am Sonntag da unterwegs. Auch egal. Der Ertappte wies sich mit einem Reisepass des Deutschen Reichs und einem Führerschein des Bundesstaates Sachsens aus. Nun ja. Das fällt dann schon bissel auf. Der Hund war ausserdem noch unangeschnallt. Man kann’s auch übertreiben.


In der Landeshauptstadt von Sachsen drangen Unbekannte in der Nacht zu Sonntag in das Museumsdepot in der Marienallee der Dresdner Albertstadt ein. Das ist nun wirklich übertrieben. Die Kronjuwelen aus dem Grünen Gewölbe sind ja schon lange wech.


Die Alternative für Deutschland ist in Sachsen noch da und beschert der Brigade von „Horch und Guck“ vielleicht zusätzliche Arbeitsstunden. Der regierungsschützende Verfassungsschutz hat die AfD Sachsen eventuell zum Verdachtsfall erklärt. Hmm. Das wurde am Montag auch der PKK mitgeteilt, dem Gremium, das die Geheimdienste überwacht und dessen Mitglieder nichts nach aussen tragen dürfen, hiess es in einem Beitrag des SPD-Blatts Tag24. Herrlich! Weitermachen! Comedy vom Feinsten!

Schönen Tag!

Ute Fugmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s